Programmieren fandest du schon immer interessant, doch die vermeintliche Komplexität dieser Aufgabe hat dich bisher abgeschreckt? Dabei musst du kein IT-Nerd sein, um Grundkenntnisse aktueller Programmiersprachen zu beherrschen. Denn es gibt eine Reihe von Apps, mit denen du das Programmieren anschaulich lernen kannst. UPDATED stellt dir in diesem Ratgeber 5 Programme vor, die dich der begehrten Fähigkeit näherbringen. Und die teilweise auch für Fortgeschrittene nützlich sind.

“Lrn”: Interaktive Mini-Quiz für iOS

Mit interaktiven Quiz-Aufgaben führt dich die Programmier-App “Lrn” in die JavaScript-Programmierung ein. Vorkenntnisse sind nicht nötig, das Programm lehrt dich anfangs die Basics vom richtigen Lesen, Schreiben und Sprechen der Programmiersprache.

Im Anschluss lassen sich sechs weitere Kapitel durchnehmen, die auf den vorigen aufbauen und ihrerseits in mehrere Bereiche aufgeteilt sind. Immer wenn du ein Multiple-Choice-Quiz richtig gelöst hast, wirst du zur nächsten Teillektion weitergeleitet.

“Lrn” soll Spaß machen, kurzweilig sein und ist bestens für einen ersten Eindruck des Programmierens geeignet. Es ist laut den Entwicklern als Brücke zu intensiveren Online-Tutorials gedacht.

Die App “Lrn” ist derzeit nur für iOS verfügbar, eine Android-Version befindet sich aber in Vorbereitung (Stand Oktober 2018). Du kannst “Lrn” kostenlos herunterladen. Um an alle Lektionen zu gelangen, sind allerdings In-App-Käufe notwendig.

Spielerisch Programmieren lernen mit der App Lrn
Mit der App “Lrn” lernst du spielerisch Programmieren. (© 2018 Lrn Labs / Screenshot / Updated)

“SoloLearn”: Eigenen Code direkt ausprobieren für iOS und Android

Die Programmier-App “SoloLearn” ist zwar auf Englisch gehalten, doch dafür bietet sie neben JavaScript auch andere Programmiersprachen an wie HTML, CSS, PHP, SQL und viele mehr.

Die App setzt ebenfalls auf interaktive Lerninhalte:  Es gibt Kurse zu verschiedenen Sprachen, die in sogenannte Konzepte unterteilt sind. Zu jedem Konzept wird eine Reihe von Erklärungen bereitgestellt. Am Ende einer Sektion kannst du ein Quiz und eine Prüfung absolvieren – bist du erfolgreich, erhältst du ein Zertifikat.

Das Programm bietet dir darüber hinaus die Möglichkeit, die ersten selbst geschriebenen Codes gleich auf deinem Handy auszuprobieren. Du kannst dich zudem mit anderen Nutzern der App über Fortschritte und Fragen austauschen.

“SoloLearn” ist kostenlos und für Android und iOS verfügbar. Die kostenpflichtige Version “Solo Learn Pro” ist frei von Werbung und bietet Zusatzfeatures wie individuelle Zielsetzung und tägliche Reports.

Programmieren lernen mit der App SoloLearn
Die Programmier-App “SoloLearn” ist für Anfänger und Fortgeschrittene gleichermaßen geeignet. (© 2018 SoloLearn Inc / Screenshot / UPDATED)

“Mimo”: Mit kurzen Lektionen sofort ein Ergebnis für iOS und Android

Auch die App “Mimo” ist geeignet, dir als Anfänger das Programmieren beizubringen. Sie setzt auf sehr kurze Lektionen, die nur wenige Minuten dauern und dennoch sofort Erfolge liefern sollen. Bereits mehr als drei Millionen User nutzen die App des Wiener Startups bereits.

