Falsche Gutscheine, angeblich neue Emojis oder Farben – WhatsApp wird immer wieder von Spam-Attacken heimgesucht. Offenbar will der beliebte Messenger nun stärker dagegen vorgehen. In der Beta-Version 2.17.224 für Android wurde eine neue Funktion entdeckt: Über einen Button können Nutzer jetzt Kontakte oder Gruppen bei WhatsApp als Spam melden.

Spam-Nachrichten bei WhatsApp versprechen Gutscheine, eine Auswahl neuerEmojis oder ein neues Design der Benutzeroberfläche. Klickt der Nutzer auf einen häufig im Chat enthaltenen Link, wird er auf eine falsche Webseite weitergeleitet, die im schlimmsten Fall Malware auf seinem Gerät installiert.

WhatsApp sagt den Fake News und Abo-Fallen jetzt den Kampf an. In der Android-Beta 2.17.224 entdeckte der in der Regel gut informierte Twitter-Account WABetaInfo eine Spam-Meldefunktion für Gruppen und Kontakte. Auf dem im Tweet enthaltenen Screenshot ist ein Button abgebildet, auf dem in roter Farbe "Report Spam" – in Allianz  mit einem nach unten zeigenden Daumen – zu lesen ist. Schafft es das Feature in die reguläre WhatsApp-Anwendung, ließen sich über die Funktion beispielsweise Nachrichten mit verdächtigen Links als Spam melden, die ein nichts Böses ahnender Kontakt versendet hat. Denn häufig fordern solche Spam-Nachrichten den Empfänger dazu auf, weitere Freunde oder Gruppen einzuladen, damit er das darin Beworbene erhält. Doch auch beim Beenden nervtötender und ungewollter Gruppenchats kann die Spam-Meldefunktion behilflich sein.

Spam-Meldefunktion für Nachrichten von unbekannten Nummern schon vorhanden

Genau genommen existiert in WhatsApp auch jetzt schon ein Feature, über das sich Spam melden lässt. Erhält der Nutzer eine Nachricht von einer unbekannten Nummer, die noch nicht in seinen Kontakten vorhanden ist, hat er zwei Optionen: Er kann die Nachricht annehmen und die Nummer hinzufügen oder aber "Spam melden und blockieren" antippen.