Gute Nachrichten für alle nachtaktiven WhatsApp-Nutzer: Bald soll sich der Messenger an die Dunkelheit anpassen können und dadurch für angenehmeres Chatten sorgen. Der Dark Mode steht angeblich bereits in den Startlöchern.

Diverse andere Apps, wie etwa YouTube oder Telegram, haben es schon vorgemacht. Jetzt soll auch WhatsApp endlich nachziehen und auf dem Smartphone einen Dark Mode erhalten, wie WABetaInfo auf Twitter berichtet. Die Betreiber der Seite prüfen in regelmäßigen Abständen den Code von WhatsApp auf Aktualisierungen und haben dabei kürzlich anscheinend so einige versteckte Hinweise auf den Dark Mode gefunden.

Ab wann der Nachtmodus für iOS und Android zur Verfügung stehen könnte, ist zwar noch unklar. Da jedoch bereits erste Spuren davon im Code zu finden sind, dürfte es wohl nicht mehr lange dauern. Dass in letzter Zeit immer mehr Anwendungen ein Update mit Dark Mode bereitstellen, hat einen guten Grund. Denn durch ihn wird das Chatten bei sehr schlechten Lichtverhältnissen meistens deutlich entspannter.

Dark Mode rückt Apps nachts ins richtige Licht

Wie auch WhatsApp, sind viele der Programme auf dem Handy grundsätzlich in einen weißen oder zumindest sehr hellen Hintergrund eingebettet. Was bei Tageslicht von Vorteil ist, damit die Schrift auch bei Sonnenschein optimal zu lesen ist, kann bei einer dunklen Umgebung jedoch schnell anstrengend werden.

Der Dark Mode bettet eine Anwendung dagegen in deutlich dunklere Töne ein, womit sie weniger grell und dadurch angenehmer wirkt sowie die Augen geringer belastet. Je nach App wird der Nachtmodus entweder bei Dunkelheit automatisch aktiviert oder er lässt sich manuell einschalten. Wir dürfen gespannt sein, wie der künftige Dark Mode bei WhatsApp funktionieren wird und in welches Licht er dann den Messenger taucht.

Ähnliche Artikel