Wer mit seinem Partner gerne unter einer Bettdecke schläft, hat oft ein Problem: Ihm ist zu warm, ihr ist zu kalt. Dieses Problem soll dank einer smarten Bettdecke bald der Vergangenheit angehören. Diese hat zwei Klimazonen, die individuell reguliert werden können.

Und das ist noch nicht alles: Die kanadischen Entwickler versprechen auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo, dass die Besitzer künftig darauf verzichten können, ihr Bett zu machen. Wie das funktioniert? Wenn die Bettdecke mit dem Namen Smartduvet Breeze nach dem Aufstehen zerknittert auf der Matratze liegt, rollt sie sich automatisch auf und zieht sich glatt. Diese Entwicklung sei überfällig, schließlich würden Autos mittlerweile auch selbst einparken können und hätten schon seit Längerem Klimaanlagen eingebaut, erklären die Entwickler in einem Video.

Die Temperaturregelung funktioniert praktisch per Smartphone-App – auf diese Weise kann der Besitzer also auch nachts mit wenigen Klicks auf seiner Bettseite für ein angenehmeres Klima sorgen. Weiterer Vorteil: Das Bett kann im Winter vorgewärmt oder an heißen Tagen schon vor dem Schlafen heruntergekühlt werden. Sogar die Anzahl der Milben soll sich dank der smarten Decke verringern, da der Benutzer weniger schwitzen würde und den Tieren somit ihr geliebtes warmes und feuchtes Klima entzogen würde.

Finanzierungsziel der smarten Decke fast erreicht

Auf Indiegogo der wird derzeit noch Geld eingesammelt, um die Decke bald produzieren zu können. 20.000 Dollar wollen die kanadischen Entwickler zusammenbekommen, dieses Finanzierungsziel ist einen Monat vor Ende der Kampagne schon fast erreicht. Zum Early-Bird-Preis von 159 Dollar plus Versand kann die Decke derzeit erworben werden, die dann im September geliefert werden soll.

Das Entwickler-Team ist jedenfalls guter Dinge, dass die Decke "Millionen Menschen zu einem glücklicheren Leben verhelfen kann".