Was eigentlich ist aus diesem schrillen Mädchen geworden, mit dem du in der Mittelstufe öfter rumgehangen hast? Wäre es nicht eine gute Idee, mit der mal wieder Kontakt aufzunehmen? Oder mit den Arbeitskollegen aus der Ex-Firma? Und wer ist nochmal dieser Dings, dessen Namen du nicht weißt, mit dem du dich aber immer auf dem Geburtstag deiner Schwester so gut unterhältst? Die Chance ist groß, dass du einen von ihnen auf Facebook findest. UPDATED sagt dir, wie.

Methode 1: Namen oder Mailadresse in Suchleiste eingeben

Der schnellste und einfachste Weg, eine Freundin oder einen Freund auf Facebook zu finden, führt dich über die Suchleiste. Das ist das freie weiße Feld direkt oben links neben dem kleinen Facebook-Logo auf deiner Startseite.

  1. Logge dich bei Facebook ein und klicke mit dem Cursor in das Suchfeld.
  2. Gebe entweder den Namen oder die E-Mail-Adresse des Gesuchten ein.
  3. Facebook blendet darunter automatisch passende Personen ein, die in dem Netzwerk angemeldet sind. Klicke auf den passenden Eintrag, und Facebook listet dir alle Personen auf, die unter diesem Namen verzeichnet sind. Du wirst sehen: Namensgleichheit gibt es häufiger als du denkst. Zusätzlich siehst du ggf. Beiträge von Freunden, in denen der oder die Gesuchte genannt sind oder die sie kommentiert haben.
  4. Du hast die gesuchte Person gefunden? Dann rufe das Profil der/des Betreffenden auf, indem du auf den Namen klickst.
  5. Klicke im Titelbild auf den Button Freund/in hinzufügen. Die ausgesuchte Person erhält eine Freundschaftsanfrage und wird deiner Freundesliste hinzugefügt, sobald sie deine Anfrage angenommen hat.

Methode 2: “Freunde finden” nutzen

Facebook will erklärtermaßen Menschen zusammenbringen. Deshalb wird das Netzwerk auch selbst aktiv, wenn es darum geht, Freunde für dich zu finden. Der zentrale Ort dafür ist die Seite Freunde finden. Du kannst sie auch über den Button auf der Startseite aufrufen, den du in der obersten Leiste rechts neben deinem Mini-Profilbild und dem Startseiten-Button findest.

Auf dieser Seite siehst du mehrere Optionen, die dir bei der Freundesuche behilflich sind:

  • Freundschaftsanfragen: Das sind die Anfragen, die du von anderen Personen bekommen hast. Du kannst sie Bestätigen oder die Anfrage löschen. Wenn du es dir noch überlegen willst, lasse sie einfach unbeachtet in der Liste stehen.
  • Personen, die du kennen könntest: Hier listet Facebook Personen auf, die zum Teil dieselben Freunde haben wie du. Hast du die eine oder den anderen über diesen “Umweg” kennengelernt? Dann kannst du dieser Person per Klick auf Freund/in hinzufügen eine Freundschaftsanfrage senden oder sie Entfernen.
  • Persönliche Kontakte hinzufügen: Hier nutzt Facebook die Adressen aus deinem Mailfach. Mehr dazu erfährst du in einem späteren Kapitel.
  • Nach Freunden suchen: Vielleicht suchst du ja gar nicht nach einer bestimmten Person, sondern nach Bekannten aus deinem Heimatort, deiner Schule oder deinem Arbeitsplatz. In dieser Rubrik kannst du eine oder mehrere Kriterien auswählen, indem du einfach den Namen der Heimatstadt, der Schule etc. in das entsprechende Suchfeld schreibst. Facebook zeigt dir dann die Personen, die die Kriterien erfüllen.
Facebook Freunde finden Filter
Neben den Freundschaftsanfragen findest du diese Filter für die eigene Freundesuche. (© 2018 Facebook / Screenshot / UPDATED)

Methode 3: In den Freundeslisten von Freunden suchen

Findest du über Facebook vielleicht Kontakt zu Menschen, denen du immer mal wieder begegnest, weil sie zum Beispiel mit deinen Bekannten befreundet sind – auf die du bei deiner eigenen Freundesuche aber womöglich gar nicht gekommen wärest? Ein Blick in die Freundeslisten deiner Facebook-Kontakte kann dir weiterhelfen.

