Sie schreiben häufig und viel auf Ihrem iPhone und sind daher schon sehr geübt im Umgang mit der kleinen Tastatur. Trotzdem wünschen Sie sich manchmal, dass es noch schneller gehen würde – insbesondere dann, wenn sich Tippfehler eingeschlichen haben. Wir zeigen Ihnen, mit welchen praktischen Features und Tricks Sie die Standardtastatur auf Ihrem iPhone noch effizienter nutzen können.

Zahlen und Sonderzeichen schneller eingeben

Um Sonderzeichen auf Ihrem iPhone einzugeben, gehen Sie vermutlich bisher wie folgt vor: 123-Symbol > Sonderzeichen auswählen > ABC-Button. Dieser Aufbau ist zwar logisch, kostet aber unnötig Zeit beim Schreiben. Wenn Sie Sonderzeichen noch schneller in Ihre Nachrichten und Notizen einfügen möchten, sollten Sie stattdessen wie folgt vorgehen:

  1. Tippen Sie mit dem Finger auf 123, ohne ihn direkt wieder abzuheben. Daraufhin wechselt die Tastatur wie gewohnt zu den Sonderzeichen.
  2. Wischen Sie nun mit dem noch immer aufgelegten Finger zu dem Sonderzeichen, das Sie einfügen möchten, etwa dem Ausrufezeichen. Damit Sie trotz aufgelegten Fingers erkennen können, auf welchem Zeichen Sie sich derzeit befinden, stellt Ihr iPhone das jeweilige Feld vergrößert dar.
  3. Erst jetzt heben Sie den Finger wieder vom Display Ihres iPhones ab, um das Sonderzeichen in Ihren Text einzufügen. Ihre Tastatur wechselt im Anschluss automatisch wieder zur Ausgangsansicht, ohne dass Sie manuell wieder auf ABC tippen müssen.

Selbstverständlich können Sie auf die beschriebene Weise auch Zahlen und Großbuchstaben einfügen.

Übrigens: Hinter manchen Tasten bzw. Symbolen auf Ihrer Tastatur verbergen sich noch weitere Zeichen. Halten Sie beispielsweise das Ausrufezeichen mit dem Finger gedrückt, poppt eine kleine Auswahl auf, in der Sie das Zeichen in der gewohnten Form oder aber auf dem Kopf stehend auswählen können. Halten Sie die Anführungszeichen gedrückt, können Sie zwischen verschiedenen Varianten der “Gänsefüßchen” wählen, um ein weiteres Beispiel zu nennen.

Mit doppeltem Leerzeichen zum Punkt

Sie können in einer Nachricht, einer Notiz oder beim Surfen mit Safari einen Punkt setzen, ohne dafür das Sonderzeichen-Fenster über das ABC-Symbol aufzurufen. Dazu tippen Sie einfach zweimal schnell hintereinander auf das Leerzeichen-Symbol. Ihr iPhone setzt daraufhin automatisch einen Punkt und dahinter ein Leerzeichen.

iPhone 7 Plus und Co.

Nutzen Sie bei einem der großen Modelle – iPhone 6 Plus, 6s Plus und 7 Plus – die Tastatur im Querformat, können Sie stattdessen auch einfach mit zwei Fingern gleichzeitig das Leerzeichen antippen, um einen Punkt zu setzen.

Persönliches Wörterbuch: Kurzbefehle erstellen und Textersetzung anwenden

Wenn Sie bestimmte Wortfolgen oder Begriffe regelmäßig verwenden, sollten Sie das persönliche Wörterbuch auf Ihrem iPhone nutzen. Es bietet Ihnen die Möglichkeit, Kurzbefehle für bestimmte (längere) Ausdrücke zu definieren. Tippen Sie anschließend auf der Tastatur einen solchen individualisierten Kurzbefehl ein, blendet Ihr iPhone den zugehörigen Begriff automatisch in der Vorschlagszeile der Tastatur ein. Sie können dann entweder einmal auf den Vorschlag tippen oder ein Leerzeichen nach dem soeben eingegebenen Kurzbefehl einfügen, um die Abkürzung durch den Vorschlag zu ersetzen. Im Einzelnen gehen Sie wie folgt vor, um Ihr persönliches Wörterbuch zu konfigurieren:

  1. Öffnen Sie die Einstellungen auf Ihrem iPhone.
  2. Tippen Sie auf Allgemein.
  3. Wählen Sie Tastatur, um die Tastatureinstellungen aufzurufen.
  4. Tippen Sie in den Tastatureinstellungen auf Textersetzung. Daraufhin sehen Sie eine alphabetisch geordnete Auflistung der bereits vorhandenen Kurzbefehle samt zugehörigem Begriff bzw. Text. Hinweis: Sollten Sie bisher keine Anpassungen an der Textersetzung vorgenommen haben, erscheint dort womöglich dennoch ein Eintrag: “mfg” als Abkürzung für “Mit freundlichen Grüßen” wird von Apple bereits ab Werk vordefiniert.
  5. Tippen Sie nun auf das + oben rechts auf Ihrem Bildschirm, um einen neuen Eintrag anzulegen.
  6. Geben Sie nun den gewünschten Text sowie einen zugehörigen Kurzbefehl Ihrer Wahl ein.
  7. Tippen Sie auf Sichern, um den Eintrag zu speichern. Dieser sollte anschließend unter dem Anfangsbuchstaben der Abkürzung in der Übersicht der Textersetzung erscheinen.
Kurzbefehle in der Textersetzung speichern
Über die Textersetzung weisen Sie einem Begriff einen Kurzbefehl zu. Das iPhone schlägt anschließend den gespeicherten Text automatisch vor, wenn Sie die Abkürzung eingeben. (© UPDATED)

