Dass Xiaomi an einem eigenen Falt-Smartphone arbeitet, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Dass die Entwicklung aber bereits so weit ist, wie sie ist, war bislang unbekannt. Nun sorgt der Hersteller aber selbst für Aufklärung in einem offiziellen Statement – und prompt setzt die Netzgemeinde Konzeptbilder hinterher.

Bereits Anfang Januar tauchte ein Video auf Twitter auf, das ein ungewöhnliches Falt-Smartphone aus dem Hause Xiaomi zeigen sollte. Die Gerüchte von damals scheinen sich heute zu bestätigen. Zumindest lässt ein offizielles Statement des chinesischen Konzerns nur noch wenig Raum für Spekulationen. Wie GSMArena berichtet, gab Xiaomi gegenüber den Insidern von LetsGoDigital an, an einem "double fold smartphone" zu arbeiten – und dabei auf viele technische Herausforderungen zu stoßen.

Erstes Duo-Falt-Smartphone der Welt?

Geht es nach dem offiziellen Statement Xiaomis, setzt der Hersteller alles daran, der erste mit einem Duo-Falt-Smartphone im Portfolio zu sein. Dafür würde zusammen mit einem Zulieferer und zahlreichen Entwicklern gearbeitet, die den Falt-Mechanismus und die Anpassung der Xiaomi-internen Benutzeroberfläche MIUI aufeinander abstimmen.

Am Ende könnte so ein Produkt auf den Markt kommen, das in ausgeklapptem Zustand Tablet-Größe erreicht und zu beiden Außenseiten hingefaltet werden kann. Durch dieses Design würde es der Hersteller aus dem Reich der Mitte schaffen, sich eindeutig von seiner Konkurrenz abzuheben – und trotz einer "verspäteten" Lancierung eines Falt-Smartphones Aufsehen zu erregen.

Kommt das Beste zum Schluss?

Mittlerweile gilt es als (fast) gesichert, dass Samsung in wenigen Tagen auf seinem Unpacked-Event das Galaxy X – oder Galaxy Fold – vorstellen wird. Und auch Huawei hat bereits durchblicken lassen, dass ein Falt-Smartphone auf dem MWC Ende Februar präsentiert wird. Sollte Xiaomi hier tatsächlich zeitlich hinterher hinken, muss das Endprodukt sicher umso spektakulärer sein, um sich erfolgreich auf dem Markt positionieren zu können.

Wann wir mit einer Präsentation rechnen können, steht noch in den Sternen. Bekanntlich kommt das Beste ja aber immer zum Schluss. Gut möglich also, dass Xiaomi den Trubel um Samsung und Huawei mit ansehen wird und mit ein wenig zeitlichem Abstand dann zum Gegenschlag ausholt.