Jetzt brauche ich schnell einen Ort, an dem ich die volle Windel wechseln kann! Wann war eigentlich der Termin für das Babyschwimmen? Und wieso schläft das Kind nicht einfach mal? Der Alltag mit einem Kleinkind ist oft eine Herausforderung und kann schnell in Stress ausarten. Etwas Hilfe ist da immer willkommen – und das Smartphone kann dazu einen Beitrag liefern. Wir stellen Ihnen einige Familien-Apps vor, die Eltern das Leben erleichtern.

“Famanice”: Allround-Talent für die ganze Familie

“Famanice” hat einen großen Funktionsumfang, der viele Aspekte der “Familien-Logistik” abdeckt.

  • Kalenderfunktion und To-do-Liste: Für die Organisation von Terminen lässt sich ein Kalender einrichten, in dem jedes registrierte Familienmitglied mit einer eigenen Farbe hinterlegt ist. So ist auf einen Blick erkennbar, welcher Eintrag welche Person betrifft. Jede Terminänderung, beispielsweise das Abhaken eines erledigten Termins, wird den anderen Familienmitgliedern umgehend mitgeteilt. Alle Termine lassen sich mit Erinnerungsfunktionen und Notizen ergänzen.
    Um das Erledigen bestimmter Aufgaben sicherzustellen, hat “Famanice” eine integrierte To-Do-Listen-Funktion. Hier können Sie gemeinsam mit der Familie Aufgaben erstellen und mit verschiedenen Prioritätsstufen für die Dringlichkeit versehen.
  • Einkaufsliste und Schul-Organisation: Damit der Kühlschrank stets gefüllt ist, steht eine Einkaufsliste zur Verfügung. Über 500 Produkte sind bei Einkaufen bereits zur Auswahl gespeichert, Sie können nach Belieben weitere hinzufügen. Die App unterstützt Sie bei der Listenführung mit einer lernfähigen Suche, einer schnellen Vorschlagssuche und einer übersichtlichen Sortierung.
    Sollten Sie schon schulpflichtige Kinder haben, hilft die Schule-Funktion: Stundenpläne, Hausaufgaben, Termine für Prüfungsarbeiten und einiges mehr lassen sich hier organisieren.
  • Chat-Funktion: Für die direkte Kommunikation bietet die App mit Nachrichten ein Chatmodul. Vorteile gegenüber anderen Messengern und sozialen Medien: Alle Konversationen und Nachrichten bleiben innerhalb der Familie, ein versehentliches öffentliches Posten ist nicht möglich. Sie können aber Freunde und andere Familien zur Teilnahme einladen. Für deren Verwaltung hilft ein eigenes Kontakte-Modul. Einen schnellen Überblick über alle aktuellen Vorgänge verschaffen Sie sich über den Menüpunkt Cockpit.

Famanice” gibt es kostenlos für iOS, Android, Windows 8 Tablets und als Web-App für PC und Mac. Eine kostenpflichtige Pro-Variante erweitert die Anwendungsmöglichkeiten, beispielsweise in den Bereichen Termine und Aufgaben oder für die Einbindung externer Kalender.

Eine App als Allround-Lösung für Familien-Termine und mehr: “Famanice”
“Famanice” deckt mit diversen Funktionen viele Aufgaben der Familienorganisation ab. (© 2018 Famanice/Google Play)

Kinder, Smartphones und Co.: Sicher ist sicher

Die hier vorgestellten Apps werden überwiegend nur von den Eltern verwendet. Doch viele Familien-Anwendungen, beispielsweise “Famanice” und ähnliche Apps, setzen voraus, dass auch Kinder Zugriff darauf haben. Das bedeutet automatisch, dass diese ein entsprechendes Endgerät benutzen. Heutzutage ist es zwar nicht ungewöhnlich, dass Grundschüler über ein Smartphone verfügen oder Kindergarten-Kinder auf einem Tablet spielen.

Das ist aber mit gewissen Risiken verbunden. Die Bandbreite reicht vom (unabsichtlichen) Abrufen nicht kindertauglicher Internet-Inhalte über versehentliche Online-Einkäufe bis hin zum Löschen wichtiger Daten. Stellen Sie also sicher, dass Ihre Kinder auf den Geräten nur ausgewählte und altersgerechte Funktionen und Anwendungen nutzen können. Auf UPDATED finden Sie Ratgeber, wie sich Android- und iOS-Geräte kindersicher machen lassen.

