Seit Beginn der Woche waren Videoanrufe unter WhatsApp via Windows Phone möglich – jetzt ist auch Android an der Reihe. Mit der aktuellen Beta-Version ist es möglich, Freunde per Video anzurufen.

Wer die neue Video-Funktion ausprobieren möchte, muss die Version 2.16.318 etwa von der Seite APK Mirror herunterladen - bei Google Play gibt es keine Beta-Versionen. Danach ist es ganz einfach: Sie suchen einen Kontakt aus, tippen darauf und wählen “Video Call” aus, beschreibt Android Police den Prozess. Eine ausführliche Anleitung dazu, wie Sie eine APK-Datei installieren, finden Sie im UPDATED-Ratgeber “Nicht in Google Play: Apps per APK-Methode installieren”.

Auch der Gesprächspartner braucht WhatsApp mit Video

Wenn die angerufene Person die neue Version von WhatsApp mit der Video-Funktion ebenfalls installiert hat, dann sieht der Anruf ähnlich aus, wie etwa bei Apples FaceTime. Sollte die Funktion beim Gesprächspartner fehlen, erscheint eine entsprechende Benachrichtigung. Nach Windows Phone ist Android jetzt die zweite Plattform, auf der Videoanrufe mit WhatsApp verfügbar werden.

Es ist noch nicht ganz klar, ob es in der Beta-Version nötig ist, sich einmal neu einzuloggen, um die Videofunktion zu aktivieren. Wenn es mit der Bildtelefonie nicht gleich klappt, lohnt bestimmt ein Versuch. In ersten Tests wirkte die Verbindung gut, aber auch bei einem schnellen WLAN etwas stockend. Daran dürfte WhatsApp noch arbeiten, denn der Hersteller bittet um Rückmeldungen in Sachen Qualität. Wenn diese Probleme in einigen Wochen behoben sind, wird der Videoanruf auch bei der normalen App im Store landen, die sich jeder einfach aus Google Play herunterladen kann.