Donald Trump mit dem Gesicht der Queen und umgekehrt? Da war wohl eine Face-Swap-App am Werk. Wenn Ihnen derartige Bilder auch ständig auf Facebook, Instagram und Co. begegnen und Sie selbst welche erstellen möchten, dann schauen Sie sich folgende Apps an. UPDATED listet Ihnen einige populäre Vertreter auf, die nicht nur zum Gesichtertausch einladen.

“MSQRD”: Tauschen, verkleiden, teilen

Die Face-Swap-App “MSQRD” (“Masquerade”) tauscht nicht einfach nur zwei Gesichter. Vielmehr lassen sich damit Selfie-Videos aufnehmen und mit aufwendigen Echtzeit-Effekten in 3D umwandeln. Ziehen Sie sich etwa eine virtuelle Iron-Man-Maske an, deren Visier sich auf Knopfdruck öffnet. Verpassen Sie sich alternativ eine Panda-Bemalung, einen Raumanzug oder ein Zombie-Gesicht, um nur einige Möglichkeiten zu nennen.
Die “klassische” Variante steht aber ebenso zur Wahl: der Gesichtertausch mit Freunden und Kollegen, solange die Smartphone-Kamera zwei Gesichter im Blick hat.
Mit “MSQRD” aufgenommene Selfie-Videos lassen sich direkt aus der App heraus in sozialen Netzwerken teilen.

“MSQRD” ist für iOS und für Android erschienen, wobei die Version für Apples Betriebssystem mehr Effekte zu bieten hat. In beiden Fällen ist die App kostenlos.

Superman-Blick von MSQRD
“MSQRD” bietet neben Face Swaps auch virtuelle 3D-Effekte wie diesen Supermann-Blick. (© 2018 Facebook / App Store)

“Face Swap Live”: Gesichtertausch in Bewegung

Bei “Face Swap Live” liegt das Hauptaugenmerk auf dem Gesichtstausch mit anderen Personen, egal, ob mit einem Freund oder mit Aufnahmen eines Stars. Wie bei “MSQRD” funktioniert das Swapping auch live mit Selfie-Videos, die sich auf Knopfdruck mitschneiden und teilen lassen. Diverse 3D-Accessoires zum Verkleiden des Alter Ego stehen ebenso zur Wahl, darunter eine Nasenbrille, ein Fedora samt Vollbart oder Katzenohren und -schnauze. Die virtuellen Kleidungsstücke fallen dabei nicht so detailliert aus wie bei “MSQRD”.

“Face Swap Live” ist für iPhone und iPad sowie Android kostenpflichtig erhältlich.

Screenshot von Face Swap Live
Mit “Face Swap Live” verpassen Sie Ihren Selfies unter anderem auch eine von mehreren virtuellen Verkleidungen. (© 2018 Laan Labs / App Store)

“Snapchat”: Soziales Netzwerk mit Face-Swap-Funktion

Das beliebte soziale Netzwerk hat bereits so manche Funktion per Update nachgereicht. Neben der Möglichkeit, Emojis selbst zu erstellen, ist das Unternehmen inzwischen auch auf den Face-Swap-Zug aufgesprungen und hat eine entsprechende Funktion per Update nachgeschoben. So geht der Gesichtstausch mit “Snapchat”:

  1. Öffnen Sie die Kamera innerhalb der App und filmen Sie ein Gesicht.
  2. Tippen Sie das Gesicht auf dem Display an. “Snapchat” erstellt eine Maske in Form eines Drahtgittermodells und öffnet ein Menü mit mehreren Filtern.
  3. Wählen Sie aus der Liste das Icon mit den zwei Smileys und den Pfeilen aus. Wenn Sie nun ein weiteres Gesicht aufnehmen, führt die Software automatisch einen Face Swap durch.
  4. Tippen Sie alternativ im Menü auf den Button mit der Kamera und dem Smiley, um ein Gesicht aus einem Foto über Ihr Gesicht im Video zu legen, etwa Ihren Lieblingsschauspieler.

