WhatsApp führt einen reinen Text-Status ein. Ganz neu klingt das nicht. Schließlich gab es vor dem Stories-Status auch nur Text. Mit dem Update wurde der Text allerdings etwas aufgehübscht und erhält neben einem farbigen Hintergrund auch die Option, Links einzubinden.

Derzeit vergeht kaum ein Tag, an dem Facebook nicht ein Update oder zumindest eine neue Beta-Version für Töchterchen WhatsApp ausrollt. Die aktuelle Neuerung dürfte insbesondere die User erfreuen, die den Status aktiv nutzen. Laut Facebook (Stand August) sind das immerhin 250 Millionen Menschen. Neben Bildern oder Videos kann nun ein bunt unterlegter Text als Status gewählt werden. Dazu befindet sich neben dem Kamerasymbol ein Stift-Icon. Darüber lässt sich ein Textfeld öffnen, in dem per Fingertipp eine Hintergrundfarbe aus der Farbpalette ausgewählt und mit verschiedenen Schriftarten und Emojis ergänzt werden kann. Das Update wird derzeit für iOS und Android ausgerollt.

Weitere Neuerungen in Arbeit: Livestreams & Shopping-Tool

Doch da bei WhatsApp bekanntlich nach dem Update vor dem Update ist, feilt Facebook schon an den nächsten neuen Features. So hat WhatsApp wohl die technischen Grundlagen für eine Livestream-Funktion geschaffen, hieß es bei WABetaInfo. Damit sollen Liveberichterstattungen im Messenger möglich sein. Das könnte die Berichterstattung vom Smartphone revolutionieren. Die Entwicklung stecke aber noch in den Kinderschuhen, sodass derzeit nicht abzusehen ist, wann der erste Livestream via WhatsApp starten wird.

Auch zum Einkaufshelfer will sich WhatsApp mausern. Derzeit beschränkt sich dieser Service allerdings auf einzelne Anbieter, die ihre Bestellung auch per WhatsApp-Nachricht entgegennehmen. Eine generell eingebaute Shop-Funktion gibt es noch nicht. Doch was nicht ist, kann ja noch werden.