Gamer dürfen gespannt sein: Kehrt Batman schon bald auf die Konsolen und PCs zurück? WB Games, das Label von Warner Bros. Interactive Entertainment, hat für den 8. März Großes angeteasert. "Save the date" heißt es in der Ankündigung. Von der Optik erinnert das düstere Bild an das Batman-Logo. Und schon häufen sich die Spekulationen über ein neues Videospiel aus der "Batman Arkham"-Reihe.

Mit "Batman: Arkham Knight" erschien 2015 der vierte – und vermeintlich letzte – Teil der "Batman Arkham"-Spielereihe aus dem Hause Rocksteady. Das Game für die Konsolen PlayStation 4 und Xbox One wurde meist positiv aufgenommen, die Rezeption der Version für den Windows-PC fiel aufgrund technischer Probleme weniger gut aus. Danach sollte Schluss sein. Doch selbst wenn es vom britischen Spieleentwickler Rocksteady keine neuen Teile geben sollte, schließt das nicht aus, dass Publisher Warner Bros. Interactive Entertainment selbst Hand anlegt.

Spekuliert wird, dass WB Games Montreal an einem Titel um Batmans Sohn Damian Wayne arbeitet. Könnte der Teaser von Warner Bros., den die Gaming-Seite ING bei Twitter teilte, also auf besagtes Spiel hindeuten? Düster und minimalistisch ist die Ankündigung, die mit der Ansage "Save the date" Großes für den 8. März erwarten lässt. Sie erinnert optisch an die Aufmachung der "Batman Arkham"-Spiele, was im Netz gleich zu Spekulationen um ein neues Game um den schwarzen Ritter führte. Als weiterer Kandidat wird außerdem "Mordor 2" als Nachfolger von "Mittelerde: Mordors Schatten" gehandelt.

Batman: Arkham VR für PlayStation VR

Ganz still standen die Maschinen in den Rocksteady Studios in letzter Zeit dann aber doch nicht: Im Oktober vergangenen Jahres erschien mit "Batman: Arkham VR" ein Spiel für PlayStation VR – das erste Game aus der "Arkham"-Reihe in Ego-Perspektive, in diesem Fall: aus der Sicht von Batman. Und da Superhelden bekanntlich gerne unerwartet wieder auftauchen, ist es gar nicht so unwahrscheinlich, dass WB Games am 8. März die Rückkehr von Batman verkündet.