Tipp: Achten Sie darauf, dass beide Gesichter ähnlich ausgeleuchtet sind, um bessere Resultate zu erzielen.

Sollten Sie Snapchat noch nicht installiert haben: Die App ist sowohl für iOS als auch für Android kostenlos erhältlich.

Snapchat Face Swap in Aktion
Snapchat legt 3D-Modelle in Echtzeit über Ihre Selfie-Videos. (© 2018 Snapchat / App Store)

Bessere Ergebnisse mit besseren Fotos

Wenn Sie nicht ausschließlich bereits vorhandene Fotos verwenden möchten, dann wird für die Face-Swap-Apps das ein oder andere Profilfoto fällig, sei es von Freunden oder von Ihnen selbst. Damit Sie bestmögliche Face-Swap-Ergebnisse erzielen, lohnt sich ein Blick in unseren Ratgeber “Gesichter fotografieren: 5 Ideen und Tipps für Portraitfotografie”.

“FaceApp”: Geschlechtertausch gefällig?

Wollten Sie schon immer einmal wissen, wie Sie als Vertreter des anderen Geschlechts aussehen würden? Falls ja, dann liefert “FaceApp” eine Antwort. Auf Knopfdruck lässt die App Sie außerdem um Jahre altern oder jünger wirken. Auf die gleiche Weise verwandeln Sie eine ernste Miene in ein Lächeln.
Die Basis-Version mit den genannten Features ist gratis. Gegen Aufpreis erhalten Sie Zugriff auf weitere Filter, um etwa virtuelle Schminke aufzutragen oder sich als Hipster zu begutachten. In jedem Fall ist eine Internetverbindung erforderlich, da die Filter auf Cloud-Berechnungen zurückgreifen. Seien Sie sich daher auch bewusst, dass hochgeladene Bilder auf den Servern der Anbieter landen.

“FaceApp” steht gratis im App Store sowie im Google Play Store zum Download bereit.

Ältere Frau mit FaceApp verjüngt
“FaceApp” enthält unter anderem einen Anti-Falten-Modus. (© 2018 Wireless Lab OOO / Google Play Store)

“Lip Swap”: In den Mund gelegt

Wie der Name bereits andeutet, tauschen Sie mit “Lip Swap” unter anderem den Mund einer Person auf einem Foto gegen Ihren eigenen. Die Originalaufnahme dient dabei als statische Maske, aus der Sie nach belieben Teile löschen dürfen. Wenn Sie die Selfie-Linse nun auf sich richten, scheint das Kamerabild an den gelöschten Stellen durch, egal ob Mund, Augen, Nase oder anderswo. Auf diese Weise lassen Sie beispielsweise einen Star mit Ihrem Mund sprechen oder verpassen ihm ein drittes Auge, während die App Ihre Performance als Video speichert.

Als experimentelle Entwicklung von Google steht die kostenlose App “Lip Swap” nur im Google Play Store zum Download bereit.

“FaceFilm”: Aus Zwei mach Eins

Morphing statt einfachem Gesichtertausch: “FaceFilm” verwandelt ein Gesicht stufenlos in ein anderes. Was Sie daraus machen, bleibt Ihnen überlassen. Ob Sie Justin Bieber in Angelina Jolie transformieren möchten oder Ihr eigenes Gesicht in das von Marilyn Monroe – das Resultat lässt sich als Foto oder Animation speichern und teilen. Sie sind übrigens nicht auf zwei Gesichter festgelegt, sondern können ganze Fotoreihen als Animation erstellen. Beispielsweise um das Wachstum Ihres Kindes zu veranschaulichen.

Die Basisversion von “FaceFilm” ist gratis im App Store erhältlich, eine Premium-Version gegen Aufpreis und mit mehr Features ist ebenso verfügbar.

Bildbearbeitung mit Spaßfaktor

Die richtigen Apps auf Ihrem Smartphone machen Bildbearbeitung zum Kinderspiel. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf Unterhaltung, lassen sich die Ergebnisse doch oft direkt über soziale Medien teilen – sei es ein Gesichtertausch mit der besten Freundin oder ein Selfie-Video mit virtueller Maske.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.