Da der WhatsApp-Status auf mehr Kritik als auf Begeisterung stieß, ruderte der Messenger-Dienst wieder zurück und kündigte an, den alten Status wieder in die App aufzunehmen. Nach einer kurzen Beta-Phase können nun zumindest alle Android-User nach dem Update auf die Version 2.17.107 wieder einen Text-Status verfassen. Dieser findet sich dann unter der Option "Info" und ergänzt den Stories-Status.

Zukünftig können Android-Nutzer ihren Status nun wieder länger als nur 24 Stunden behalten. Nach dem aktuellen Update findet sich der alte Text-Status, bei dem der User selbst für Änderungen oder ein Löschen sorgen muss, unter den Profileinstellungen bei Info. Ganz wie beim ursprünglichen Status können die Nutzer dafür aus einer Liste von Vorschlägen auswählen, ob sie gerade Im Fitnessstudio sind oder Schlafen. Daneben kann natürlich auch jeder selbst ein paar Worte eintippen. Der neue Stories-Status, bei dem Bilder und Videos geteilt werden konnten, die dann nach 24 Stunden automatisch verschwinden, bleibt aber trotzdem bestehen.

iPhone-Nutzer müssen sich noch etwas gedulden

Läuft WhatsApp auf einem iOS-Betriebssystem oder auf einem Windows Phone, müssen die User noch etwas auf die Rückkehr des alten Status warten. Bislang hat WhatsApp nur seine Android-Version mit dem Update versorgt. Für die anderen Smartphones ist aber ebenfalls eine Rückkehr des Text-Status geplant. Wahrscheinlich werden auch dort beide Statusversionen nebeneinander angeboten.

Auf anderen Plattformen wird der Stories-Status hingegen sehr gut aufgenommen. Während ursprünglich Snapchat allein über das Feature verfügte, führte Facebook es sowohl bei Töchterchen Instagram, als auch in der eigenen Messenger- sowie Haupt-App ein. Zu Beschwerden kam es jedoch nur bei der WhatsApp-Einführung, was aber auch daran liegen kann, dass hier ein bestehendes Feature komplett ersetzt und der Status nicht einfach nur hinzugefügt wurde.