“Ommmhhhhh” – Entspannt sitzen Sie im Zimmer, atmen tief und konzentrieren sich ganz auf Ihr Mantra. Schon spüren Sie, wie die Meditation Sie innerlich zur Ruhe kommen lässt. Tatsächlich kann Meditieren einen spürbaren positiven Effekt auf Ihr Leben haben. Mit Meditations-Apps haben Anfänger oder Fortgeschrittene eine unkomplizierte Möglichkeit, verschiedene Übungen zu nutzen. UPDATED hat für Sie Beispiele zusammengestellt, die unterschiedliche Ansprüche erfüllen.

“Calm”: Meditation, Entspannung und Einschlafhilfe in einem Paket

Schon die Aufmachung von “Calm” macht klar, worum es hier geht: Hochwertige Videos mit schönen Naturlandschaften, leises Wellenrauschen oder sanfter Regenfall vermitteln Ruhe und sorgen für Entspannung. Über 25 Naturszenarien und -töne stehen zur Verfügung. Eine klare und ruhige Frauenstimme führt durch die Übungen. “Calm” ist zwar in Englisch, aber dank der akzentfreien Aussprache und der einfach gehaltenen Texte ist mit durchschnittlichen Sprachkenntnissen alles gut verständlich.

Die App richtet sich vornehmlich an Meditations-Anfänger, bietet aber einen so großen Leistungsumfang, dass auch Fortgeschrittene fündig werden dürften. Sehr praktisch sind geführte Meditationen in unterschiedlichen Längen zwischen 3 und 25 Minuten, die sich dadurch leicht in den Tagesplan einfügen lassen. Die Themen sind vielfältig, beispielsweise:

  • Stress- und Angstbewältigung
  • Verbesserung der Körperwahrnehmung
  • Förderung von Fokussierung und Konzentration
  • Meditieren beim Gehen
  • Schlafförderung

Mit “Calm” können Sie auch mehrtägige Programme mit aufeinander abgestimmten Abschnitten durchlaufen, ungeführte Meditationen durchführen oder entspannende Atemübungen erlernen. Alle Fortschritte oder die für das Meditieren aufgewendete Zeit lassen sich speichern.

Die App ist grundsätzlich kostenlos für iOS und Android, zusätzliche Leistungen sind durch In-App-Käufe oder ein kostenpflichtiges Abonnement möglich.

“Schlafgeschichten” gehören auch zum Angebot der App “Calm”
”Calm” bietet neben Meditationsübungen beispielsweise auch Hilfen für besseren Schlaf. (© 2017 Calm.com / iTunes)

“Meditation des Tages”: Täglich neu Entspannen

Diese deutsche App liefert Ihnen jeden Tag eine neue Meditation auf das Smartphone. Wenn Sie sich neu mit dem Thema beschäftigen, hilft Ihnen eine praxisgerechte Einführung. Die gewünschte Länge der Meditation lässt sich einstellen. Ein Gong – 8 verschiedene Klänge sind auswählbar – hilft dabei, die Konzentration für das Meditieren aufrecht zu erhalten. Zur Ausstattung der App gehören weiterhin:

  • Meditations-Statistik
  • Entspannende Hintergrundmusik
  • Archiv-Funktion zum Wiederholen früherer Meditationen

“Meditation des Tages” ist für 12 tägliche Meditationen kostenlos, danach kann eine kostenpflichtige Vollversion erworben werden.

Es sind Versionen für Android und iOS verfügbar.

“Meditation des Tages” liefert täglich eine neue Meditation
Nomen est Omen: ”Meditation des Tages” stellt täglich eine neue Meditation bereit. (© 2017 Nils Klippstein / Google Play)

Meditieren verändert das Gehirn

Entspannter, fokussierter, produktiver und kreativer werden: Regelmäßiges Meditieren soll viele Vorteile bringen. Tatsächlich hat das Trainieren des Geistes messbare Veränderungen des Gehirns zur Folge. Das belegen verschiedene medizinische und psychologische Untersuchungen. Meditieren kann beispielsweise eine stärkere Durchblutung der vorderen Hirnrinde bewirken und so Bereiche stärken, die für die Gefühlsregulierung zuständig sind. Andere Tests zeigen eine Zunahme der Grauen Substanz im Gehirn beziehungsweise das Schrumpfen von Bereichen, die an der Angst-Steuerung beteiligt sind.

Die Probanden fühlten sich in allen Fällen nach den Meditationen deutlich besser als zuvor. Die Untersuchungen zeigten aber auch, dass einige Effekte erst nach mehrmonatigen Training auftraten.

“Headspace”: Geführte Meditation und Achtsamkeit

“Headspace” ist eine sehr beliebte Meditations-App, allerdings auf Englisch. Der Gründer hat das Meditieren während seiner Ausbildung zum buddhistischen Mönch erlernt und seine Kenntnisse in die App-Entwicklung einfließen lassen. Anfänger können hier die Grundlagen der Meditation und Achtsamkeit erlernen und darauf aufbauend Meditationen zu verschiedenen Themen durchführen. So gibt es beispielsweise:

  • Übungen zur Verbesserung persönlicher Beziehungen
  • SOS-Sitzungen für den Stress-Abbau
  • Sport-Sitzungen zur Verbesserung der mentalen Stärke bei Sportaktivitäten
  • Meditation für Kinder

Wie viele Apps für die Meditation hat auch “Headspace” ein geteiltes Angebot: Es gibt ein kostenloses Basispaket und ein kostenpflichtiges Abonnement, das den Zugang zu hunderten Meditationen für diverse Themenfelder öffnet.

