Lightning-Port, USB-C, fehlende Klinkenbuchse und nun auch noch Ultra Accessory Connector (UAC)? Apple plant offenbar wieder Neues für die Anschlüsse seiner Geräte. Jetzt will das Unternehmen einen weiteren Steckertyp in sein Lizenzprogramm "Made for iPhone" (MFi) aufzunehmen – und sorgte damit zwischenzeitlich für Verwirrung. Doch der UAC ist keinesfalls neu, nur sein Name. Er soll auch nicht den Lightning-Anschluss ersetzen, sondern Zubehörherstellern mehr Freiheiten bieten.   

In dem Gewirr unterschiedlicher Stecker und Anschlüsse ist es nicht leicht, den Überblick zu behalten. Zudem schmeckte Apples Entscheidung, die Klinkenbuchse am iPhone 7 wegzulassen und das neue MacBook Pro nur mit USB-C-Anschlüssen auszustatten, nicht jedem. Und so sorgte die Nachricht, dass die Kalifornier einen ominösen Anschlusstyp namens Ultra Accessory Connector (UAC) in ihr Lizenzprogramm "Made for iPhone" (MFi) aufgenommen hätten, zwischenzeitlich für Aufregung. Bei 9to5Mac wurde sich gar darum gesorgt, dass die erst 2012 eingeführte Lightning-Schnittstelle weichen müsse.

Apples UAC ist ein neuer alter Anschlusstyp

Aber alles halb so wild: Denn Apple hat dem Kind nur einen neuen Namen gegeben. Der Ultra Accessory Connector ist bereits auf dem Markt – unter anderem für Digitalkameras – und wird von Mitsumi unter dem Namen Mini Ultra Connector geführt, bei Nikon heißt er UC-E6. Der Konzern aus Cupertino nennt den Anschluss nun eben Ultra Accessory Connector. Dieser soll mit 2,05 x 4,85 Millimetern dünner und schmaler sein als Lightning oder USB-C, eine Ähnlichkeit zum Ultra-Mini-USB-Port lässt sich nicht leugnen.

Gegenüber Ars Technica erklärte Apple, dass das Unternehmen den UAC auf Nachfrage von Zubehörherstellern ins "Made for iPhone"-Programm aufnehmen werde. Diese erhalten damit mehr Flexibilität, etwa bei der Produktion von Kopfhörern. Denn der Anschluss soll es den Herstellern ermöglichen, den Platz im Geräteinneren besser für weitere Elektronik zu nutzen. Durch entsprechende Kabel ist die UAC-Schnittstelle dann mit Lightning, USB-C oder auch dem 3,5-Millimeter-Klinkenanschluss kompatibel.