QuickType: Tastatur-Vorschläge deaktivieren

iPhones verfügen über die sogenannte QuickType-Funktion, die Wortvorschläge in einer horizontalen Leiste oberhalb der Tastatur anbietet. Sollte Ihnen das auf Dauer auf die Nerven gehen, können Sie diese Funktionen auch einfach deaktivieren. Dazu stehen zwei Wege zur Auswahl:

Direkt über die Tastatur:

  1. Tippen Sie lange auf den Button rechts neben dem 123-Symbol. Je nachdem, welche App Sie gerade geöffnet haben, zeigt dieser eine Weltkugel oder ein Emoji. Daraufhin erscheint ein neuer Dialog.
  2. Deaktivieren Sie nun den Schalter neben Vorschläge.

Über die Einstellungen des iPhones:

  1. Starten Sie die Einstellungen auf Ihrem iPhone.
  2. Wählen Sie Allgemein.
  3. Tippen Sie auf Tastatur.
  4. Deaktivieren Sie den Schalter neben Vorschläge.

Vertippt: Eingabe rückgängig machen durch Schütteln

Einmal kurz beim Schreiben nicht aufgepasst – und schon steht da etwas ganz anderes als geplant. Wenn Ihnen das auch hin und wieder passiert, sollten Sie diesen Trick unbedingt kennen: Schütteln Sie Ihr iPhone einfach kurz nach links oder rechts, nachdem Sie festgestellt haben, dass bei der letzten Eingabe etwas schiefgelaufen ist. Daraufhin poppt in der Mitte Ihres Bildschirms ein kleiner Dialog mit dem Text “Eingabe widerrufen” auf. Wählen Sie dort Widerrufen, wird Ihre Eingabe vollständig rückgängig gemacht.
Diese Methode bietet sich insbesondere dann an, wenn es sich um mehr als nur ein oder zwei zu korrigierende Wörter handelt. Haben Sie beispielsweise einen langen Satz geschrieben und merken erst am Ende, dass einige Wörter nicht so ganz stimmen, können Sie die Eingabe komplett rückgängig machen. Das geht deutlich schneller, als alle betreffenden Wörter einzeln zu markieren und zu berichtigen.

 

Eingabe widerrufen durch Schütteln des iPhones
Widerrufen Sie eine fehlerhafte Eingabe, indem Sie Ihr iPhone kurz schütteln. (© UPDATED)

Hinweis: Wenn Sie mit der Schüttel-Funktion versehentlich einen Text gelöscht haben, können Sie ihn ganz einfach wiederherstellen. Dazu schütteln Sie Ihr iPhone erneut und tippen dann auf Wiederholen.

 

iPhone erneut schütteln: Eingabe wiederholen
Schütteln Sie Ihr iPhone erneut, um eine soeben widerrufene Eingabe zu wiederholen. (© 2017 UPDATED)

Trackpad-Modus: Cursor dank 3D-Touch präziser bedienen

Wenn Sie über ein iPhone mit 3D-Touch verfügen (iPhone 6s oder jünger), können Sie ohne Umwege das Tastaturfeld als Trackpad benutzen, ähnlich dem Maus-Ersatz bei Laptops. Auf diese Weise bewegen Sie den Cursor präzise durch den Text, ohne ihn gleichzeitig mit einem Finger zu verdecken. Korrekturen einzelner Buchstaben oder Satzzeichen lassen sich so noch komfortabler vornehmen. Und so funktioniert’s:

  1. Tippen Sie mit einem Finger und leichtem Druck in die Mitte der Tastatur auf Ihrem iPhone, ohne den Finger direkt wieder abzuheben. Daraufhin startet der sogenannte Trackpad-Mode und die Buchstaben und Zeichen der Tastatur werden ausgeblendet.
  2. Bewegen Sie nun den noch aufgelegten Finger, um den Cursor zum gewünschten Wort, Buchstaben oder Satzzeichen zu bewegen. Der Cursor sollte im Text oberhalb der Tastatur bzw. des Trackpads angezeigt werden. Übrigens: Verstärken Sie den Druck des aufgelegten Fingers weiter, können Sie Textpassagen markieren – ebenfalls, indem Sie den Finger bzw. Cursor bewegen.

Praktische Tastatur-Funktionen, die jeder iPhone-Nutzer kennen sollte

Wie schnell und effizient Sie auf Ihrem iPhone schreiben können, hängt nicht nur von Ihrer Fingerfertigkeit ab. Mithilfe von Funktionen wie etwa den Kurzbefehlen, die Sie selbst definieren können, sparen Sie sich den einen oder anderen Fingertipp. Ähnliches gilt für den Fall, dass sich mal ein paar Fehler in einen Text eingeschlichen haben. Dann nämlich schütteln Sie einfach Ihr iPhone, um die letzte Eingabe rückgängig zu machen, statt alle Wörter einzeln zu korrigieren.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.