Gerade schaust du dir die besten Fotos aus deinem Urlaub an und schwelgst in Erinnerungen, da passiert es: Ein falscher Klick und du löschst aus Versehen dein Lieblingsfoto auf deinem PC. Jetzt bloß keine Panik! UPDATED zeigt dir Schritt für Schritt, wie du bei Windows und Mac gelöschte Bilder wiederherstellen kannst.

Bilder am Windows-PC wiederherstellen

Gelöschte Bilder auf deinem Windows-PC kannst du häufig im virtuellen Papierkorb wiederfinden. Aber auch wenn dieser bereits geleert ist, können die Bilder wiederhergestellt werden: durch stille Windows-Sicherungen oder mit Hilfe von Recovery-Software. Im Folgenden findest du eine Anleitung für alle drei Szenarien:

Gespeichert im Papierkorb: Gelöschte Bilder wiederherstellen

Sobald du ein Foto auf deinem PC löscht, landet es in der Regel zunächst im virtuellen Papierkorb und wird dort eine gewisse Zeit aufbewahrt. Zum Glück, denn dadurch kannst du das Bild zurückholen. So gehst du vor:

  1. Öffne zunächst den Ordner Papierkorb mit einem Doppelklick. Du findest ihn in der Regel auf dem Desktop.
  2. Durchsuche ihn nun nach den gelöschten Fotos. Falls du die genauen Dateinamen kennst, nutze dafür das Feld Papierkorb durchsuchen. Das findest du in der oberen rechten Ecke deines Fensters. Gib hier den Dateinamen des gelöschten Fotos ein. Kennst du diesen nicht, scrolle mit der Maus innerhalb des Ordners und durchsuche den Papierkorb manuell.
  3. Sobald du ein gesuchtes Bild gefunden hast, klickst du mit der rechten Maustaste darauf und wählst den Menüpunkt Wiederherstellen.
    Tipp: Möchtest du mehrere gelöschte Bilder in einem Schritt wiederherstellen, markierst du die entsprechenden Dateien, indem du die Strg-Taste gedrückt hältst und die Bilder mit der linken Maustaste einzeln anklickst. Danach klickst du mit der rechten Maustaste auf eins der markierten Bilder und wählst die Option Wiederherstellen.
  4. Die zurückgeholten Bilder findest du nach der Wiederherstellung in ihrem Ursprungsordner – also in dem, aus dem du sie gelöscht hast.
    Übrigens: Falls du auf deinem Smartphone versehentlich Apps gelöscht hast, erfährst du im Ratgeber Gelöschte Apps wiederherstellen: So geht’s unter iOS und Android was du tun kannst, um diese wieder auf das Gerät zu spielen.
Gelöschte Daten im Papierkorb wiederherstellen
Gelöschte Bilder landen häufig zunächst im virtuellen Papierkorb und können von dort problemlos zurückgeholt werden. (© 2018 Thinkstock/Pashalgnatov)

Papierkorb bereits geleert: In Dateiversionsverlauf nach Fotos suchen

Bei einem leeren Papierkorb können die gesuchten Fotos möglicherweise über den Dateiversionsverlauf wieder zum Vorschein kommen. Allerdings funktioniert das nur, wenn du bei Windows 10 den Dateiversionsverlauf zuvor extra eingerichtet hast. Trifft das auf deinen Windows-PC zu, gehst du wie folgt vor:

  1. Wähle den Menüpunkt Systemsteuerung.
  2. Klicke Dateiversionsverlauf an.
  3. Wähle die Option Persönliche Daten wiederherstellen.

Bei Windows 7 kannst du in den Vorgängerversionen nach den Bildern suchen – sofern du sie vor dem Löschen mindestens einmal bearbeitet hast:

  1. Wähle zunächst den Ordner aus, in dem sich die Bilder vor dem Löschvorgang befunden haben.
  2. Klicke dann mit der rechten Maustaste auf den Ordner und wähle die Option Vorgängerversion wiederherstellen.
  3. Mit einem Klick auf die Option Öffnen kannst du dir die gewünschte Version ansehen und die entsprechenden Bilder auf den Desktop oder an einen anderen Ort deiner Wahl ziehen.

Bilder sichern: So beugst du Datenverlust vor

Indem du deine geliebten Bilder zusätzlich sicherst, minimierst du das Risiko eines Datenverlustes.

Deine Fotos kannst du zum einen auf einem externen Datenträger speichern, etwa einem USB-Stick, einer externen Festplatte oder einer CD. Zum anderen kannst du zur Vorbeugung vor Datenverlust deine Bilder auch in einer Cloudalso einem virtuellen Speicher – sichern. Sobald du die Bilder dort hochgeladen hast, sind sie im World Wide Web gesichert und du kannst von jedem Internetzugang auf der Welt darauf zugreifen.

Letzte Rettung: Recovery-Software nutzen

Wenn die Papierkorbsuche sowie die stillen Daten-Backups erfolglos geblieben sind, ist Recovery-Software die letzte Rettung. Im Folgenden werden drei Programme vorgestellt, die gelöschte Bilder wiederherstellen können.

