Bei der Nutzung von Apple-Produkten und -Diensten dreht sich alles um die sogenannte Apple-ID. Diese ist durchaus praktisch, da sie alle von Ihnen genutzten Services und Geräte von Apple mit Ihrem Profil verknüpft. Doch was tun, wenn Sie Ihre Zugangsdaten zu diesem so wichtigen Konto vergessen haben? Das ist in der Regel nicht weiter tragisch. Wie Sie innerhalb kürzester Zeit wieder an Ihre Zugangsdaten kommen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Apple-ID-Benutzernamen vergessen: Was können Sie tun?

Die Apple-ID ist Ihr individuelles Profil für sämtliche Dienste und Geräte von Apple, die Sie nutzen. Dementsprechend wichtig ist es, die Zugangsdaten zu diesem Profil schnellstmöglich wieder herauszufinden, wenn Sie sie einmal vergessen haben sollten.

Einen Apple-ID-Benutzernamen ermitteln Sie folgendermaßen:

  1. Rufen Sie in Ihrem Browser die Apple-ID-Seite auf.
  2. Klicken Sie dort auf Apple-ID oder Passwort vergessen?. Diese Auswahlmöglichkeit finden Sie unterhalb der Eingabemaske für die Anmeldung.
  3. Im folgenden Fenster werden Sie aufgefordert, Ihre Apple-ID einzugeben (gemeint ist hier Ihre E-Mail-Adresse, die als Benutzername dient). Da Ihnen diese aber entfallen ist, klicken Sie unterhalb des Eingabefeldes auf Apple-ID vergessen?.
  4. Geben Sie nun Ihren Vor- und Nachnamen sowie verschiedene E-Mail-Adressen ein, die Sie für die Erstellung Ihrer Apple-ID verwendet haben könnten.
  5. Klicken Sie auf Fortfahren unterhalb der Eingabefelder. Daraufhin erhalten Sie auf Ihrem Bildschirm den Hinweis, ob mithilfe Ihrer Eingaben eine E-Mail-Adresse gefunden wurde, die zur Erstellung einer Apple-ID verwendet worden ist.
Apple-ID wiederherstellen Hilfe
So kommen Sie Ihrer vergessenen Apple-ID auf die Spur. (© 2017 Apple/ UPDATED)

Alternativ zu dieser Vorgehensweise können Sie auch auf den folgenden Wegen versuchen, wieder an den Benutzernamen Ihres Apple-ID-Profils zu kommen: Prüfen Sie einfach, ob Sie auf einem Ihrer Apple-Geräte noch mit Ihrer Apple-ID angemeldet sind. Sind Sie etwa bei iTunes oder der iCloud mit Ihrer Apple-ID angemeldet, wird die E-Mail-Adresse, die mit Ihrer Apple-ID verknüpft ist, in einem der folgenden Menüs angezeigt.

Hier prüfen Sie auf Ihrem iPhone, iPad oder iPod touch, ob Sie bei bestimmten Diensten mit Ihrer Apple-ID angemeldet sind:

  • Einstellungen > iTunes & App Store
  • Einstellungen > iCloud
  • Einstellungen > Nachrichten > Senden & Empfangen
  • Einstellungen > FaceTime
  • Einstellungen > Mail, Kontakte, Kalender

Hier prüfen Sie auf Ihrem Mac oder PC, ob Sie bei bestimmten Diensten mit Ihrer Apple-ID angemeldet sind:

  • Apple > Systemeinstellungen > iCloud
  • Starten Sie "Mail": Mail > Einstellungen > Accounts
  • Starten Sie "Kalender": Kalender > Einstellungen > Accounts
  • Starten Sie "FaceTime": FaceTime > Einstellungen > Einstellungen
  • Starten Sie "Nachrichten": Nachrichten > Einstellungen > Accounts

Es gibt noch eine dritte Möglichkeit, mit der Sie an einen vergessenen Apple-ID-Benutzernamen gelangen können. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass Sie in der Vergangenheit mindestens einen Artikel in iTunes erworben haben. Trifft das zu, rufen Sie in iTunes den betreffenden Artikel unter Meine Musik auf. Dort sollte Ihnen in den Informationen unter Gekauft von angezeigt werden, welche E-Mail-Adresse bzw. Apple-ID Sie benutzt haben.

