Für den 25. April lädt der chinesische Smartphone-Gigant Xiaomi zur Pressekonferenz – ohne zu verraten, was er dort vorstellen will. Doch die Tech-Gemeinde geht fest vom Startschuss für das neue Discount-Modell Xiaomi Mi 6X aus, das schon bei der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA gesichtet wurde.

Der Vorgänger, das Xiaomi Mi 5X, kam in Europa als Mi A1 auf den Markt und punktete mit einer soliden Mittelklasse-Ausstattung und Dual-Kamera zu einem Preis um 200 Euro. Jetzt scheint der Nachfolger in den Startlöchern zu stehen. Denn im Gegensatz zum neuen Flaggschiff Xiaomi Mi 7, das ebenfalls noch in diesem Quartal vorgestellt werden dürfte, hat das Mi 6X schon die Zulassung durch die TENAA erlangt, berichtet gizmochina. So kann man davon ausgehen, dass die Einladung zur Pressekonferenz am 25. April dem neuen Discount-Smartphone gilt, das wir dann hierzulande wohl als Mi A2 kennenlernen werden.

Xiaomi Präsentation Einladung
Mit dieser Einladung ruft Xiaomi zum Event am 25. April. (© 2018 Xiaomi / Weibo)

Dual-Kamera und aktuellstes Android

Nach den Informationen aus der TENAA-Zulassung wartet das Xiaomi Mi 6X/Mi A2 voraussichtlich mit der folgenden Ausstattung auf:

  • 5,99-Zoll-Display mit einer Auflösung in FHD+
  • Octacore-Prozessor mit 2,2 GHz
  • Varianten mit 4 GB RAM und 64 GB Speicher oder 6 GB RAM und 128 GB Speicher
  • Dual-Kamera mit 20 + 12 MP Auflösung
  • 20 MP Frontkamera
  • 2.910 mAh Akku
  • Betriebssystem Android 8.1 Oreo mit der Benutzeroberfläche MIUI

Altehrwürdige Uni statt moderner Konferenzsaal

Als Schauplatz für die Präsentation hat Xiaomi übrigens einen höchst ungewöhnlichen Ort gewählt: die Universität Wuhan, die zu den renommiertesten Hochschulen im Reich der Mitte zählt. Doch das Prestige war vermutlich ebenso wenig der Grund für die Wahl wie der 196 Hektar große Campus, der von den Studierenden angeblich als der "schönste der Welt" gepriesen wird. Denn an der Universität Wuhan hat auch Lei Jun studiert – und der ist heute CEO von Xiaomi.