Des einen Freud ist des anderen Leid. Telegram hat seinen alternativen Client jetzt auch für Android offiziell vorgestellt. In der Zwischenzeit schauen iOS-Nutzer allerdings in die Röhre: Sowohl der neue Crypto-Messenger Telegram X als auch die normale Telegram-Anwendung sind aus dem App Store verschwunden.  

Schneller und batterieschonender soll er sein, leichter zu bedienen, und auch die Qualität von Animationen wurde wohl verbessert: So hat Telegram seinen alternativen Client auf dem firmeneigenen Blog angekündigt. Telegram X wurde jetzt endlich auch für Android offiziell vorgestellt, nachdem der Crypto-Messenger für iOS-User bereits seit einiger Zeit zum Download bereitsteht. Oder besser: stand. Denn aus ominösen Gründen sind sowohl die normale Telegram-App als auch Telegram X derzeit nicht mehr im App Store von Apple zu finden.

Apple entfernt Telegram (X) aus App Store

Auf Reddit ging schnell das muntere Spekulieren über die Gründe los. Einige User befürchteten, dass Telegram X die alte Anwendung komplett ersetzen könnte. Ein anderer Nutzer postete einen Beitrag vom Support-Team des Messengers: Die Apps seien nicht mit Absicht aus dem Store verschwunden, beide Versionen sollen in Kürze wieder verfügbar sein.

Anfangs wurde ein technischer Fehler vermutet, doch mittlerweile hat Telegram-Gründer Pavel Durov für Aufklärung gesorgt: Apple habe das Unternehmen darauf aufmerksam gemacht, dass über die Messenger unangemessene Inhalte für User zugänglich gemacht wurden. Beide Anwendungen wurden deshalb aus dem App Store entfernt. Man wolle bei Telegram nun Schutzfunktionen integrieren. Anschließend sollten die zwei Apps schnell ihren Weg zurück in den Store finden.

Alternativer Client mit regelmäßigen Updates

Die Android-Nutzer dagegen brauchen sich darum nicht zu kümmern. Sowohl der übliche Telegram-Messenger als auch neuerdings Telegram X stehen ihnen bei Google Play weiter zur Verfügung. Letzterer zeigt dank einer neuen Codebasis unter anderem Animationen flüssiger an und will mit einer verbesserten Menüführung, zum Beispiel optimierten Profilseiten, überzeugen.

Telegram X wird vorerst ein experimenteller Client bleiben und soll regelmäßig neue Updates erhalten. Dass er die Telegram-App in nächster Zeit ablösen oder in diese integriert wird, erscheint eher unwahrscheinlich.