Die Google-Tochter YouTube will mit digitalen Eigenproduktionen künftig den TV-Shows und Streaming-Diensten Konkurrenz machen. Mehr als 40 Webserien und andere Shows kündigte das Unternehmen an. Sieben davon sollen kostenfrei verfügbar sein und noch in diesem Jahr starten.

Bislang setzte YouTube vor allem auf die Videoproduktionen seiner Nutzer. Nun will das Online-Videoportal neue Wege beschreiten und setzt dafür auf zugkräftige Prominenz wie Sängerin Katy Perry oder Schauspieler Kevin Hart, wie der offizielle YouTube-Blog berichtet. Hauptkriterium: Die Stars sollen online viele Follower haben, um eine möglichst große Community begeistern zu können. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Shows mit vornehmlich in den USA bekannten Moderatoren, Schauspielern und Comedians an den Start gehen. Darunter auch Showmaster Ellen DeGeneres oder Rapper Ludacris.

YouTube plant insgesamt 40 Eigenproduktionen

Die Shows, in denen Perry ihre Zuschauer zum Beispiel mit hinter die Kulissen nimmt oder Hart als Fitness-Guru unterwegs wird, sollen exklusive Einblicke in das Leben der Promis gewähren. Die Clips werden allerdings von Werbung unterbrochen. Die Werbeerlöse sollen auf diese Weise deutlich steigen, zudem möchte YouTube mit dieser Strategie interessanter für Sponsoren werden.

Wer auf Reklame verzichten will und die Shows auch offline konsumieren möchte, kann den kostenpflichtigen Abo-Dienst YouTube Red in Anspruch nehmen. Dieser ist in Deutschland bisher jedoch nicht verfügbar. Auf dem Kanal will YouTube im Laufe der kommenden Jahre insgesamt 40 Eigenproduktion an den Start bringen, um im lohnenswerten digitalen TV-Markt mitmischen zu können. Denn der weltweite Gesamtumsatz durch Online-Fernsehen und digitale Videodienste soll laut einer Studie im Jahr 2020 bei über 38 Milliarden Euro liegen, berichtet wired.de.