Der chinesische Hersteller Xiaomi hat in Peking offiziell sein neues Flaggschiff präsentiert. Das Xiaomi Mi 6. Das Smartphone soll mit einer starken Ausstattung punkten, die mit den Vorzeigemodellen der Konkurrenz durchaus mithalten kann. Auffällig: Bei den Kopfhörern übernahmen die Chinesen die viel kritisierte Vorlage von Apple.

Genau wie das iPhone 7 besitzt das Xiaomi Mi 6 keine Audioklinke für Kopfhörer oder Headsets. Ein Schritt, mit dem Apple die Tech-Fans in zwei Lager gespalten und viele Kontroversen ausgelöst hatte. Portale wie TechCrunch, die über das neue Spitzenmodell der Chinesen berichteten, hoben diesen Aspekt prompt besonders hervor.

Dabei hat die übrige Ausstattung durchaus Beachtung verdient, ist sie in vielen Punkten doch auf dem neuesten Stand der Technik. So steckt unter dem Gehäuse, das es in drei Farben sowie einer Keramik-Version gibt, der momentan schnellste Qualcomm-Prozessor, der Snapdragon 835. Als interner Speicher stehen je nach Ausführung 64 oder 128 GB zur Verfügung, hinzu kommen 6 GB Arbeitsspeicher sowie ein 3.350 mAh Akku. Der Fingerabdruckscanner befindet sich unter dem Glas des 5,15 Zoll Displays.

Vor allem die Dual-Kamera des Xiaomi Mi 6 punktet

Große Aufmerksamkeit heimste bei der Präsentation auch die Kamera ein. Entgegen den Erwartungen ist das Mi 6 nicht nur in der Plus-Version mit einer Dual-Kamera ausgestattet, sondern auch in der Basisvariante. Die zwei Linsen mit ihren 12 Megapixel haben eine unterschiedliche Brennweite, wie es bereits vom iPhone 7 Plus bekannt ist. 4K-Aufnahmen, Zeitlupe, ein zweifacher optischer sowie ein zehnfacher digitaler Zoom und schließlich ein Bildstabilisator bieten beste Bedingungen für Hobby-Fotografen. Für Selfies steht eine Frontkamera mit 8 Megapixel zur Verfügung.

Ob sie ihr neues Spitzenmodell auch auf dem europäischen Markt herausbringen wollen, hat Xiaomi noch nicht bekannt gegeben. Ab 28. April soll das Mi 6 also zunächst nur in der chinesischen Heimat an den Start gehen. Dort wird die günstigste Version 2.499 Yuan kosten, umgerechnet rund 338 Euro. Die Keramik-Variante mit 128 GB Speicher ist für 2.999 Yuan, also rund 406 Euro, zu haben. Der Importpreis dürfte deutlich höher liegen.