Sicherheitsfragen und Co.: So können Sie ein vergessenes Passwort zurücksetzen

Sie kennen den Benutzernamen zu Ihrer Apple-ID (die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Erstellung Ihrer ID angegeben haben), können sich allerdings nicht mehr an das zugehörige Passwort erinnern?

Zum Zurücksetzen des Kennworts Ihrer Apple-ID gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Rufen Sie iforgot.apple in Ihrem Browser auf.
  2. Geben Sie nun die E-Mail-Adresse ein, die als Benutzername für Ihre Apple-ID dient. Klicken Sie im Anschluss auf Fortfahren.
  3. Daraufhin wird Ihnen angezeigt, auf welchem Wege Sie Ihr Passwort zurücksetzen können. Je nachdem welche Sicherheitsfunktionen Sie in der Vergangenheit eingerichtet/aktiviert haben, werden Ihnen eine oder mehrere der folgenden Vorgehensweisen angeboten:
  • Sicherheitsfragen beantworten: Sicherheitsfragen werden während der Einrichtung einer Apple-ID festgelegt. Das können etwa Fragen nach dem Namen Ihres ersten Haustiers oder dem Ort Ihrer ersten Ferien sein. Im Idealfall kennt niemand außer Ihnen die Antworten auf diese Fragen. Wenn Sie in der Vergangenheit solche Fragen festgelegt haben sollten, bietet sich ein Zurücksetzen des Passworts für Ihre Apple-ID über die Sicherheitsfragen an – vorausgesetzt Sie haben Ihre Apple-ID-Sicherheitsfragen nicht vergessen.
  • E-Mail erhalten: Bei dieser Methode wird Ihnen eine E-Mail an die Adresse geschickt, die Sie als Apple-ID-Benutzername festgelegt haben. Mithilfe dieser E-Mail können Sie ein neues Passwort für Ihre Apple-ID festlegen.
  • Zwei-Faktor-Authentifizierung: Die Zwei-Faktor-Authentifizierung ist ein optionales Sicherheitsfeature für Ihren Account. Dabei können Sie ein sogenanntes verifiziertes Gerät nutzen, um Ihr Passwort für die Apple-ID zurückzusetzen. Wie das genau funktioniert, können Sie auf der entsprechenden Website bei Apple nachlesen.
  • Zweistufige Bestätigung: Auch bei der zweistufigen Bestätigung handelt es sich um eine zusätzliche Sicherheitsvorkehrung. Hier kommen zwei verschiedene Codes und ebenfalls ein verifiziertes Apple-Gerät zum Einsatz, damit Sie Ihr Apple-ID-Passwort zurücksetzen können. Details hierzu finden Sie ebenfalls bei Apple. Sowohl die zweistufige Bestätigung als auch die Zwei-Faktor-Authentifikation dienen dem Nachweis der Identität des Nutzers und stellen so sicher, dass niemand außer Ihnen Zugriff auf Ihren Apple-Account bekommt – sogar dann, wenn eine andere Person Ihr Passwort kennen sollte.

So ändern Sie die E-Mail-Adresse Ihrer Apple-ID

Sie können bei Bedarf auch unkompliziert die Daten Ihres Apple-ID-Profils ändern – etwa, wenn die verknüpfte E-Mail-Adresse veraltet ist und Sie nun eine andere in Verbindung mit Ihrer Apple-ID verwenden wollen.

Zum Ändern der E-Mail-Adresse, die Sie für Ihr Apple-ID-Profil nutzen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Melden Sie sich überall dort ab, wo Sie Ihre Apple-ID verwenden. Das umfasst sowohl Apple-Dienste als auch entsprechende Geräte.
  2. Rufen Sie appleid.apple auf und melden Sie sich dort mit Ihrer Apple-ID an.
  3. Nutzen Sie die Menüfolge Account > Bearbeiten > Apple-ID > E-Mail-Adresse ändern. Unter Umständen werden Sie dabei aufgefordert, Sicherheitsfragen zu beantworten.
  4. Geben Sie nun die neue E-Mail-Adresse an. Daraufhin sendet Apple Ihnen eine Mail samt Überprüfungscode an dieses elektronische Postfach.
  5. Öffnen Sie die entsprechende Mail in Ihrem E-Mail-Postfach. Lassen Sie dabei das Browserfenster Ihres Apple-ID-Profils geöffnet.
  6. Geben Sie zuletzt noch den Code aus der E-Mail in die vorgesehenen Felder auf der Website mit Ihrem Profil ein. Die E-Mail-Adresse Ihrer Apple-ID sollte nun geändert sein.