  • Easeus Data Recovery Wizard”: Mit diesem kostenlosen Programm lassen sich bis zu einem Gigabyte an gelöschten Daten wiederherstellen. Dabei kannst du “Easeus Data Recovery Wizard” automatisch nach allen verlorenen Daten suchen lassen oder gezielt den Dateityp auswählen, nach dem gesucht werden soll – bei gelöschten Bildern zum Beispiel JPEG. Das Programm gibt auch eine Vorschau, welche Daten noch gerettet werden könnten – falls du dir die kostenpflichtige Vollversion zulegst.
  • Recuva”: Die kostenlose Recovery-Software bietet einen Standard- sowie einen Tiefen-Scan, der die gelöschten Bilder zurückholen könnte. Dabei zeigen verschiedene Farben an, wie die Chancen für eine Wiederherstellung der Dateien stehen.
  • R-Studio”: Die Testversion von “R-Studio” ist kostenlos und bietet die Möglichkeit, den PC nach gelöschten Bildern zu durchsuchen. Sofern diese noch nicht überschrieben sind, können sie in der Regel wiederhergestellt werden.

Falls du nicht nur Fotos, sondern auch andere Daten versehentlich gelöscht hast, findest du im Ratgeber Gelöschte Dateien wiederherstellen: So geht’s mit Windows eine ausführliche Anleitung zur Schadensbegrenzung.

 

Fotos auf USB-Stick sichern
Fotos zusätzlich sichern: Wenn du Bilder auf einem USB-Stick extern speicherst, beugst du Datenverlust vor. (© 2018 Thinkstock/alekleks)

Bilder am Mac wiederherstellen

Du hast bei deinem Mac unabsichtlich Fotos gelöscht, die du nun zurückholen möchtest? Über den Papierkorb, die Foto-App oder Datenrettungstools kannst du gelöschte Bilder wiederherstellen. Hier erfährst du wie:

Gelöschte Fotos aus Papierkorb ziehen

  1. Wie beim Windows-PC landen gelöschte Bilder auch beim Mac zunächst im virtuellen Papierkorb. Das Symbol dafür findest du falls nicht anders eingestellt rechts unten. Öffne es mit einem Klick.
  2. Durchsuche den Ordner nach den gewünschten Bildern.
  3. Falls du fündig wirst, ziehe die Fotos einfach auf den Desktop. Dadurch werden sie automatisch wiederhergestellt.

Gelöschte Bilder aus Foto-App wiederherstellen

Falls du eine Foto-App auf deinem Mac verwendest, in der sich die gelöschten Bilder befunden haben, hast du gute Chancen, sie wiederzubekommen. Der Grund: Gelöschte Fotos verschwinden erst nach 40 Tagen endgültig von deinem Mac. Um sie wiederherzustellen, gehe wie folgt vor:

  1. Suche unter Programme die Fotos-App und öffne sie.
  2. Wähle den Reiter Alben aus.
  3. Klicke auf das Album namens Zuletzt gelöscht.
  4. Markiere die Bilder, die du gesucht hast und wieder zurückholen möchtest, mit einem Klick.
  5. Klicke nun im oberen Bereich des Fensters  auf den Button Wiederherstellen.
  6. Die gewünschten Bilder sollten sich wieder in der Foto-App befinden.
Gelöschte Bilder per Mausklick wiederherstellen
Bei der Foto-App bei Mac: Mit ein paar Mausklicks lassen sich gelöschte Bilder wiederherstellen. (© 2018 Thinkstock/Photobuay)

Gratis Datenrettungstool verwenden: DiskDrill

Eine letzte Rettung für gelöschte Fotos können Datenrettungstools wie DiskDrill sein. So kannst du die kostenlose Software verwenden:

  1. Falls noch nicht vorhanden, installiere das Tool auf deinem Mac und starte das Programm.
  2. Wähle die Option Retten.
  3. Klicke den Button Run all recovering methods an.
  4. Sobald die gesuchten Bilder angezeigt werden, markiere sie mit der rechten Maustaste und wähle die Option Retten aus.
  5. Die Bilder werden von der Software wiederhergestellt.

Tipp: Installiere ein Datenrettungstool wie DiskDrill am besten standardmäßig auf deinem Mac. Falls du es erst installierst, wenn du es benötigst, können bei der Installierung möglicherweise wichtige Daten überschrieben werden und deine gelöschten Fotos gänzlich verloren gehen.

Übrigens: Auch auf dem Smartphone wandern Bilder manchmal unabsichtlich ins Nirwana. Im Ratgeber Gelöschte WhatsApp-Bilder wiederherstellen erfährst du, wie du in dem Fall vorgehen kannst.

Viele Rettungsversuche sind erfolgsversprechend

Bei gelöschten Fotos gilt: Alles halb so schlimm! Wenn du versehentlich kostbare Urlaubserinnerungen oder Bilder von deiner Geburtstagsparty auf dem PC oder Mac gelöscht hast, hast du gute Chancen, sie zurückzuholen. Neben dem Blick in den virtuellen Papierkorb kann die Suche im Dateiversionsverlauf bei Windows 10 oder die Mediathek der Foto-App bei Mac die Fotos retten. In letzter Instanz kann Recovery-Software helfen, gelöschte Bilder wiederherzustellen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.