“Sleepy Sounds”: So schläft Ihr Kind besser ein

Kleine Kinder sind süß. Aber wer eines oder mehrere hat, weiß auch, wie anstrengend sie sind, wenn sie keinen Schlaf finden. “Sleepy Sounds” ist eine App, die Ihnen helfen will, den Nachwuchs schneller zum Einschlafen zu bringen. Das Funktionsprinzip:

  • Die Anwendung stellt Ihnen sanfte Melodien und schlaffördernde Geräusche zur Verfügung, die das Baby zum Schlafen anregen sollen.
  • Sie können auch selbst Schlaflieder einsingen.

Wählen Sie eine Variante aus, legen das Smartphone in die Nähe des Kindes und starten Sie die Wiedergabe. Begleitend dazu werden auf dem Display langsame Farbwechsel und Animationen wiedergegeben. Die Laufzeit der Wiedergabe können Sie einstellen.

Achtung: Vergessen Sie nicht, die Telefonfunktion des Geräts stumm zu schalten – sonst macht ein eingehender Anruf die Einschlafbemühungen der virtuellen Spieluhr zunichte. “Sleepy Sounds” gibt es kostenlos für Android und iOS.

Mit verschiedenen Melodien und Geräuschen will “Sleepy Sounds” Kleinkinder zum Schlafen anregen
Gute Nacht: “Sleepy Sounds” will kleinen Kindern das Einschlafen erleichtern. (© 2018 Sleepy Sounds/Google Play)

“BabyPlaces”: Kinderfreundliche Plätze in der Nähe finden

Wo finde ich denn hier einen schönen Kinderspielplatz? Oder ist in der Nähe eine Möglichkeit, schnell die volle Windel zu wechseln? “BabyPlaces” gibt auf diese und andere Fragen eine Antwort. Die App fasst nach verschiedenen Kategorien kinderfreundliche Plätze zusammen und zeigt sie auf einer Karte auf dem Smartphone an. Zu den Hauptkategorien zählen neben den genannten Plätzen beispielsweise auch:

  • Krankenhäuser
  • Kinderärzte
  • Apotheken
  • kinderfreundliche Hotels
  • Läden für Baby-/Kinder-/Umstandsmode

Sie können entweder direkt entsprechende Orte in Ihrer Nähe anzeigen lassen oder gezielt welche suchen – auch in anderen Städten (Schwerpunkt ist Deutschland). Das ist beispielsweise praktisch für die Vorbereitung eines Ausflugs oder Urlaubs. Die angegebenen Informationen stammen überwiegend von Eltern selbst: Nutzer der App können über die App oder die Website des Anbieters neue Plätze anlegen. Ebenso besteht die Möglichkeit, Plätze zu bewerten. Wenn Sie etwas gefunden haben, das Ihnen besonders gut gefällt, lassen über die Funktion Meine Places Favoritenlisten anlegen.

Praktisch: Auf der Karte werden die Plätze zur Unterscheidung mit Symbolen dargestellt, welche die jeweilige Kategorie darstellen. Mit einem Tipp darauf erhalten Sie Zusatzinformationen wie Bewertungen, Adressen und Kontaktmöglichkeiten. Ebenso lässt sich aus der Detailansicht beispielsweise direkt ein Anruf an einen Kinderarzt starten sowie eine Navigation zur Praxis berechnen. “BabyPlaces” gibt es kostenlos für iOS und Android.

BabyPlaces Übersichtskarte
“BabyPlaces” zeigt Ihnen kinderfreundliche Plätze in verschiedenen Kategorien auf einer Karte an. (© 2018 BabyPlaces/Google Play)

“Mamikreisel”: Secondhand-Shop für Eltern

Sachen aus zweiter Hand spielen bei kleinen Kindern eine große Rolle. Sie wachsen so schnell, dass ständige Neuanschaffungen bei Kleidung, Spielzeug, Kindermöbeln, Schuhen und dergleichen mehr für viele Eltern zu einer finanziellen Herausforderung werden. Die App “Mamikreisel” ist eine Plattform für Secondhand-Artikel rund ums Kind. Hier können Sie:

  • Kaufen
  • Verkaufen
  • Tauschen
  • Verschenken

Dafür richten Sie zunächst über die App ein Benutzerkonto ein. Anschließend können Sie beispielsweise Kleidung mit der Smartphone-Kamera fotografieren, mit einer Beschreibung versehen und auf der Plattform zum Verkauf hochladen. Kontoeinrichtung sowie An- und Verkauf sind gebührenfrei.

