Nichts für schwache Nerven: Sony hat im Rahmen seiner Pressekonferenz auf der E3 einen ersten Gameplay-Trailer für "The Last of Us 2" gezeigt – und darin geht es nicht eben zimperlich zu. Dabei beginnt und endet das knapp zwölfminütige Video mit einem Kuss.

Aus der Protagonistin Ellie ist im zweiten Teil eine starke Frau geworden. Die Welt um sie herum ist in "The Last of Us 2" aber keinen Deut weniger brutal als im Vorgänger. Schleichen gehört immer noch zu ihrem Standard-Repertoire, sei es hinter Schränken oder im hohen Gras. Doch weiß sie sich im Trailer auch körperlich gegen menschliche Bösewichte zu behaupten.

Küssen, Köpfen, Ausweiden

Dass mit Kapuzen tragenden Plünderern nicht zu spaßen ist, macht der Clip gleich zu Beginn klar und zeigt, wie der Anführer einem gefesselten Opfer den Bauch aufschneidet. Wem heraushängende Gedärme zu viel sind, schaltet lieber vorher aus.

In den folgenden Minuten präsentiert das Entwicklerstudio Naughty Dog eine furiose Verfolgungsjagd. Die Reaktionen der Gegner wirken dabei so natürlich wie die Animationen bei deren Ableben. Ellie versteckt sich unter einem Auto, wird von einer Frau aufgespürt und schießt ihr ins Gesicht. Röchelnd sackt ihre Häscherin zusammen. Ihre Gefährten sind Ellie aber weiterhin auf den Fersen. Die trainierte Heldin nimmt es aber auch im Nahkampf mit mehreren Angreifern gleichzeitig auf.

Survival in der Postapokalypse

Den Bogen aus dem ersten Teil dient Ellie auch in "The Last of Us 2" dazu, Feinde aus weiter Entfernung lautlos auszuschalten – oder sie mit explosiven Pfeilen ganz undamenhaft zu sprengen. Im Eifer des Gefechts ist das allerdings nicht immer die beste Option, und so bleibt, was gerade zur Verfügung steht: Machete in den Hals, Axt in den Kopf, Hammer ins Gesicht. Den letzten Feind enthauptet Ellie in einer kurzen Zwischensequenz kurzerhand.

Doch nicht alle Menschen in "The Last of Us 2" sind böse: So sehen wir auch, wie Ellie mit einem anderen Mädchen tanzt – und schließlich mit ihr rumknutscht. Haben die beiden eine Zukunft? Spielt die Szene gar in der Vergangenheit? Das lässt der Trailer offen. Aber Naughty Dog zeigt ohnehin noch nicht alles: Die vom Cordyceps-Pilz zu Monstern mutierten Infizierten sind im Video nicht zu sehen. Einen Release-Termin nennen die Entwickler ebenfalls nicht. Bleibt also nur, auf den nächsten Trailer zu warten.