Sie sitzen gemütlich auf dem Sofa und schauen einen Film auf Ihrem Laptop. Doch schon nach der Hälfte der Spieldauer meldet sich der Akku zu Wort: Die Batterie ist schwach. Wenn Sie den Computer nicht bald ans Stromnetz anschließen, schaltet er sich automatisch ab. Hat der Laptop so viel zu tun, dass der Akku so schnell an Power verliert? Oder hat die Batterie ihre Lebensdauer vielleicht bald überschritten? Letzteres können Sie mit einfachen Mitteln herausfinden. Nicht nur für Ihren Laptop, sondern auch für Ihr Smartphone sowie Ihr Tablet. UPDATED zeigt Ihnen, wie Sie bei den jeweiligen Geräten vorgehen, um den Akku einer genauen Inspektion zu unterziehen.

Smartphone-Akku überprüfen

Wenn Sie ein neues Smartphone in Betrieb nehmen, hält der Akku eine gefühlte Ewigkeit. Doch mit jedem Ladevorgang lässt die Leistung ein bisschen nach. Um zu überprüfen, ob der Akku noch in gutem Zustand ist, können Sie mehrere Maßnahmen ergreifen:

  1. Nehmen Sie den Akku aus dem Smartphone heraus, sofern das bei Ihrem Handy möglich ist. Kontrollieren Sie die Batterie auf optische Schäden wie Verformungen oder ausgelaufene Flüssigkeit. Sollte dies der Fall sein, entsorgen Sie den Akku umgehend und fachgerecht, zum Beispiel bei den Sammelstellen der Händler.
  2. Wenn Sie auf den ersten Blick keine Schäden feststellen können, machen Sie den Drehtest: Legen Sie den Akku auf einen Tisch, und drehen Sie ihn um die eigene Achse. Rotiert er mehrmals, ist das ein Zeichen für leichte Verformungen, die altersschwache Akkus erleiden können. Ein gesunder Akku bleibt schnell liegen.
  3. Wenn Sie den Akku Ihres Smartphones nicht entnehmen können, sind Sie auf GSM-Codes oder Apps angewiesen, um Informationen über den Zustand der Batterie zu bekommen. GSM-Codes sind Steuerbefehle mit Zahlen und Zeichen, die Sie in Ihr Handy wie eine Telefonnummer eingeben und abschließend mit der grünen Anruftaste bestätigen. Bei einigen Android-Handys funktioniert der Code “*#*#4636#*#*”, um Akku-Informationen einzublenden. Nach der Eingabe taucht ein Menü auf, das Ihnen unter anderem Informationen zur Temperatur und Spannung des Akkus gibt.
  4. Haben Sie ein iPhone oder funktioniert dieser Code bei Ihrem Android-Smartphone nicht, können Sie Apps zu Hilfe nehmen. Für Android-User empfiehlt sich zum Beispiel die kostenlose App “Battery Notifier BT Free”, die auf übersichtliche Weise Informationen zum Gesundheitszustand und zur Temperatur des Akkus anzeigt. iPhone-User können zum Beispiel mit der kostenlosen App “Battery Life” den aktuellen Zustand des Akkus auslesen und untersuchen.

Mit welchen Maßnahmen Sie den Stromverbrauch auf Ihrem Smartphone eindämmen können, erfahren Sie in diesem Ratgeber für iOS-Handys oder in diesem Ratgeber für Android-Handys.

Smartphone Akku ausbauen und überprüfen
Bei vielen Smartphones können Sie den Akku problemlos entnehmen und schauen, ob er sichtbare Beschädigungen aufweist. (© 2017 UPDATED)

Akku für Windows-Laptop überprüfen

Auch der Akku Ihres Laptops wird immer schwächer, je länger Sie ihn in Gebrauch haben. Hielt er nach dem Kauf stundenlang ohne Stromzufuhr durch, kann die Batterie nach einiger Zeit nicht mal mehr genug Power für eine Folge einer TV-Serie haben. In welchem Zustand sich der Akku Ihres Windows-Notebooks befindet, können Sie durch einen einfachen Test klären. Gehen Sie bei den aktuellsten Windows-Versionen 7 bis 10 wie folgt vor:

