Wo geht es zur nächsten Tankstelle? Was will mir das Warnschild sagen? Im Ausland erleben wir es immer wieder selbst: Ohne die Landessprache bleiben uns viele wichtige Informationen verborgen. Von einem regen Austausch mit der einheimischen Bevölkerung ganz zu schweigen. Umgekehrt ist es nicht anders. Doch wie können Neuankömmlinge und Deutschland-Fans schnell und einfach mit den richtigen deutschen Wörtern jonglieren? Diese sieben Apps können ihnen helfen.

Die Basis: “Deutschtrainer A1”

Hinter dieser App steckt der wohl erfahrenste Deutschlehrer der Welt: das Goethe-Institut. Schon über ein halbes Jahrhundert lang verbreitet der gemeinnützige Verein die deutsche Sprache und Kultur, rund eine Viertelmillion Menschen besuchen jährlich die Kurse in knapp 100 Ländern.

Was bietet die App “Deutschtrainer A1”?

Die kostenlose App “Deutschtrainer A1” soll den Grundwortschatz sowie die Strukturen der deutschen Sprache vermitteln. In zehn Kapiteln mit je rund 20 kurzen Übungen werden Lückentexte, Kreuzworträtsel oder Zuordnungen von Wörtern zum richtigen Bild gemeistert. Auch gibt es Wortsuchen in einem Buchstabengitter oder vertauschte Satzteile.

Thematisch reicht die Palette von Zahlen über die Uhrzeit bis zum Einkauf von Lebensmitteln. So können Anfänger die ersten Herausforderungen im deutschen Alltag schon nach kurzer Zeit bewältigen.

Die App ist für iOS und Android kostenfrei erhältlich.

Deutschlernen-App Deutschtrainer A1 Screenshots
Der “Deutschtrainer A1” bietet einen leichten Einstieg durch ein niedriges Sprachlevel. (© 2018 Goethe-Institut e.V. / Google Play)

Die Grammatik-Spezialisten: DeutschAkademie

Die DeutschAkademie bietet neben Gruppenkursen auch einen kostenlosen Onlinekurs mit dem angeblich umfassendsten Grammatiktrainer der deutschen Sprache. Für unterwegs gibt es eine zugehörige App.

Was bietet die App der DeutschAkademie?

Vor allem die Grammatik steht im Vordergrund der App. Mehr als 22.000 Übungen sollen den User fit machen für Adjektive, Adverbien, Akkusativ und Co. Deshalb kann ein gewisses Basiswissen nicht schaden. Das Menü gibt es auf Wunsch trotzdem auch auf Englisch.

Vom Anfängerlevel A1 bis zum umfangreichen Wortschatz auf Sprachniveau C1 deckt die App ein großes Spektrum ab. Für die Erfolgskontrolle sorgen vielseitige Statistiken und Bewertungen.

Für iOS heißt die App “Learn German DeutschAkademie” und kostet 3,49 Euro (Stand: November 2018). Die werbefinanzierte Android-App ist unter dem Namen “Deutsch Übungen Grammatik” zu finden.

Deutschlernen-App DeutschAkademie Screenshots
Die DeutschAkademie versorgt sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene mit zahlreichen Grammatikübungen und Erfolgsstatistiken. (© 2018 DeutschAkademie / Google Play)

Der Warentest-Tipp: “Ankommen”

Diese App hat gleich mehrere Gründer: Hinter der Entwicklung stecken das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge, die Bundesagentur für Arbeit, das Goethe-Institut und der Bayerische Rundfunk. Die Stiftung Warentest erklärte sie – als eine von nur zwei Sprach-Apps – für “ohne Einschränkungen empfehlenswert”.

Was bietet die App “Ankommen”?

“Ankommen” richtet sich vor allem an Neuankömmlinge in Deutschland, denn neben dem Grundwortschatz vermittelt sie auch einen Einblick in die Regeln und Gebräuche hierzulande. Wie bekomme ich ärztliche Versorgung? Wo stelle ich welchen Antrag? Wie melde ich mein Kind in der Schule an? Diese und noch viele weitere Fragen zum Alltag werden in einfachen, anschaulichen Übungen beantwortet.

Die App gibt es kostenlos und werbefrei für iOS und Android. Neben Deutsch “spricht” sie auch Arabisch, Englisch, Französisch und Persisch.

Deutschlernen-App Ankommen Screenshots
Die App “Ankommen” soll neben dem Spracherwerb auch die Integration in den Alltag unterstützen. (© 2018 Bayerischer Rundfunk / Google Play)

Eine App ist kein Lehrer

Die Stiftung Warentest hat im Jahr 2016 Apps zum Deutschlernen unter die Lupe genommen und betont: Eine App ist kein Ersatz für einen Sprachkurs.

Denn um “richtig” Deutsch zu lernen, müssten Grammatik und Wortschatz systematisch geübt werden. Dies könne eine App – im Gegensatz zu einem guten Sprachkurs – nicht leisten. Doch für einfache Einheiten und fürs Vokabellernen seien Apps durchaus geeignet.

