Die Zeit der Falt-Smartphones hat gerade erst begonnen, schon drängt ein weiterer Hersteller in Richtung Markt: ZTE arbeitet offenbar an einem Handy mit enormem Display und Klapp-Mechanismus. Einen gravierenden Unterschied gibt es dabei jedoch zu den bereits veröffentlichten und geleakten Falt-Modellen.

Honor macht es, Apple ist auch dabei, Samsung und Huawei haben ihre Geräte sogar schon vorgestellt. Die Falt-Smartphones sind der große Trend für 2019. Auf diesen Zug will anscheinend auch ZTE aufspringen, wie GSMArena berichtet. Doch der Weg des chinesischen Herstellers unterscheidet sich dabei deutlich von dem seiner Konkurrenten, wie ein Patent beweisen soll.

Klapp-Smartphone-Design im Retro-Stil

Die meisten kürzlich vorgestellten oder geleakten Falt-Smartphones haben eines gemeinsam: Sie lassen sich im geschlossenen Zustand verwenden und erweitern ihren Bildschirm automatisch beim Auseinanderfalten oder -klappen. Dafür befindet sich ein Display außen wie innen.

Gerade das scheint bei dem Gerät von ZTE allerdings nicht der Fall zu sein. Dem  Patent und ersten aufgetauchten Renderbildern zufolge könnte das Smartphone lediglich einen innen liegenden Bildschirm aufweisen. ZTE orientiert sich damit anscheinend an dem Design von Klapp-Handy-Guru Motorola, der in den 90ern und 2000ern auf die Technik setzte und für dieses Jahr ein faltbares Smartphone im Retro-Stil namens Razr 2019 plant.

Dual-Cam und USB-C-Port?

Über die Specs des Modells von ZTE ist bisher noch nichts Konkretes bekannt. Es bleibt damit erstmal nur die Spekulation anhand des Patents. Darin zu sehen ist eine Dual-Cam auf der Rückseite, mit einer weiteren Aussparung daneben, die wahrscheinlich für den Blitz vorgesehen ist.

Seitlich rechts am Handy gelegen sind anscheinend der Button für die Lautstärkeregelung und die Ein-/Aus-Taste. Ebenfalls an dieser Stelle zu sehen ist eine Aussparung, die auf den Steckplatz für die SIM-Karte hinweisen könnte. Das Patent enthält ebenso eine Ansicht von der Unterseite des Geräts. Dort zu sehen ist eine Aussparung, die für einen USB-C-Anschluss dienen könnte.

Auf weitere Informationen zu dem Klapp-Smartphone müssen wir leider noch warten. Doch wir dürfen gespannt sein, was die Leak-Gemeinde in den nächsten Wochen und Monaten über das Handy in Erfahrung bringt.