Manchmal ist eine Text- oder Sprachnachricht nicht genug – dann ist ein Videoanruf genau das Richtige. Genau so begründet WhatsApp seinen Einstieg in den bereits umkämpften Markt der Videotelefonie. In den kommenden Tagen soll die neue Funktion verfügbar sein.

Skype und Facetime bekommen demnächst Konkurrenz: von WhatsApp. Bereits seit einiger Zeit experimentiert die Chat-App mit der Integration von Videocalls herum. Jetzt ist der Beta-Test beendet und die Funktion wird für alle Kunden zur Verfügung gestellt. Ob WhatsApp also mit dem iOS-, Android- oder Windows-Smartphone genutzt wird, ist völlig egal: Über das Telefon-Icon in der App kann in Zukunft zwischen einem normalen Telefonanruf und einem Videocall ausgewählt werden. Zunächst soll die Funktion nur im Einzelchat funktionieren, Gruppen-Videocalls werden noch nicht unterstützt.

WhatsApp will mit seiner neuen Funktion die Videotelefonie für alle Smartphone-Besitzer zugänglich machen, unabhängig davon, in welchem Mobilfunknetz sie sich befinden oder welches Handy sie haben. Die beliebte Messenger-App wird derzeit von über einer Milliarde Menschen genutzt.

WhatsApp-Video mit guter Bild- und Sprachqualität

Die Bild- und Sprachqualität soll ersten Tests zufolge sehr gut sein, zumindest, wenn auch die Netzanbindung gut ist. Mit der Integration von Videotelefonie zieht WhatsApp mit dem Mutterkonzern Facebook und dessen Messenger gleich. Wann genau die Funktion im Einzelnen verfügbar sein wird, steht noch nicht fest. WhatsApp verspricht in seinem Blog aber, dass dies in den kommenden Tagen passieren wird.