Der schwarze Hai greift erneut an: Xiaomi steht jüngsten Leaks zufolge kurz davor, sein Gaming-Smartphone BlackShark 2 zu veröffentlichen. Das könnte als klare Ansage für Razer verstanden werden. Im Rennen um das coolste und auffälligste Zocker-Smartphone will Xiaomi jedenfalls nicht den Kürzeren ziehen. 

LED-Effekte, wo das Auge hinreicht: Das Xiaomi BlackShark 2 ist vor Kurzem in einem Hands-on-Video auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo aufgetaucht. Insider verbreiteten den gerade einmal neunsekündigen Clip dann auf Slashleaks und stellten ihn zusätzlich bei YouTube ein.

Die Netzgemeinde gibt auf der Leak-Seite positives Feedback: Ganze 100 % der User gehen davon aus, dass das Hands-on-Video tatsächlich die zweite Generation des schwarzen Hais zeigt.

Farbenfroh und blinkend

Nachdem Xiaomi sein erstes BlackShark bereits im April in China gelauncht hatte, kamen am gestrigen Donnerstag via AndroidAuthority Gerüchte auf, dass es das Gaming-Phone bald auch nach Europa treiben könnte. Und dann soll schon ein Nachfolger in den Startlöchern stehen?

Durchaus denkbar, nachdem der amerikanische Gaming-Spezialist Razer am gestrigen Donnerstag sein Razer Phone 2 der Öffentlichkeit präsentierte. Da will der chinesische Hersteller Xiaomi wohl schnellstmöglich ein Konkurrenzprodukt in Umlauf bringen.

Und genau wie das Razer Phone 2, blinkt auch das Xiaomi BlackShark 2 farbenfroh und optisch ansprechend. Ein stilisiertes "S" auf der Rückseite wechselt dabei zwischen den Nuancen Blau, Rot, Grün und Gelb. Ihm stehen zwei schmale Streifen an den Seitenrändern des Gerät bei, die sich ein wenig heller zeigen, als das intensiv beleuchtete S.

TENAA-Leak verrät Specs

Zusätzlich war das BlackShark 2 Ende September bei der chinesischen Zulassungebehörde TENAA aufgetaucht. Dort verriet ein Datenblatt ein wenig über die Specs des Gaming-Phones. So soll es – ähnlich wie sein Vorgänger – mit einem 4.000 mAh starken Akku ausgestattet sein. Ebenso soll der Bildschirm bei 5,99 Zoll verbleiben. Er könnte allerdings durch schmalere Ränder optisch größer ausfallen als beim originalen BlackShark.

Wann der schwarze Hai Nummer 2 dann in die Läden kommt, ist bislang noch unklar. Hersteller Xiaomi lässt sich bislang nur zu einem Statement hinreißen: "Unleashing Soon" (dt. "Bald entfesselt").