Apple-ID gesperrt oder deaktiviert: Was nun?

Es kann vorkommen, dass Apple Ihre Apple-ID sperrt oder deaktiviert, zum Beispiel wenn Sie Ihr Passwort zu oft falsch eingegeben haben. Dass Ihr Account gesperrt wurde, erkennen Sie beim Anmelden an einem der folgenden Hinweise:

  • “Diese Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen deaktiviert.“
  • “Sie können sich nicht anmelden, da Ihr Account aus Sicherheitsgründen deaktiviert wurde”
  • “Diese Apple-ID wurde aus Sicherheitsgründen gesperrt.”

Ihr Apple-Account ist deshalb nicht für alle Zeit verloren:

Auch in diesem Fall können Sie über iforgot.apple zunächst versuchen, Ihren Account wieder zu entsperren bzw. zu reaktivieren. Dazu benötigen Sie jedoch – genau wie bei der Anmeldung mit Ihrer Apple ID – das zugehörige Passwort. Sollten Sie dieses auch hier wiederholt falsch eingegeben haben, bleibt Ihr Account mindestens bis zum nächsten Tag gesperrt. Dann nämlich erhalten Sie einen weiteren Versuch.

Alternativ können Sie über die Website auch gleich Ihr Passwort zurücksetzen (siehe oben), um ein Neues verwenden zu können und mit diesem wieder Zugang zu Ihrem Account zu erhalten.

Apple-ID: Was genau ist das eigentlich?

Ohne die Apple-ID geht bei Apple fast gar nichts. Es handelt sich dabei im Grunde um eine Art persönliches Konto, das Sie für den Zugriff auf sämtliche Dienste von Apple benutzen wie etwa iTunes, FaceTime, iCloud oder auch den App Store.

Die Apple-ID umfasst Ihre E-Mail-Adresse, die als eine Art Benutzername fungiert, sowie ein zugehöriges Passwort (nicht das Passwort, das zu Ihrem E-Mail-Zugang gehört). Mit Ihrer Apple-ID werden sämtliche Kontakt- und Sicherheitsdaten im Zusammenhang mit Services und Geräten von Apple verknüpft und auch Zahlungen abgewickelt. Wenn Sie beispielsweise etwas im App Store kaufen oder ein neues Apple-Gerät einrichten, werden Sie automatisch aufgefordert, sich mit Ihrer Apple-ID anzumelden.

Sollten Sie noch nicht über eine Apple-ID verfügen, zukünftig aber eine derartige Kennung benötigen, haben Sie auf der eigens von Apple eingerichteten Website die Möglichkeit, sich eine entsprechende ID anzulegen. Klicken Sie dort einfach auf Deine Apple-ID erstellen und folgen Sie anschließend den weiteren Anweisungen.

Apple-ID wiederherstellen ID einrichten
Die Markierung zeigt’s: Hier können Sie sich auf der Apple-ID-Seite eine eigene Apple-ID einrichten. (© 2017 Apple/ UPDATED)

Apple-ID oder Passwort vergessen – Apple bietet Problemlösungen

Für den Fall, dass Sie das Passwort für Ihre Apple-ID oder die zugehörige E-Mail-Adresse (die als Benutzername fungiert) vergessen haben, hat Apple vorgesorgt: In beiden Fällen können Sie im Idealfall gleich auf mehrere Lösungswege zurückgreifen. Im Mittelpunkt steht dabei stets die eigens eingerichtete Apple-ID-Website. Dennoch gibt es das eine oder andere zu beachten: Wie Sie ein vergessenes Passwort zurücksetzen können, hängt zum Beispiel davon ab, welche Sicherheitsfunktionen Sie in der Vergangenheit eingerichtet haben.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.