Wer ist mit wem befreundet? Das ist die Frage aller Fragen, zumindest bei Facebook. In dem sozialen Netzwerk legst du dir wie jeder Nutzer eine persönliche Freundesliste an. Standardmäßig ist diese öffentlich und somit für alle einsehbar. Informationen über deine Freunde mit der gesamten Facebook-Gemeinde zu teilen, birgt allerdings einige Gefahren. UPDATED zeigt dir, wie du die Einstellung änderst und deine Freunde verbergen kannst.

Darum lohnt sich die Einstellung

Wenn du deine Facebook-Freundesliste verbirgst, schützt du zunächst deine Privatsphäre. Nicht jede Information ist für jeden bestimmt, erst recht nicht in den sozialen Netzwerken. Wenn zum Beispiel ein Arbeitnehmer sieht, dass sein Kollege mit Mitarbeitern der Konkurrenz befreundet ist, könnte das zu Problemen führen. Im Privaten ist es ebenfalls nicht immer praktisch, alle befreundeten Facebook-Nutzer offenzulegen. Eventuell sind dir einige sogenannte Freunde peinlich oder deine neue Bekanntschaft soll nicht erfahren, wie die frühere Freundin aussieht. In diesen Fällen kann es hilfreich sein, Facebook-Freunde zu verbergen.

Die Einstellung lohnt sich aber auch in Hinblick auf den Datenschutz. Auch in sozialen Netzwerken sind Betrüger unterwegs, die beispielsweise ganze Profile kopieren und an die Freunde des gehackten Nutzers herantreten. Wenn du deine Freundesliste verbirgst, machst du dies unmöglich und schützt damit nicht nur dein eigenes Profil, sondern indirekt auch die Seiten deiner Freunde.

Übrigens: Wie die Suche nach neuen Freunden auf Facebook noch einfacher gelingt, liest du hier.

Facebook Freunde verbergen
Jeder hat ein Smartphone, fast jeder ist bei Facebook. Das heißt aber nicht, dass auch jeder automatisch alles über das Profil der anderen wissen muss. (© 2018 ViewApart / Thinkstock)

Facebook-Freunde verbergen – Schritt für Schritt

Um die Einstellungen deines Facebook-Profils so zu verändern, dass deine Freundesliste nur noch für dich sichtbar ist, benötigst du nur wenige Klicks:

  1. Als Allererstes meldest du dich bei Facebook an und klickst auf deinen Benutzernamen neben dem Eingabefeld. Dadurch rufst du dein Profil auf.
  2. Unterhalb deines Titelbildes erscheinen mehrere Reiter, darunter auch der Reiter Freunde. Wähle ihn durch einmaliges Klicken der linken Maustaste aus.
  3. Im nächsten Schritt klickst du das Stiftsymbol am rechten Rand der Maske an, neben der Option Freunde finden. Dort kannst du deine Facebook-Freunde verwalten.
  4. Wähle die Option Privatsphäre bearbeiten.
  5. Nun erscheint in einem Popup-Fenster der Punkt Freundesliste. Auf der rechten Seite findest du ein Menü mit verschiedenen Auswahlmöglichkeiten für die Darstellung deiner Facebook-Freunde. Klicke auf den Pfeil neben dem Wort öffentlich.
  6. Du findest die Optionen Öffentlich, Freunde, Nur ich und Benutzerdefiniert. Wähle das Feld Nur ich aus und klicke danach rechts unten auf den Button Fertig.
  7. Deine Einstellungen werden automatisch gespeichert und ab sofort kannst nur du deine Freundesliste in dem sozialen Netzwerk sehen.

Freundesliste für Freunde freigeben

Wenn du deine Freundesliste nicht der breiten Öffentlichkeit preisgeben willst, du vor deinen Freunden aber kein Geheimnis daraus machen möchtest, klicke unter Punkt 6 nicht auf Nur ich, sondern auf Freunde. So können alle Facebook-Nutzer, die mit dir befreundet sind, deine Freundesliste einsehen. Um mit einigen von ihnen ins Gespräch zu kommen, kannst du einen Gruppenchat starten – welche Neuerungen es in diesem Feature gibt, erfährst du in diesem Ratgeber.

Facebook Privatsphäre schützen
Liest da jemand heimlich mit? Wer seine Freunde verbirgt, kann sicher sein, dass keine Dritten die persönliche Freundesliste durchforsten. (© 2018 AntonioGuillem / Thinkstock)

Einschränkungen beim Verbergen der Freundesliste

Was ist die zentrale Idee von Facebook? Das soziale Netzwerk ermöglicht es Nutzern, sich mit Freunden auf der ganzen Welt auszutauschen – die Freundesliste ist dabei das Herzstück jedes Nutzerprofils. Für dieses hat Facebook eine kleine Einschränkung eingebaut, die der Privatsphäre Grenzen setzt.

  • Es ist nicht möglich, die eigenen Freunde bei Facebook komplett zu verbergen.
  • Die Liste aller befreundeten Nutzer kann vor anderen über die oben beschriebene Anleitung zwar versteckt werden, allerdings werden gemeinsame Freunde weiterhin angezeigt.
  • Konkret bedeutet das: Besucht ein Nutzer das Profil eines Freundes, wird er immer die Personen in der Freundesliste sehen können, mit denen auch er befreundet ist – egal welche Einstellungen der andere für sein Profil gewählt hat.

Einzelnen Freunden besondere Erlaubnis erteilen

Du willst weder alle Facebook-Freunde in der Liste offenlegen noch alle verbergen? Für Unentschlossene hat das Netzwerk noch eine weitere Möglichkeit in Sachen Freundesliste in petto. Über die Profileinstellungen kannst du einzelnen Freunden oder ganzen Gruppen die spezielle Erlaubnis erteilen, die Freundesliste einzusehen. Genauso kannst du dort auswählen, einzelnen Facebook-Nutzern oder Gruppen den Zugriff auf deine Freundesliste zu verwehren.

Wenn du diesen Zwischenweg bevorzugst, gehst du wie folgt vor:

  • Befolge die Schritt-für-Schritt-Anleitung wie oben beschrieben. Wähle unter Punkt 6 Benutzerdefiniert und trage im Zusatzfenster namens Individuelle Privatsphäre die Namen oder Gruppen ein, mit denen du deine Freundesliste teilen möchtest.
  • Auf dem gleichen Weg kannst du in der zweiten Wahlmöglichkeit auch Namen von Facebook-Nutzern oder Gruppen eintragen, mit denen du die Informationen nicht teilen willst.

Individuelle Entscheidung jedes Nutzers

Du tauscht dich gerne mit deinen Freunden bei Facebook aus und freust dich, dass deine Freundesliste immer länger wird. Die Informationen über dich und deine Bekanntschaften mit dem ganzen Netz zu teilen, verursacht dir aber Bauchschmerzen? Zu Recht, denn die sensiblen Daten können in falsche Hände gelangen und für Betrügereien genutzt werden. Mit wenigen Klicks kannst du die Privatsphäre in dem sozialen Netzwerk anpassen. So ist es möglich, dass nur du alleine deine Freundesliste sehen oder sie mit Freunden und ausgewählten Facebook-Nutzern teilen kannst.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.