WhatsApp hat eine Desktop-Version seines Messengers veröffentlicht. Das Programm kann auf Windows- und Apple-Geräten genutzt werden. Für die User neben dem Web-Client eine weitere Möglichkeit, per Computer Nachrichten zu verschicken.

WhatsApp bietet über seine Website  eine Desktop-Version an. Die Version mit der Nummer 0.2.5371 läuft als eigenständiges Programm auf Windows 8, Windows 8.1, Windows 10 und OS X. Im Blog des zu Facebook gehörenden Messengers heißt es: „Die App spiegelt Chats und Nachrichten von deinem mobilen Gerät.“

Wer darauf hofft, mit dem Programm auch ohne Handy Nachrichten verschicken zu können, irrt. Es muss das entsprechende Smartphone an, verbunden und in der Nähe sein, um den Dienst nutzen zu können. Es empfiehlt sich also auch hier, beim Verschicken größerer Datenmengen auf eine WLAN-Verbindung des Handys zu achten, anderenfalls könnte das Datenvolumen reduziert werden oder es entstehen zusätzliche Kosten.

WhatsApp Web lässt grüßen: Login per QR-Code

Wollen Sie die neue WhatsApp-Desktop-Version nutzen, sollte Ihnen das Programm als Nutzer des Web-Interface des Messengers äußerst bekannt vorkommen. Haben Sie die Software installiert und gestartet, müssen Sie einen QR-Code scannen. Unterschied zur Online-Anwendung: Das Prozedere ist einmalig, der Scanvorgang muss nicht wiederholt werden.

Alles Weitere, was die Funktionen und den Look der Anwendung angeht, entspricht im Großen und Ganzen der Web-Version. Heißt: Am linken Rand werden in einer Spalte die Kontakte angezeigt, daneben je nach angeklicktem Kontakt der Verlauf der Konversation aus Texten, Bildern oder Videos. Unter dem Verlauf findet sich ein Feld, um eigene Nachrichten zu verfassen und zu senden.