Ein Koffer, der sich von ganz alleine bewegt und seinem Besitzer auf Schritt und Tritt folgt? Der Travelmate kann das – und umschifft dabei mühelos Menschenmassen und Hindernisse, die ihm in den Weg geraten. Den Roboter-Koffer gibt es in drei unterschiedlichen Größen als Begleiter für die Arbeit oder auf Reisen. Ab Juni werden die ersten vorbestellten Exemplare des Travelmate verschickt.

Gepäck tragen – das ist der Teil des Urlaubs, der am wenigsten Vergnügen bereitet. Und auch mit dem Rollkoffer kann der Gang über den Flughafen zum Spießroutenlauf werden, wenn die Zeit knapp, die Tasche schwer und der Weg von anderen Reisenden versperrt ist. Abhilfe schaffen soll in solchen Fällen Travelmate, der erste autonom agierende Roboter-Koffer. Das smarte Gepäckstück der US-amerikanischen Firma Travelmate Robotics erkennt durch eingebaute Sensoren Hindernisse und Menschenmassen, die ihm den Weg versperren, und umfährt diese auf seinen Rollen mühelos. Seinem Besitzer folgt es wie sein Schoßhund, wenn dieser die Travelmate-App auf seinem Smartphone installiert und mit dem Koffer verbindet.

Dabei hat der Travelmate ordentlich Tempo drauf. Fast 11 Kilometer in der Stunde kann er erreichen und sich dabei sowohl horizontal als auch in vertikaler Position fortbewegen. In horizontaler Lage ist es sogar möglich, Gepäck nicht nur innerhalb des Roboter-Koffers zu transportieren, sondern auch auf ihm abzuladen.

Travelmate kommt mit Lautsprecher, LEDs und drahtlosem Laden

Über einen GPS-Chip, der sich auch abnehmen und an anderen Gegenständen befestigen lässt, erhält der Besitzer Auskunft über den Aufenthaltsort seines Travelmate. Ein integrierter Lautsprecher und leuchtende LEDs sorgen aber bei Bedarf vermutlich fast schon alleine dafür, dass der Roboter-Koffer gefunden wird. Ton und Licht lassen sich aber ausschalten.

Vier Stunden lang hält die Batterie des smarten Koffers, im Standby-Modus sogar ganze hundert Stunden. Der Akku wird drahtlos geladen, andere elektronische Geräte können über einen USB-Anschluss gar selbst an der Batterie aufgeladen werden. Weitere Features des Travelmate erläutert die Firma auf der Crowdfunding-Seite Indiegogo, wo Geld für das Projekt gesammelt wurde. Den Roboter-Koffer wird es in drei unterschiedliche Größen geben. Der kleinste Travelmate kostet 399 US-Dollar, das mittlere Modell 495 US-Dollar und die L-Größe 595 US-Dollar. Ab Juni sollen die ersten vorbestellten Koffer ausgeliefert werden, zuerst an die finanziellen Unterstützer über Indiegogo.