Die ersten Schritte sind darauf ausgelegt, unter Anleitung eine eigene Webseite, eine eigene App und ein einfaches Spiel zu programmieren. Im Anschluss kannst du auch mit “Mimo” diverse Programmiersprachen lernen, darunter Swift (iOS), Kotlin (JavaScript-Alternative für Android-Entwicklung), JavaScript, HTML, CSS oder Python. Ein direktes Feedback dokumentiert den Lernfortschritt.

Die Programmier-App “Mimo” ist für iOS und Android kostenlos verfügbar. Die Entwickler bieten aber auch eine kostenpflichtige Premium-Version an, mit der du die Fortgeschrittenen-Lektionen aufrufen kannst.

Programmieren lernen mit der App Mimo
Die App “Mimo” will Laien das Programmieren beibringen. (© 2018 Mimohello GmbH / Screenshot / UPDATED)

“Swift Playgrounds”: Spielerisch Swift erlernen für iOS

Die App “Swift Playgrounds” ist darauf ausgerichtet, auf dem iPad das Programmieren in der Apple-Sprache Swift zu lernen. Interaktive Spiele mit Comic-Charakteren helfen dir, die benötigten Codes zu behalten. Nach und nach erschaffst du deine eigenen Programme.

Der Aufbau ist denkbar einfach gehalten, sodass auch Schulkinder nicht überfordert werden. Durch stete Wiederholungen stellen sich auch schnell Erfolge ein. In den späteren Leveln folgen schwierigere Funktionen, Anweisungen und Algorithmen.

Auch nach dem Absolvieren aller Lektionen wirst du zwar nicht ohne Weiteres in der Lage sein, eine neue App zu kreieren, doch du bekommst ein gutes Gefühl dafür, was Programmieren mit Swift bedeutet. “Swift Playgrounds” ist für iOS kostenlos verfügbar.

Programmieren lernen fürs iPad mit Swift Playgrounds
Die App “Swift Playgrounds” wurde speziell für das iPad entwickelt. (© 2018 Apple / Screenshot / UPDATED)

App erstellen ohne Programmierkenntnisse

Auch Apps für iOS oder Android kannst du mittlerweile ohne Programmierkenntnisse erstellen. Dafür gibt es – zumeist kostenpflichtige – Online-Baukästen, mit deren Hilfe Du eine App selbst zusammenklicken kannst. Beispiele hierfür sind “appTITAN” und “iBuildApp”.

“Grashopper”: Googles App für JavaScript für iOS und Android

Die Programmier-App “Grashopper” stammt aus dem Hause Google. Sie will dir, wie viele der oben genannten Alternativen auch, das Coden auf spielerische Art und Weise beibringen. Die App erläutert grundlegende Konzepte zu JavaScript, fragt Wissen ab und bietet einen Bereich, in dem du das Ergebnis deiner Programmierversuche sofort präsentiert bekommst.

Die englischsprachige App erinnert dich daran, möglichst täglich eine Lektion zu bearbeiten, und verteilt Achievements für erreichte Ziele. Insgesamt gibt es drei Kapitel: Im ersten bekommst du die Grundlagen vermittelt, im zweiten machst du dich an einfache Animationen und das dritte behandelt kompliziertere Funktionen aus der D3-JavaScript-Bibliothek.

“Grashopper” ist für iOS und Android kostenlos verfügbar.

Spielerisch programmieren lernen mit der App Grashopper
Bei der App “Grashopper” soll der Spaß am Lernen im Vordergrund stehen. (© 2018 Area 120 Inc./ Screenshot / UPDATED)

Programmier-Apps eignen sich optimal für den Einstieg

Programmier-Apps eignen sich für alle, die noch gar keine Ahnung davon haben und erstmals in die Materie eintauchen wollen.

Die neu erworbenen Fertigkeiten können dir sogar im Beruf hilfreich sein, denn Grundwissen des Codens wird immer gefragter. Um deine Kenntnisse zu vertiefen, kannst du später auf Bücher oder Online-Tutorials zurückgreifen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.