Du erhältst gerade ein wichtiges Dokument per WhatsApp und willst es auf der Stelle ausdrucken? Dank der AirPrint-Option ist das direkt vom iPhone aus möglich. Sollte der AirPrint-Drucker aber nicht gefunden werden, kann das kurz vor dem Seminar oder Meeting schnell zu einem mittelschweren Desaster werden. UPDATED erklärt dir, was in dieser Situation zu tun ist und wie du den Druckauftrag doch noch erfolgreich abschließen kannst.

Router neustarten

Als AirPrint-Erfahrener weißt du: Die Verbindung zwischen iOS-Gerät und Drucker kommt durch das Internet zustande. Besser gesagt durch dasselbe WLAN-Netz, in das sich beide Geräte einklinken können. Wird der AirPrint-Drucker also nicht gefunden, liegt die Ursache häufig am schwächelnden Internet.

Der erste Schritt, um deine Dokumente doch noch direkt von deinem iOS-Gerät aus drucken zu können, ist also der Neustart des betreffenden WLAN-Routers:

  1. Ziehe das Stromkabel des Routers aus der Steckdose heraus.
  2. Warte mindestens zehn Sekunden, bis du das Gerät wieder an die Steckdose anschließt.
  3. Lass dem Gerät einige Minuten Zeit, um wieder eine stabile DSL-Verbindung aufzubauen. Sobald das Lämpchen für DSL konstant grün leuchtet, konnte eine stabile Verbindung zum Internet hergestellt werden.

Was ist ein AirPrint-Drucker eigentlich?

Der Name sorgt zugegebenermaßen für etwas Verwirrung: “AirPrint-Drucker” klingt erst einmal nach einem speziellen Drucker der Marke Apple. Was nicht der Fall ist.

Prinzipiell ist jeder WLAN-fähige Drucker ein AirPrint-Drucker. Die Marke oder das Modell sind dabei völlig egal. Solange sich das Gerät mit dem Internet verbinden lässt, kann es Druckbefehle direkt vom iPhone oder iPad entgegennehmen.

iOS-Gerät auf WLAN-Empfang und Updates überprüfen

Die Internetverbindung ist tadellos, aber trotzdem wird kein AirPrint-Drucker gefunden? In diesem Fall könnte das Problem bei deinem iOS-Gerät liegen. Überprüfe zunächst dessen WLAN-Verbindung. Du gehst bei iPhone und iPad analog vor:

  1. Öffne deine Einstellungen, indem du auf deinem Home-Bildschirm auf das Symbol mit dem Zahnrad tippst.
  2. Tippe weiter auf WLAN.
  3. Überprüfe, ob du mit einem WLAN-Netzwerk verbunden bist.

Falls ja: Trenne die Verbindung kurzzeitig, indem du den grün hinterlegten Button bei WLAN nach links ziehst. Ist er nun grau hinterlegt, bricht dein iOS-Gerät alle WLAN-Verbindungen ab. Warte zehn Sekunden und schalte die Option wieder an. Wähle dann das WLAN-Netzwerk aus, mit dem du verbunden werden möchtest.

Falls nein: Aktiviere die Option, indem du den grau hinterlegten Schalter neben WLAN nach rechts ziehst. Er ist nun grün hinterlegt. Das iPhone oder iPad versucht, sich in ein Netzwerk einzuklinken. Wähle hier per einfachem Tippen aus, welches WLAN-Netzwerk es sein soll.

Hat dein iOS-Gerät Probleme, ins richtige WLAN zu finden? Überprüfe bei Schwierigkeiten, ob nicht etwa eine ausstehende Aktualisierung zu diesen Stoplereien führt:

  1. Gehe zu Einstellungen, indem du auf deinem Home-Bildschirm auf das Symbol mit dem Zahnrad tippst.
  2. Tippe anschließend auf Allgemein > Softwareupdate.

Sollte ein Update zur Verfügung stehen, tippe auf Installieren und warte ab, bis dein iPhone oder iPad die Aktualisierung durchgeführt hat. Versuche anschließend erneut, das gewünschte WLAN-Netzwerk einzurichten.

Mann mit Handy
Häufig hilft es schon, das WLAN am iPhone neu einzurichten, um den AirPrint-Drucker wieder zum Laufen zu bringen. (© 2018 Adrianna Calvo / Pexels)

Drucker und Router neu positionieren

iOS-Gerät und Drucker teilen sich freundlich das gleiche WLAN, finden aber dennoch nicht zueinander? Dafür kann auch ein störender Gegenstand in der Wohnung verantwortlich sein. Besonders Metalle in Haushaltsgeräten sorgen häufig dafür, dass drahtlose Verbindungen und Befehle nicht korrekt beim Empfangsgerät ankommen.

