Microsoft hat gerade neue Details zur kommenden Monster-Konsole mit dem Namen Xbox Project Scorpio freigegeben. Sie wird wesentlich stärker sein als die Xbox One und damit, wie schon vermutet, die Leistung bieten, um Spiele in 4K-Auflösung nativ und ohne Einschränkung zocken zu können.

Eigentlich war damit gerechnet worden, dass Microsoft den Projektnamen Scorpio durch einen anderen ersetzen und diese Information heute bekannt geben würde. Doch in einem 15 Minuten langen Video präsentierte Digital Foundry, die bei Microsoft zu Gast waren, stattdessen einige neue Spezifikationen zu technischen Details des Geräts. Die offizielle Vorstellung lässt aber weiter auf sich warten.

Xbox Scorpio könnte 499 Dollar kosten

Microsoft hatte bereits damit geworben, dass die neue Xbox die leistungsstärkste Spielekonsole der Welt werden soll – und scheint das auch umzusetzen: Die Gerüchte zur Rechenpower von 6 TFLOPS haben sich bewahrheitet. Die verbaute Grafikkarte soll mit einer enorm hohen Taktung von 1.127 Megahertz laufen und somit die Vorgänger-Konsolen weit hinter sich lassen. Sie hätte damit das bisher höchste Grafikpotenzial einer Videospielkonsole. Im Hinblick auf die weitere Ausstattung orientiert sich die Scorpio hingegen am Vorgänger, der Xbox One S. So soll die neue Hardware ebenfalls mit einem 4K UHD Blu-ray Laufwerk ausgestattet werden.

Wie außerdem bekannt wurde, wird die Scorpio mit einer 8-Kern-CPU mit 2,3 GHz ausgestattet sein und damit besser dastehen als die PS4 Pro. Zudem soll die Neuentwicklung 12 GB Arbeitsspeicher mit einer Speicherbandbreite von 326 GB/s bieten. Als Festplatte wurde eine 2,5 Zoll große HDD mit 1 TB verbaut. Ein UHD Blu-ray Laufwerk und eine moderne Lüftungslösung sind ebenfalls mit an Bord. Wie bei der Xbox One S ist auch bei der Scorpio das Netzteil intern verbaut.

Für 499 US-Dollar soll sie laut der Einschätzungen von Digital Foundry Gamer glücklich machen – allerdings erst ab Herbst dieses Jahres. Die PS4 Pro hatte zum Verkaufsstart lediglich 400 Dollar gekostet. Der offizielle Preis, das Design und der Lieferumfang der leistungsstarken Spielkonsole stehen damit immer noch nicht fest. Diese Informationen und weitere Details kommen vermutlich bei der Spielemesse E3 am 11. Juni 2017 ans Licht.