Der Duft nach frisch gebackenem Brot zieht durch die Küche. Doch beim Öffnen des Brotbackautomats dann die Enttäuschung: Der frische Laib klebt zusammen mit allerlei Überresten der letzten Back-Abenteuer in der Form fest. Zeit für eine gründliche Reinigung – wir zeigen Ihnen die Tricks.

Nach dem Backen in die Spülmaschine?

Besser nicht! Auch wenn es verlockend ist, Backform und Knethaken einfach zum normalen Geschirr zu geben, sollten Sie das lieber nicht tun. Denn die Salze im Geschirrspüler sind recht aggressiv und greifen die Beschichtung an.

Teilweise befinden sich auf der Rückseite der Form auch die Achsen der Knethaken: Durch den Spülvorgang könnten die Lager Schaden nehmen.

Schnelle Reinigung nach dem Brotbacken

Das Brot liegt warm und duftend auf dem Küchenbrett und wartet darauf, angeschnitten zu werden. Der Brotbackautomat hingegen hat seine Schicht beendet und gerät in Vergessenheit – doch wenn Sie sich nur ein paar Minuten für eine schnelle Reinigung nehmen, ersparen Sie sich später den wesentlich aufwendigeren Großputz. So gehen Sie vor:

Hinweis: Ziehen Sie vor der Reinigung des Brotbackautomaten den Stecker, um sich nicht zu verletzen. Direkt nach dem Backen sind außerdem Backform und Knethaken noch sehr heiß. Lassen Sie beides etwas abkühlen, bevor Sie mit der Reinigung beginnen.

  1. Nehmen Sie die Knethaken ab.
  2. Backform und Knethaken können nun mit warmen Wasser, einem Spritzer Spülmittel und einem weichen Lappen oder Mikrofasertuch aus- bzw. abgewaschen werden.
  3. Wischen Sie die Innenseite des Deckels ebenfalls mit einem feuchten Tuch ab, um Backreste zu entfernen.
    Hinweis: Aggressive Reinigungsmittel, Metallkratzer und Schwämme mit Stahlpartikeln sollten Sie nicht benutzen, da diese die Antihaftbeschichtung beschädigen würden.
  4. Anschließend spülen Sie alles gründlich mit warmem Wasser ab, sodass keine Reste des Reinigungsmittels auf den Geräten verbleiben.
  5. Das Äußere des Brotbackautomats können Sie mit einem weichen Schwamm oder Lappen einfach abwischen.
  6. Trocknen Sie alles gründlich ab und lassen Sie den Brotbackautomaten bis zur nächsten Benutzung offen stehen.
Brotbackautomat – schnelle Reinigung nach jeder Nutzung
Rühren, kneten, backen: Backautomaten sind wahre Alleskönner. Damit sie weiterhin gut funktionieren, sollten sie nach jeder Nutzung gereinigt werden. (© 2018 d_zheleva / Fotolia)

Gründliche Reinigung bei verschmutztem Brotbackautomat

Hat der Brotbackautomat schon ein paar Schichten ohne Reinigung hinter sich, oder handelt es sich um ein komplett neues Gerät, sollten Sie es einmal gründlich säubern. Gehen Sie dabei so vor:

  1. Ziehen Sie den Stecker und lassen Sie das Gerät komplett abkühlen.
  2. Direkt nach dem Backen sind Backform und Knethaken noch sehr heiß. Lassen Sie beides also kurz abkühlen, oder tragen Sie Handschuhe.
  3. Nehmen Sie die Knethaken ab.
    Tipp: Lassen sich diese nicht lösen, geben Sie etwas Speiseöl an die Einsteckstellen, dann lassen die Kenthaken sich leichter herausziehen.
  4. Füllen Sie die Backform mit klarem Wasser und lassen Sie sie etwa 30 Minuten stehen, danach lösen sich hartnäckige Überreste einfacher ab.
  5. Nutzen Sie zum Auswaschen nur einen weichen Schwamm oder einen Lappen. Stahlwolle oder spitze Gegenstände würden die Beschichtung beschädigen.
  6. Lässt sich Angebranntes immer noch nicht entfernen, helfen Hausmittel wie Natron oder Backpulver. Vermischen Sie einige Löffel des Pulvers mit etwas heißem Wasser, füllen Sie die Lauge in die Form und lassen Sie alles einige Stunden stehen.
  7. Alternativ ist auch ein Spülmaschinentab eine gute Hilfe: Füllen Sie die Form mit heißem Wasser und werfen Sie ein Tab hinein. Dieses löst sich vollständig auf und entfernt nach etwa einer halben Stunde ebenfalls die meisten Rückstände. Aggressive Reiniger, wie etwa Backofen- oder Anti-Fett-Spray, sollten Sie hingegen nicht verwenden. Diese lassen sich unter Umständen nicht rückstandslos entfernen und könnten Geschmack und Qualität des nächsten Brotes negativ beeinflussen.
  8. Wichtig: Spülen Sie Backform und Knethaken nach der intensiven Reinigung besonders gründlich ab, damit Rückstände und Gerüche der Reiniger komplett verschwinden.
  9. Bei allen Komponenten des Brotbackautomats, die direkt mit der Stromversorgung verbunden sind, müssen Sie weitestgehend auf eine Trockenreinigung setzen: Wischen Sie alle Verschmutzungen mit einem leicht feuchten Lappen weg.
  10. Schwer erreichbare Stellen, etwa das Loch für die Knethaken, lassen sich gut mit einer kleinen Flaschenbürste oder auch Wattestäbchen reinigen.
  11. Nach der Reinigung lassen Sie alles gründlich trocknen, bevor Sie Form und Knethaken wieder einsetzen und den Stecker in die Steckdose stecken.
  12. Lassen Sie den Deckel bis zur nächsten Benutzung geöffnet.

So pflegen Sie den Brotbackautomaten

Viel Pflege bedarf ein Brotbackautomat eigentlich nicht. Wenn Sie einige grundlegende Dinge beachten, werden Sie mit wenig Aufwand lange Spaß an dem Gerät haben:

  • Backform und Knethaken nie in die Spülmaschine geben.
  • Reinigung möglichst zeitnah vornehmen.
  • Nie mit spitzen Gegenständen in die Form gehen – das könnte die Antihaftbeschichtung beschädigen.
  • Löst sich das Brot nach dem Backen nicht mehr richtig aus der Form, beim nächsten Mal die Backform mit etwas Öl einfetten.
  • Brotbackautomat zwischen den Nutzungen immer offen stehen lassen.
Saubere Brotbackautomaten schützen vor Schimmel auf dem Brot
Brot ist aufgrund seiner Inhaltsstoffe anfällig für Schimmel & Co. – ein sauberer Backautomat ist daher ein Muss. (© 2018 Africa Studio / Fotolia)

Auf das richtige Timing kommt es an

Frisch gebackenes Brot – was gibt es Leckeres? Doch wer sich direkt nach der Backzeit auf den frischen Laib stürzt, wird wenig Freude daran haben: Das frische Brot lässt sich schlecht schneiden und krümelt. Besser also, Sie warten ein paar Minuten und nutzen die Zeit einfach, um den Brotbackautomaten zu reinigen. Das klappt jetzt besonders einfach. Und wenn Sie fertig sind, können Sie es sich noch entspannter schmecken lassen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.