Positioniere in diesem Fall den Router und den Drucker neu. Testweise versuchst du, die beiden Geräte direkt nebeneinanderzustellen. Sende den Druckauftrag vom iPhone oder iPad ebenfalls aus unmittelbarer Nähe, um Probleme zu vermeiden.

Drucker: WLAN neu einrichten und neu starten

Arbeiten Router und iOS-Gerät nach bestem Wissen und Gewissen, bleibt nur noch ein verdächtiger Störenfried übrig: der Drucker. Überprüfe daher zunächst, ob der Drucker ins richtige WLAN-Netzwerk gefunden hat.

  1. Unabhängig von Marke und Modell navigierst du am Display deines Druckers zu den (System-)Einstellungen.
  2. Dort findest du in der Regel einen Menüpunkt Einrichten/Einrichtung. Lege hier entsprechend fest, wie dein Drucker Druckaufträge in Empfang nehmen soll.
  3. Wähle WLAN und lege fest, welches Netzwerk bzw. welchen Router der Drucker verwenden soll.
  4. Gib im Anschluss das WLAN-Passwort ein und warte, bis Router und Drucker miteinander verbunden sind.

Starte den Drucker sicherheitshalber neu. So schließt du zusätzlich kleinere Prozessorprobleme aus. Drücke dazu den An-/Aus-Knopf auf dem Gerät so lange, bis es sich abschaltet. Nimm es auch gerne vom Strom, indem du das Netzteil aus der Steckdose ziehst. Stecke es nach etwa zehn Sekunden wieder an und starte den Drucker erneut.

Mann druckt ein Dokument aus.
Sollen wichtige Dokumente direkt vom iPhone gedruckt werden, ist ein problemloses Zusammenspiel von iPhone, Router und Drucker nötig. (© 2018 FabrikaCr / GettyImages)

Drucker auf AirPrint-Funktion überprüfen

Dein iPhone findet den AirPrint-Drucker immer noch nicht? Dann kann ein Fehler in der Treibersoftware des Druckers dafür sorgen, dass die AirPrint-Funktion ihre Dienste versagt. In diesem Fall können Mac oder PC Abhilfe schaffen.

  1. Verbinde deinen Drucker per Kabel mit einem Mac, PC oder Laptop.
  2. Google im Anschluss Marke und Modellbezeichnung des Druckers und suche zusätzlich nach “Treiber”.
  3. Lade den Treiber von einer vertrauenswürdigen Seite herunter.Hinweis:

    Achte darauf, ein aktuelles und intaktes Virenprogramm auf deinem PC oder Mac laufen zu haben, um ihn vor eventuellen Attacken durch die Download-Datei zu schützen. Welche Programme deinen Mac vor Schäden bewahren, erfährst du im Ratgeber Sicherheit auf dem Mac – Virenschutz und allgemeine Sicherheitseinstellungen. Das Windows Pendant dazu: Virenschutz unter Windows 10: Diese Win-Tools und Softwares bekämpfen bösartige Programme.

  4. Starte nun die Treiber-Installation. Gehe dafür in deinen Downloads-Ordner und doppelklicke die entsprechende Datei. Die Installation erfolgt automatisch.

Ist der Treiber erneut installierst, ziehst du das Kabel zwischen Drucker und Mac/PC ab und richtest die WLAN-Funktion wie oben beschrieben erneut ein.

Im Anschluss sollte der Druckauftrag vom iOS-Gerät zum Drucker problemlos weitergeleitet werden. Ist dies immer noch nicht der Fall, handelt es sich bei deinem Drucker wahrscheinlich nicht um ein WLAN-fähiges Gerät.

AirPrint: Praktisch und mobil

Mit der AirPrint-Funktion lässt sich überall dort, wo ein Drucker per WLAN Aufträge entgegennehmen kann, schnell und unkompliziert vom iPhone oder iPad aus drucken. Wenn aber Probleme auftauchen, sind die zwar lästig, häufig aber mit ein paar einfachen Handgriffen an Router, iOS-Gerät oder Drucker aus der Welt geschafft. So kann es flott wieder ans Drucken gehen und das Seminar – oder Meeting – ist gerettet.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.