Bei Fernsehern, Notebooks und vielen anderen Bildschirmen sind Breitbildformate nicht ohne Grund längst gang und gäbe. Da passte es nie so recht in Bild, dass vertikal aufgenommene Videos in der YouTube-App zwei riesige schwarze Balken an die Seite gestellt bekamen. Doch damit ist jetzt Schluss.

Als anders als bisher soll der YouTube-Player auf dem iPhone künftig in der Lage sein, hochkant aufgenommene Videos automatisch an das Display des Smartphones anzupassen. Bisher wurden derlei Videos zentral innerhalb eines Fensters im herkömmlichen Querformat abgespielt. Die freien Bereiche links und rechts des Videos blieben bei YouTube einfach schwarz – das Video selbst nahm also nur etwa ein Drittel des Fensters ein, in dem es dargestellt wurde.

iOS-Version von YouTube ist spät dran

Auch wenn für die meisten iOS-Nutzer die positive Komponente dieser jüngsten Mitteilung überwiegen dürfte, mag zumindest der Zeitpunkt den einen oder anderen iPhone-Besitzer verwundern – hatte YouTube eine vergleichbare Anpassung für Android-Geräte doch schon vor geraumer Zeit vorgenommen.

Hinzu kommt, dass es gerade Smartphones sind, die aufgrund ihrer Bauform von vertikal aufgenommen Videos profitieren können, obwohl derartige Aufnahmen generell eher unbeliebt sind. Immerhin: YouTube hatte das Update The Verge zufolge bereits seit Monaten getestet und zu diesem Zweck vereinzelt Nutzern zur Verfügung gestellt. Seit dieser Woche sollen die gleichermaßen sinnvollen und überfälligen Anpassungen flächendeckend ausrollen.

Nicht alle Videos funktionieren

Wer nun meint, nie mehr auf die Hochkant-Darstellung zu treffen, sollte sich trotz des Updates nicht zu früh freuen. So sollen bestimmte Videos auch weiterhin nur wie bisher angezeigt werden, wie The Verge weiter berichtet. Betroffen ist demnach jenes Material, dem bereits im Zuge der Bearbeitung schwarze Balken hinzugefügt wurden. Diese nehme die App als konventionelles Breitbild-Video wahr.