Nun ist es sicher: Das Samsung Galaxy S8 bekommt seinen eigenen digitalen Assistenten. Der südkoreanische Elektronikhersteller holt sich dafür Hilfe vom kalifornischen Startup Viv Labs. Dahinter stecken jene Entwickler, die Apples Siri auf den Weg brachten.

Apple hat Siri, die Nutzer von Microsoft bekommen Hilfe von Cortana und Google hat in diesem Jahr erst seinen neuen Assistant vorgestellt. Auch Samsung-Geräte verfügten mit S Voice schon über einen Sprachassistenten. Nun hat der südkoreanische Elektronikhersteller aber einen richtigen digitalen Assistenten in Arbeit – und der soll sogar schon im Samsung Galaxy S8 zum Einsatz kommen, wie Reuters berichtet. Das veraltete S Voice soll dann wohl in den Ruhestand geschickt werden.

Samsung setzt für seinen neuen Assistenten auf die Expertise von Viv Labs. Das kalifornische Artificial Intelligence-Startup wurde erst im Oktober von dem südkoreanischen Elektronik-Riesen aufgekauft. Dort arbeiten die Entwickler, die bis 2010 für Apple an Siri getüftelt haben. Nachdem Apple Siri Inc. übernommen hatte, machten sich die Mitbegründer Dag Kittlaus, Adam Cheyer und Chris Brigham selbstständig und riefen mit Viv Labs ein neues Unternehmen ins Leben.

Samsungs Siri könnte Bixby heißen

Samsungs digitaler Assistent soll auf der von Viv Labs entwickelten künstlichen Intelligenz Viv basieren und im Gegensatz zu Siri sogar Informationen von externen Diensten und Drittanbietern verarbeiten und ins eigene System integrieren können. Auch ein möglicher Name für Samsungs neuen Sprachassistenten kursiert schon im Netz: Bixby. SamMobile berichtet, dass sich Samsung den Markennamen bereits habe schützen lassen.

Um das Samsung Galaxy S8 ranken sich derzeit allerhand Gerüchte. Es wird erwartet, dass der Elektronikhersteller sein neues Smartphone Ende Februar 2017 vorstellen wird. Allerdings will das Wall Street Journal jetzt erfahren haben, dass sich der Release des neuen Samsung-Flaggschiffs auch verschieben könnte. Demnach wollen die Koreaner ihr Galaxy S8 weiter optimieren und sicherstellen, dass das neue Spitzenmodell auch wirklich ein durchschlagender Erfolg wird. Die Veröffentlichung könnte demnach erst im April 2017 stattfinden.