WhatsApp setzt seinen Feature-Marathon fort: In der Beta-Version 2.17.265 für Android wurde eine Bild-in-Bild-Funktion für Videogespräche entdeckt. Allerdings soll die Option wohl erst mit Android O zur Verfügung stehen. Bis das Feature von vielen Android-Usern genutzt werden kann, wird es wohl noch eine Weile dauern.

Bild-in-Bild-Videotelefonate sind eine praktische Sache: Während der Gesprächspartner in einem minimierten Fenster weiterhin zu sehen ist, können auf dem restlichen Bildschirm andere Aktionen ausgeführt werden. Das dachte sich wohl auch WhatsApp. Vor allem für den beliebten Messenger wäre solch ein Feature wünschenswert, denn so könnten weiter Chatnachrichten beantwortet werden, während der Nutzer gleichzeitig einen WhatsApp-Videocall tätigt.

Bild-in-Bild-Videocalls für WhatApp kommen erst mit Android O

Wieder einmal ist es der Twitter-Account WABetaInfo, der genau so eine Funktion nun in der WhatsApp-Beta 2.17.265 für Android entdeckt hat. Einziger Haken: Die entsprechende Schnittstelle kommt wohl erst mit Android O, ältere Versionen des Betriebssystems können die Option nicht ermöglichen. Bislang ist Android 8.0 allerdings nur als Entwickler-Preview auf  ausgewählten Geräten verfügbar. Bis Android O und damit auch das neue WhatsApp-Feature der Bild-in-Bild-Videogespräche für die Allgemeinheit bereitsteht, wird es noch eine Weile dauern.

Auch lässt sich aus dem Tweet von WABetaInfo nicht entnehmen, wie das minimierte Fenster des Videotelefonats beschaffen ist. Lässt sich das Fenster innerhalb des gesamten Display verschieben oder bleibt es statisch an einer Stelle? Und: Lassen sich während des Bild-in-Bild-Videogesprächs nur innerhalb von WhatsApp Dinge simultan machen oder kann die Anwendung im Hintergrund laufen, während Aktionen auch außerhalb der App ausgeführt werden?