  1. Starten Sie den Laptop, und klicken Sie links unten auf das Windows-Symbol.
  2. Scrollen Sie in der Übersicht der Programme nach unten, und klicken Sie auf Windows-System.
  3. Ein Untermenü poppt auf. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung. Ein weiterer Unterordner erscheint. Gehen Sie mit der Maus auf mehr, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.
  4. Nun erscheint ein kleines Textfenster. Dort geben Sie den Befehl powercfg /energy ein und drücken danach die Enter-Taste.
  5. Damit haben Sie ein Diagnoseprogramm in Gang gesetzt, das etwa eine Minute benötigt, um den Akku zu überprüfen. Ist es fertig, erscheint eine Erfolgsmeldung.
  6. Um sich das Ergebnis der Diagnose anzuschauen, klicken Sie wieder auf das Windows-Symbol. Direkt über dem Symbol erscheinen einige Zeichen, unter anderem das Ordner-Symbol für den Explorer. Klicken Sie darauf.
  7. Jetzt erscheint die Ordnerstruktur Ihres Laptops. Folgen Sie nun dem Ordnerpfad system (C:) > Windows > System32 > energy-report. Sollte energy-report in der Liste nicht auftauchen, geben Sie den Begriff einfach in der Suchmaske oben rechts ein.
  8. Nach einem Doppelklick auf den Report öffnet sich ein Browserfenster mit dem “Energieeffizienzdiagnose”-Bericht mit vielen Angaben. Ganz unten finden Sie unter “Akkuinformationen” die Diagnose zur Laptopbatterie. Zwei Zahlen sind hier entscheidend: Die vorgesehene Akkukapazität gibt das Originalfassungsvermögen des Akkus in Milliwattstunden an, die letzte vollständige Aufladung zeigt die aktuelle Kapazität an. Diese Werte werden jedoch nicht bei allen Akkus exakt ausgelesen. So kann es vorkommen, dass die letzte vollständige Aufladung sogar leicht über der vorgesehenen Kapazität liegt. Sollte der Wert der letzten vollständigen Aufladung hingegen nur noch die Hälfte oder weniger als das Originalfassungsvermögen anzeigen, sollten Sie den Akku erneuern.

Oft können Sie den Akku Ihres Laptops auch mit Hilfsprogrammen des Herstellers überprüfen. So bieten zum Beispiel Dell und HP Support-Assistenten an, mit denen sich die Batterie testen und gegebenenfalls kalibrieren lässt. Letzteres setzt den Ladestand des Akkus zurück, sodass dieser in Windows wieder genau angezeigt wird. Genaueres entnehmen Sie dem Benutzerhandbuch.

Kapazität des Laptop-Akkus testen
Poppt diese Meldung immer öfter auf, sollten Sie Ihren Notebook-Akku einem Test unterziehen. (© 2017 UPDATED)

Last Message sendet eine letzte Nachricht

Die Situation kennt wohl jeder: Mitten in einer regen Konversation auf dem Handy macht der Akku schlapp. Wenn Sie ohne Ladekabel unterwegs sind, können Sie erst mal nicht antworten – und Ihre Gesprächspartner fragen sich, was los ist. Hier kommt die kostenlose Android-App “Last Message" ins Spiel. Sie sendet ein letztes Lebenszeichen an Ihre Kontakte, bevor der Akku das Smartphone zum Herunterfahren zwingt. Damit wissen dann alle, dass Sie eine Zeit lang nicht zu erreichen sind. Solange der Akku noch Strom liefert, können Sie die gewünschte Nachricht an Ihre Freunde selbst formulieren. Ebenso können Sie auswählen, welche Kontakte auf welche Weise benachrichtigt werden sollen. Für iOS ist die App derzeit nicht verfügbar.

Akku für MacBook überprüfen

Um den Zustand Ihres MacBook-Akkus zu überprüfen, gibt es verschiedene Möglichkeiten:

  1. Schalten Sie Ihr MacBook ein.
  2. Ein Schnelltest lässt sich ganz einfach durchführen, indem Sie die Taste Alt gedrückt halten und dann auf das Batterie-Symbol oben rechts in der Menüleiste klicken.
  3. Der Zustand des Akkus wird angezeigt. Sollte die Meldung “Jetzt austauschen” oder “Batterie warten” erscheinen, hat die Batterie bereits so viele Ladezyklen durchlaufen, dass Sie sich um einen Ersatz bei Ihrem Apple-Händler kümmern sollten.
  4. Um genauere Informationen über den Akku Ihres MacBooks und zu dem Ladezyklus zu bekommen, halten Sie die Taste Alt gedrückt und klicken auf das Apple-Menü mit dem Apfelsymbol in der oberen Menüleiste.
  5. Klicken Sie auf Systeminformationen.
  6. Folgen Sie dann dem Pfad Hardware > Stromversorgung. Hier tauchen weitere Informationen zu der Anzahl der Ladezyklen und dem Zustand des Akkus auf.

Die Batterien aller modernen MacBooks ab dem Jahr 2010 sollen 1.000 Aufladezyklen durchlaufen können, ehe der Akku als verbraucht gilt.

Testen Sie den Akku eines gebrauchten Laptops vor dem Kauf

Ständiges Laden und Entladen lässt die Leistung eines Akkus sinken. Das gilt für Smartphone-Batterien genauso wie für die eines Laptops. Wenn Sie merken, dass die Kapazität des Akkus nach einem Ladezyklus nachlässt, können Sie die Batterie mit einfachen Mitteln überprüfen. Das zeigt Ihnen, ob der Akku seinen Geist bald aufgibt oder ob Sie auf Ihrem mobilen Gerät einfach zu viele Programme im Hintergrund laufen haben, die Strom fressen. Vor allem wenn Sie planen, einen gebrauchten Laptop zu kaufen, ist ein Test des aktuellen Fassungsvermögens der Batterie ratsam.

 

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.