Für Spieler mit eingeschränkter Mobilität ist der Umgang mit einem gewöhnlichen Gaming-Controller nicht immer einfach. Microsoft hat nun ein Spezialmodell entwickelt, das dieses Problem lösen soll.

Microsofts Standard-Controller für die Xbox One wurde in jahrelanger Arbeit für Gaming optimiert. Leider ist er in vielen Fällen, in denen Spieler in ihren Bewegungen eingeschränkt sind, nicht brauchbar. Um die Anpassung von Buttons, Bewegungstasten und Co. an die ganz unterschiedlichen Anforderungen betroffener Gamer zu ermöglichen, hat Microsoft einen flexibel konfigurierbaren Controller entwickelt, wie das Unternehmen nun mitteilt.

Wie funktioniert das?

Das von Microsoft vorgestellte System besteht zunächst aus einer Plattform, die alle Kontrollelemente des gewöhnlichen Xbox-Controllers enthält. Die große Besonderheit ist aber, dass im Gehäuse etliche Anschlüsse für zusätzliche Eingabegeräte untergebracht sind. Spieler, die in ihrer Bewegung eingeschränkt sind, sollen sich mit diesen Zusatzgeräten sozusagen solch einen Controller bauen können, wie sie ihn benötigen.

Kann ein betroffener Spieler beispielsweise nur nicht die Buttons auf der rechten Seite des Xbox-Controllers erreichen, so kann er diesen sogar mit dem barrierefreien Controller verbinden: Während er also beispielsweise mit der linken Hand am Standard-Controller die Bewegungen seiner Spielfigur kontrolliert, führt er vielleicht mit dem Kinn, dem Ellenbogen oder auch mit dem Fuß Aktionen aus.

Bald im Handel

Wie Microsoft in seiner Ankündigung verrät, hat das Unternehmen eng mit unterschiedlichen Organisationen zusammengearbeitet, um den Xbox Adaptive Controller zu entwickeln. Außerdem ging der Windows-Entwickler auch eine enge Kooperation mit Drittherstellern von Eingabegeräten ein, um die Verwendung verschiedenster Hardware-Komponenten mit dem barrierefreien Controller zu ermöglichen. Informationen zu empfohlenen Partnergeräten finden Gamer auf der Webseite von Microsoft.

Erscheinen soll der Xbox Adaptive Controller noch im Laufe des Jahres und exklusiv im Microsoft Store zum Preis von 89,99 EUR. Weitere Informationen zur barrierefreien Hardware will Microsoft im Rahmen der Electronic Entertainment Expo (E3) in Los Angeles zwischen dem 12. und 14. Juni 2018 verraten.