Google hat YouTube Music offiziell angekündigt. Der neue Streamingdienst soll Google Play Music ersetzen und einen stärkeren Fokus auf Videos erhalten – zumindest in der entsprechenden Premium-Version.

Das neue Angebot von Google teilt sich laut des offiziellen Unternehmens-Blogs in drei Bereiche auf: die Basis-App "YouTube Music" sowie die kostenpflichtigen Erweiterungen "YouTube Premium" und "YouTube Music Premium". Die beiden letztgenannten Dienste unterscheiden sich durch die Verfügbarkeit von Videos ("YouTube Premium") und den Preis. Der Rollout des Streamingdienstes beginnt ab dem 22. Mai 2018. Auch in Deutschland, Österreich und der Schweiz steht der neue Service dann zur Verfügung.

Alle Musik an einem Ort

YouTube Music soll ein "Streamingdienst für Musik mit der Magie von YouTube" sein. Nutzer können angeblich einfacher neue Songs finden und gleichzeitig von den Vorteilen eines stärker personalisierten Dienstes profitieren. Google zufolge soll die verfügbare Musik stärker an einem Ort konzentriert werden: "Die Tage des Hin- und Herspringens zwischen mehreren Musik-Apps und YouTube sind vorbei."

Das Design von YouTube Music unterscheidet sich 9to5Google zufolge nicht groß vom Vorgänger. Der größte Unterschied besteht offenbar tatsächlich in den Kategorien, die auf dem Startbildschirm zu sehen sind: Neuerscheinungen, eine Favoritenliste und ein Karussell mit "Wohlfühl-Favoriten".

Songs aus Google Play Music bleiben

Die Basisversion YouTube Music ist kostenlos erhältlich. Für YouTube Music Premium verlangt Google 9,99 Dollar pro Monat. Dafür gibt es keine Werbung sowie die Möglichkeit, die App im Hintergrund Musik abspielen zu lassen und Songs herunterzuladen. Für den Preis von 11,99 Dollar erhalten Nutzer YouTube Premium, das "YouTube Red" ersetzt. Hier gibt es die gleichen Vorteile wie in der Premium-Musik-Version für Videos – und dazu exklusive Inhalte der "YouTube Originals".

Wer bislang ein Abonnement bei Google Play Music besessen hat, erhält stattdessen künftig einfach die Mitgliedschaft bei YouTube Music Premium. Alle erworbenen Songs, Alben und Playlists bleiben Google zufolge auch in dem neuen Streamingdienst erhalten.

Ähnliche Artikel