“Headspace” ist verfügbar für Android und iOS.

Meditationen für Kinder in “Headspace”
Meditation ist grundsätzlich auch für Kinder geeignet. “Headspace” hat entsprechende Angebote für verschiedene Altersklassen. (© 2017 Headspace meditation limited / iTunes)

“Prana Atem” (Pranayama): Atemübungen für gesünderes Leben

Wissen Sie, welchen positiven Effekt richtiges Atmen haben kann? Dann sollten Sie einmal “Prana Atem” ausprobieren. Die App bietet Anleitungen für Atemübungen. Sie ist insofern keine “echte” Meditations-App, die Wirkung der Übungen ist aber ähnlich. Dazu gehören beispielsweise Effekte wie:

  • Verbesserte Konzentration
  • Erhöhung der Schlafqualität
  • Verbesserung der Stressresistenz

Das und einiges mehr soll mit einem täglichen Training von 15 Minuten erreichbar sein. Die anschaulich aufbereiteten Atem-Schemata haben ihren Ursprung in Pranayama-, Sufi- und tibetischen Atem-Techniken, die seit Jahrhunderten ausgeübt werden. Zur Wahl stehen 8 Übungen für die unterschiedlichen Zielsetzungen, es gibt sogar ein “Anti-Appetit”-Training gegen Hungerattacken. Sie können auch eigene Trainings gestalten. Eine integrierte Erinnerungsfunktion und die Dokumentation der Fortschritte helfen Ihnen, die gesteckten Ziele zu erreichen.

“Prana Atem” ist kostenlos für Android verfügbar.

Beispiel einer Atemtechnik-Anpassung bei “Prana Atem”
Kraft sammeln mit der richtigen Atemtechnik: “Prana Atem” zeigt, wie Sie dieses Ziel erreichen. (© 2017 Oleksandr Albul / Google Play)

“7Mind”: Meditation für fast alle Lebenslagen

Stress senken, die Konzentration verbessern und insgesamt gelassener und glücklicher werden: Auch bei “7Mind” stehen diese Ziele im Vordergrund. Geführte Meditationen sollen Ihnen den Weg dorthin erleichtern. Dazu gehören auch spezielle Übungen (JETZT-Meditationen) für ganz konkrete Situationen, beispielsweise wenn Sie nicht einschlafen können oder eine Wartezeit sinnvoll nutzen wollen. Weitere Features sind unter anderem:

  • Erstellen individueller Meditationen
  • Zusendung von täglichen Achtsamkeitsmitteilungen
  • Erstellung von Statistiken

“7Mind” ist in der Grundversion kostenlos für Android und iOS erhältlich, es gibt ein kostenpflichtiges Abo.

Übersicht der Meditationssparten in der App“7Minds”
Klar gegliedert: “7Mind” stellt auf einen Fingertipp seine unterschiedlichen Bereiche zur Verfügung. (© 2017 7Mind / iTunes)

“Zazen Meditation Timer”: Planung für die Entspannungssitzung

Wenn Sie schon Erfahrung beim Meditieren haben, aber Ihre Sitzungen gern etwas besser strukturieren möchten, kann der “Zazen Meditation Timer” eine Hilfe sein. Damit definieren Sie beispielsweise eine Sitzung mit verschiedenen Abschnitten, die mit einem oder mehreren Gong-Tönen beendet werden.
Sie können auch eigene Tondateien importieren und als Markierung für die Abschnitte benutzen. Damit kein Anruf die Meditation stört, lässt sich das Telefon über die App stumm schalten.

Der “Zazen Meditation Timer” ist kostenlos für Android verfügbar.

Eine “Zeitschaltuhr” für die Meditation: “Zazen Meditation Timer”
“Zazen Meditation Timer” hilft beim Strukturieren der Meditation. (© 2017 Stefan Gaffga / GooglePlay)

“5 Minuten Meditation”: Die Auszeit für zwischendurch

Meditation muss keine stundenlange Sache sein. Das zeigt die App “5 Minuten Meditation”. Eine ruhige männliche Stimme führt Sie durch leicht zu befolgende Audio-Meditationen, die jeweils auf 5 Minuten Dauer angelegt sind. Selbst wenn Sie diese Zeit nicht haben, kann die App weiterhelfen: Sie beinhaltet auch 20 Kurzmeditationen für einen Moment der Ruhe. Dafür können Sie auch bis zu 5 Erinnerungen anlegen. So lassen sich die Kurzmeditationen zu einem festen Bestandteil des Tagesablaufes machen.

Die App ist kostenlos für iOS verfügbar.

Der Name ist Programm: “5 Minuten Meditation” bietet verschiedene Kurz-Meditationen
Einfach mal kurz abschalten: Die kompakten Meditationen von “5 Minuten Meditation” hilft Ihnen dabei. (© 2017 Olson Applications Limited / iTunes)

Auf Knopfdruck Wohlbefinden

Das Meditieren ist eine Technik, die seit Jahrhunderten praktiziert wird, um die innere Ruhe, die Konzentration und allgemein das Wohlbefinden zu stärken. Anfänger und Fortgeschrittene haben es heutzutage leicht, in das Thema hineinzufinden und es zu vertiefen: Meditations-Apps machen es möglich. Die Bandbreite dabei ist groß: Sie reicht von einfachen Anwendungen, die als Timer ein strukturiertes Meditieren unterstützen, bis hin zu umfangreichen Apps, die hunderte Meditationen mit den unterschiedlichsten Zielrichtungen beinhalten.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.