Ein Smartphone, zwei Bildschirme: Das ZTE Axon M markiert das erste Modell, bei dem sich zwei Displays zu einem größeren zusammenfalten lassen. Das zeigt die Inhalte entweder auf besonders großer Fläche oder liefert einen Split-Screen-Modus. Jetzt stellten die Chinesen das Smartphone offiziell vor.

Werden Smartphones mit faltbarem Display das "next big thing"? Samsung glaubt ja und schraubt schon seit Längerem an einer Lösung. "2018 soll es soweit sein, kündigte einer der drei CEOs der Südkoreaner, Koh Dong-Jin, kürzlich an. Auch der Softwarekonzern Microsoft könnte an einem faltbaren Gerät arbeiten, deuten Gerüchte um einen entsprechenden Patentantrag und eine geheimnisvolle Werbung an. Doch bis die beiden Giganten konkrete Modelle vorstellen, wird das faltbare Smartphone von ZTE aus dem chinesischen Shenzen schon längst in den Regalen liegen – zumindest in den USA. Dort soll das Axon M noch in diesem Jahr in den Handel kommen, exklusiv vertrieben über die Telefongesellschaft AT&T. Nach Europa soll das Modell ebenso gelangen wie nach China und Japan.

"Das ZTE Axon M ist der Beginn eines signifikanten Leistungssprungs der Smartphones, und ZTE ist führend auf diesem Weg", wirbt Lixin Cheng, CEO der Mobilfunksparte der Chinesen, für das Gerät. Dieses weist zumindest eine Möglichkeit, wie die Smartphone angesichts des Trends zu immer größeren Displays, die auch Filme und AR-Anwendungen in ausreichender Größe darstellen, noch einfach zu handhaben sind: Der Bildschirm wird geteilt.

Eine Kamera für zwei Funktionen – je nach benutztem Display

Beim ZTE Axon M ist deshalb jeweils ein 5,2-Zoll-Display auf der Vorder- und Rückseite angebracht. Die hintere Seite kann über ein Gelenk nach vorn geklappt werden und bildet zusammen mit dem zweiten Bildschirm ein Display von 6,75 Zoll. Das zeigt entweder ein umso größeres Bild, oder aber auf beiden Displays laufen jeweils unterschiedliche Programme parallel. Auch möglich: ein "Spiegel-Modus", in dem auf beiden Bildschirmen das Gleiche zu sehen ist, allerdings gespiegelt. So können sich zwei Personen gegenübersitzen und zum Beispiel bequem das gleiche Video sehen.

Einen Blick auf das ZTE Axon M und die verschiedenen Möglichkeiten der beiden Bildschirme erlaubt dieses Video:

Im Gegensatz zu den zwei Displays gibt es beim ZTE Axon M nur eine einzige Kamera mit 20 Megapixel Auflösung, angebracht an der Frontseite. Der Clou: Je nachdem, welches Display man nutzt, dient sie entweder als Selfie-Kamera (bei der Bedienung der Vorderseite) oder als "normale" Kamera (ausgelöst über das rückseitige Display).

Das sind die wichtigsten Ausstattungsmerkmale des ZTE Axon M:

  • 2 x 5,2 Zoll LCD-Displays mit je 1.920 x 1.080 Pixel Auflösung, 426 ppi
  • Snapdragon 821
  • 4 GB Arbeitsspeicher
  • 64 GB interner Speicher, per microSD erweiterbar auf 256 GB
  • 20-Megapixel-Kamera
  • 3.180 mAh Akku mit QuickCharge
  • Betriebssystem Android 7.1.2 Nougat
  • Bluetooth, Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinkenbuchse

Der Verkaufsstart und der Preis für Deutschland sind noch nicht bekannt.