Design der etwas anderen Art: Mit seinem neuen Flaggschiff XZ4 will Sony sich offenbar weiterhin von der Smartphone-Konkurrenz abheben. Anstatt blind Trends zu folgen, entwickelt der japanische Hersteller angeblich ein Gerät im 21:9-Format.

Jüngste Leaks aus China wollen Details zu Sonys Smartphone-Flaggschiff 2019 herausgefunden haben. Auf dem chinesischen Twitter-Pendant Weibo wurden Bilder publik, die das XZ4 zeigen sollen. Oder zumindest dessen Display. Handelt es sich hierbei tatsächlich um das besagte Gerät, beweisen die Japaner erneut, dass sie sich nicht einfach an Trends und Modeerscheinungen der Branche orientieren.

Das besagte Leak-Foto bei Weibo offenbart ein schlankes und hohes Design im ungewöhnlichen 21:9-Format. Weitere Renderfotos, die unter anderem bei GizmoChina aufgetaucht sind, stellen ein Smartphone mit durchaus sichtbaren Rändern und rückseitiger Triple-Kamera in Aussicht.

Neues Design, modernes Innenleben?

Neben dem ungewöhnlich schlanken Design will das XZ4 offenbar auch mit seinen inneren Werten punkten. Anfang Januar wurden Benchmarks bekannt, die dem Gerät den höchsten Single-Core-Score zusprachen, der bei AnTuTu je gemessen werden konnte. Mit 3.497 Punkten übertraf das Sony-Modell mit der Nummer l8134 selbst Spitzenreiter wie das iPhone Xs Max.

Insider gehen davon aus, dass es sich bei l8134 um das XZ4 handelt. Angeblich ist es mit einem Snapdragon 855 Octa-Core-SoC und satten 8 GB RAM ausgestattet. Ob diese Ergebnisse allerdings der Wahrheit entsprechen oder manipuliert sind, wird derzeit noch heiß diskutiert.

Vorstellung auf dem MWC

Als gesichert gilt dagegen das Präsentationsdatum des XZ4. Auf dem World Mobile Congress Ende Februar soll es wohl so weit sein. Dann wird sich auch zeigen, ob Sony bei seinen etwas dickeren Rändern und dem Erhalt der 3,5-mm-Klinke bleibt. Auch die Gerüchte um das seltene 21:9-Format des Smartphones werden sich dann definitiv als wahr oder falsch herausstellen.