Wollen Sie dagegen etwas kaufen, stehen laut Anbieter mehrere Millionen Secondhand-Artikel in diversen Kategorien zur Wahl. Über verschiedene Filterfunktionen (beispielsweise Artikelart, Kleidergrößen, Preis) lässt sich das Angebot entsprechend Ihrer Wünsche eingrenzen. Ergänzt wird das Angebot mit einem Forum, in dem Sie sich mit anderen Eltern austauschen oder Fragen stellen können. “Mamikreisel” ist kostenlos für iOS und Android verfügbar.

Mit “Mamikreisel” können Sie gebrauchte Kinderkleidung, Spielzeug, Kindermöbel und mehr kaufen und verkaufen
Kaufen, verkaufen, tauschen, verschenken: “Mamikreisel” ist eine Plattform rund um Secondhand-Artikel. (© 2018 Mamikreisel/Google Play)

“Babyphone 3G”: Unbegrenzte Audio- und Videoüberwachung

Die Überwachung von Säuglingen und Kleinkindern mittels Babyphone bekommt mit “Babyphone 3G” eine buchstäblich neue Dimension. Nach Angaben des Anbieters ist die App die einzige Anwendung ihrer Art mit unbegrenzter Reichweite.

Dank der Nutzung von WLAN und der Mobilfunkstandards 3G und LTE können Sie theoretisch von jedem Ort der Erde Ihren Nachwuchs überwachen. Die App ist auf zwei Geräten (Smartphone, iPhone, Laptop, Tablet) zu installieren:

  • Babystation im Kinderzimmer
  • Elternstation, die Sie auf einem mobilen Endgerät mit sich führen.

Sehr einfach ist die Einrichtung: Sie brauchen sich weder irgendwo anzumelden noch komplizierte Netzwerkeinstellungen vorzunehmen. Es wird lediglich auf beiden Geräten ein identischer Code eingetragen.

Die Anwendung überträgt Töne und Videos in hoher Qualität, Audio sogar in beide Richtungen. Sie können also auch mit Ihrem Kind sprechen. Die Qualität der Video-Übertragung ist einstellbar bis hinunter zu Standbildern. So können Sie, beispielsweise zum Kostensparen, das Datenvolumen steuern. Dank veränderbarer Mikrofonempfindlichkeit werden bei Bedarf kleinste Geräusche erfasst und übermittelt.

Wollen Sie wissen, wie gut Ihr Kind schläft? “Babyphone 3G” kann ein Aktivitätsprotokoll erstellen, das Schlafmuster aufzeichnet. Weitere Funktionsmerkmale sind:

  • Vibrationsalarm auf der Elternstation beim Aufwachen des Kindes.
  • Anpassbares Display-Nachtlicht, um das Kind besser in einem dunklen Raum sehen zu können.
  • Interne Funktionsüberwachung: Damit kontrolliert die App den Status der Verbindung und des Geräte-Akkus, bei Problemen wird eine Alarmmeldung gegeben.

Babyphone 3G” ist kostenpflichtig, es gibt eine kostenlose Testversion mit zeitlich begrenzten Funktionen. Als Plattformen stehen iOS, Android, Mac und Apple TV zur Verfügung.

“Babyphone 3G” ermöglicht die Kinderüberwachung mit Ton und Bild über WLAN, 3G und LTE
Smartphone und/oder Tablet als Babyphone: “Babyphone 3G” bietet Audio- und Video-Übertragung mit unbegrenzter Reichweite. (© 2018 Babyphone 3G/Google Play)

Eltern- und Familien-Apps können das Leben einfacher machen

Wenn Kinder kommen, krempelt sich das Leben der Eltern komplett um. Plötzlich ist viel mehr zu planen und zu organisieren, der Alltag bekommt vollkommen neue Schwerpunkte. An unseren Beispielen haben Sie gesehen, dass Smartphones und Tablets auch bei diesen Herausforderungen ihre Talente als digitale Alleskönner einbringen können. Egal, ob die komplette Organisation der Familien-Logistik, ob Baby-Einschlafhilfe oder -Überwachung, ob das Auffinden von kinderfreundlichen Plätzen mit einem Fingertipp oder der komfortable Online-An- und -Verkauf von Secondhand-Kinderartikeln: Mit der richtigen App können die praktischen Mobilgeräte Ihr Familienleben etwas einfacher machen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.