  1. Logge dich bei Facebook ein.
  2. Klicke in der oberen Menüleiste auf dein kleines Profilbild bzw. auf deinen Namen (der Cursor blendet Profil ein).
  3. Klicke in der Leiste unter deinem Titelbild auf Freunde. Facebook zeigt dir alle deine Kontakte an.
  4. Wähle einen Kontakt aus, indem du auf seinen Namen klickst.
  5. Klicke unter dem Titelbild auf Freunde, um die Freundesliste deines Kontaktes zu sehen.
    Achtung:
    Wenn diese Nutzerin bzw. dieser Nutzer seine Freundesliste vor anderen verborgen hält (wie das geht, erfährst du im Ratgeber Facebook-Freunde verbergen – so geht’s), siehst du nur die gemeinsamen Freunde.
  6. In der Liste findest du Personen, mit denen du ebenfalls auf Facebook befreundet sein möchtest? Dann klicke bei deren Namen auf Freund/in hinzufügen, um ihnen eine Anfrage zu senden.

Methode 4: Mail-Adressbücher durchsuchen

Schlummern in deinen E-Mail-Kontakten vielleicht Personen, mit denen du einmal die Adressen ausgetauscht hattest und die womöglich ebenfalls auf Facebook aktiv bist? Diese brauchst du nicht einzeln in die Suchleiste einzugeben, um sie als Facebook-Nutzer zu identifizieren – das übernimmt auf Wunsch das Netzwerk für dich. Und zwar so:

  1. Logge dich bei Facebook ein.
  2. Klicke in der oberen Menüleiste auf Freunde finden.
  3. In der Box Persönliche Kontakte hinzufügen findest du verschiedene E-Mail-Anbieter, etwa GMX oder Web.de, aber auch die iCloud. Wähle den von dir genutzten Dienst per Klick aus bzw. klicke rechts auf den Briefumschlag für andere E-Mail-Anbieter.
  4. Je nach deiner Auswahl trägst du deine eigene E-Mail-Adresse, deine Apple ID und/oder ein Passwort ein und folgst den Anweisungen.
  5. Deine E-Mail-Kontakte werden auf Facebook hochgeladen. Wer bereits auf dem Netzwerk angemeldet ist, den kannst du als Freund/in hinzufügen, um eine Anfrage zu versenden.
Facebook E-Mail-Kontakte hochladen
Über deine E-Mail-Kontakte kannst du auf Facebook Freunde finden oder deine Bekannten ins Netzwerk einladen. (© 2018 Facebook / Screenshot / UPDATED)

Freunde zu Facebook einladen – so geht’s

Deine möglichen Facebook-Freunde sind noch nicht auf dem Netzwerk aktiv? Dann kannst du sie dazu einladen. Voraussetzung ist, dass du zunächst deine Kontakte hochlädst – entweder über dein E-Mail-Adressbuch (Näheres dazu findest du hier) oder über die App auf deinem Smartphone (per Tipp auf das Drei-Striche-Menü > Freunde > Kontakte > Los geht’s).

Anschließend kannst du deine Freunde einladen:

Methode 5: Eine Suchmaschine nutzen

Um zu sehen, ob einer deiner Bekannten ein Facebook-Profil besitzt, brauchst du nicht erst das Netzwerk aufzurufen. Du kannst auch eine klassische Suche über Google und Co. starten. Gib dafür den Namen und dazu eventuell den Wohnort oder den Arbeitgeber der bzw. des Gesuchten in die Suchmaschine ein sowie das Wort Facebook. Daraufhin werden dir alle Profile angezeigt, die diese Vorgaben erfüllen. Um sie einzusehen oder ggf. eine Freundschaftsanfrage zu senden, musst du dich allerdings einloggen.

Übrigens: Wie du auf Google noch gezielter nach bestimmten Informationen fahnden kannst, verrät dir unser Ratgeber Google-Suche: 11 Tipps, um das Richtige zu finden.

Gesucht – gefunden – befreundet

Facebook bietet dir viele Möglichkeiten, mit deinen Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Du kannst allen deine letzten Abenteuer über ein gepostetes Foto zeigen, über die Chronik Geburtstagswünsche austauschen, über den Messenger mit ihnen chatten und vieles mehr. Doch alles das geht natürlich nur, wenn ihr auch auf Facebook miteinander befreundet seid. Hast du schon alle deine Bekannten aus dem realen Leben in dem Netzwerk getroffen und deiner Kontaktliste hinzugefügt? Falls nicht, weißt du jetzt, welche Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen, um sie zu finden.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.