Spiel für Anfänger: “Lern Deutsch – Stadt der Wörter”

Der Park, die Kirche, der Bahnhof. Der Bus, das Taxi, der Zug. Wer sich als Sprachfremder durch die Stadt bewegt, trifft überall auf unbekannte Wörter. Das Goethe-Institut, das auch den “Deutschtrainer A1” entwickelt hat, hilft mit einer virtuellen Erkundungstour durch die “Stadt der Wörter”. Auch diese App erhielt eine Empfehlung von der Stiftung Warentest.

Was bietet die App “Lern Deutsch – Stadt der Wörter”?

Der Spieler erstellt seinen Avatar und erforscht die deutschsprachige Spielwelt. Immer wieder warten Aufgaben auf ihn, mit denen er vorwärtskommen oder neue Accessoires für seine Figur ergattern kann. Der eingebaute Sprachkurs mit Bildern, Audios und Beispielsätzen hilft ihm dabei weiter. In Multiplayer-Spielen kann er außerdem seinen frisch erworbenen Sprachschatz mit anderen vergleichen.

“Lern Deutsch – Stadt der Wörter” ist für das Anfängerlevel A1 geeignet und komplett kostenlos für iOS und Android erhältlich.

Knifflig: “Lernabenteuer Deutsch – Das Geheimnis der Himmelsscheibe”

Hier kommt noch ein Spiel, das unter der Federführung des Goethe-Instituts entstand. Diese Version richtet sich an Deutschlerner, die sich bereits auf dem Sprachniveau A2 bewegen.

Was bietet die App “Lernabenteuer Deutsch – Das Geheimnis der Himmelsscheibe”?

Mit dem Wortschatz aus den Anfänger-Apps kann der Deutschschüler in dieser App ein richtiges Abenteuer erleben. An der Seite des Kunstexperten Vincent Mirano soll er herausfinden, ob die berühmte Himmelsscheibe von Nebra aus dem Museum gestohlen und durch eine Fälschung ersetzt wurde.

Mithilfe vertonter Dialoge und kleiner Lückentexte geht es auf eine Reise quer durch Deutschland. Der Spieler benötigt Kombinationssinn und seine Sprachkenntnisse, um das Geheimnis nach etwa zwei Stunden reiner Spieldauer zu lüften.

Die App ist kostenlos und werbefrei für iOS und Android erhältlich.

Für Fortgeschrittene: “Lernabenteuer Deutsch – Ein rätselhafter Auftrag”

Das dritte Spiel unter der redaktionellen Federführung des Goethe-Instituts richtet sich an Spieler, die bereits das Sprachniveau B1 erreicht haben.

Was bietet die App “Lernabenteuer Deutsch – Ein rätselhafter Auftrag”?

In einem klassischen Abenteuerspiel schlüpft der Spieler in die Gestalt der Journalistin Jayden, die einen mysteriösen Brief von ihrem Onkel erhält. Auf der Suche nach dem Onkel gerät sie in einen spannenden Kriminalfall.

Der Clou: Um das Rätsel zu lösen, muss Jayden in einem Unternehmen anheuern. Dafür heißt es: bewerben, das Vorstellungsgespräch meistern und eine Präsentation vor Publikum halten. So führt die App spielerisch in die Begriffswelt des Arbeitsalltags ein.

Die App “Lernabenteuer Deutsch – Ein rätselhafter Auftrag” gibt es kostenlos für iOS und Android.

Für zwischendurch: “Der Die Das – Deutsche Artikel”

Sie gehören zu den schwierigsten Herausforderungen für alle, die Deutsch lernen: die Artikel. Heißt es die, der oder das Katze? Am Himmel steht DIE Sonne, aber DER Mond. Wann ist was richtig?

Was bietet die App “Der Die Das – Deutsche Artikel”?

Ein Bild, ein Wort – eine Artikelauswahl. So klickt und tippt sich der Spieler durch 25.000 Wörter und lernt die passenden Artikel. Seine größten Hindernisse kann er in einer Art “Favoritenliste” speichern und gesondert immer und immer wieder üben. Zum Leistungspaket gehören auch Grammatik-Tipps, ein Quiz sowie eine Audio-Funktion. Die App ist auch offline nutzbar.

“Der Die Das – Deutsche Artikel” ist kostenlos für iOS und Android erhältlich, bietet aber In-App-Käufe an.

Deutschlernen-App Der Die Das Screenshots
Immer wiederholt, sollen die deutschen Artikel den Nutzern in Fleisch und Blut übergehen. (© 2018 Tim Freiheit / Google Play)

Die kleine Sprachschule für unterwegs

“Wer nie Deutsch gelernt hat, macht sich keinen Begriff, wie verwirrend diese Sprache ist”, witzelte der US-Schriftsteller Mark Twain in einem Aufsatz aus dem Jahr 1880. Heutzutage helfen Apps, die Verwirrung in Grenzen zu halten. Vor allem Vokabeln und erste Grammatikstrukturen lernt man mit ihrer Hilfe fast nebenbei – in der U-Bahn, vorm Schlafengehen und in der kleinen Pause zwischendurch. Und bei den vorgestellten sieben Apps ist auch gleich noch für die nötige Abwechslung gesorgt.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.