Mülltrennung, Recycling und Umweltschutz sind einige der wichtigsten Themen unserer Gesellschaft. Wenn Sie sich fragen, ob Sie mithilfe Ihres Smartphones hierzu einen Beitrag leisten können, lautet die Antwort: ja. Denn über verschiedene Apps finden Sie die richtigen Informationen zu korrekter Mülltrennung, Sammelstellen und Recyclinghöfen. UPDATED stellt Ihnen einige dieser Apps vor.

Allgemeine Recycling-Apps für Groß und Klein

Wenn Sie eine Smartphone-App als Hilfe zur Mülltrennung benutzen wollen, können Sie auf verschiedene Softwares zurückgreifen, die Ihnen allgemeine Infos über den richtigen Umgang mit Hausmüll geben. Diese Apps informieren Sie in der Regel darüber:

  • Wie zeitnah sie welchen Müll aus dem Haus entsorgt haben sollten
  • Unterschiede in der Entsorgung zwischen Plastik-, Bio-, Restmüll, Elektroschrott und Altpapier
  • Tipps zur Wiederverwertung
  • Teilweise kindgerechte Aufarbeitung des Themas Mülltrennung
Kinder lernen Recycling spielend
Recycling lässt sich von Kindesbeinen an lernen – das geht auch per App. (© 2017 Thinkstock/Rawpixel)

“Mülltrennung – was kommt wo rein?”

Die App “Mülltrennung – was kommt wo rein?” für iOS und Android informiert Sie über die verschiedenen Arten von Müll und gibt eine Anleitung zur richtigen Entsorgung.

Nach dem Herunterladen und der Installation der App können Sie im Auswahlbildschirm die Art von Müll anwählen, über die Sie mehr Informationen benötigen und die Sie entsorgen möchten. Dadurch bietet “Mülltrennung – was kommt wo rein?” eine wichtige Grundlage, um bei der alltäglichen Mülltrennung auf der sicheren Seite zu sein.

Die App laden Sie kostenlos im App Store herunter. Im Google Play Store ist sie unter dem Namen “Mülltrennung” ebenfalls gratis erhältlich.

Mülltrennungs-App “Was kommt wo rein?” Menü
Die App “Was kommt wo rein?” gibt Ihnen eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Mülltrennung. (© 2017 Google Play Store/Marvin Mieth)

“Gro Recycling”-App für Kinder

Die iOS-App “Gro Recycling” bringt Kindern spielend das Thema Umweltschutz, Mülltrennung und Recycling näher. So gilt es etwa, hungrige Cartoon-Container mit der richtigen Sorte Müll zu füttern und auf diesem Weg zu vermitteln, welche Art Müll wo genau hingehört.

“Gro Recycling” gibt es nur für iOS im App Store und die App ist kostenpflichtig.

“Gro Play” Mülleimerspiel
Mit “Gro Recycling” lernen Kinder spielend, Müll richtig zu trennen. (© 2017 App Store/Gro Play)

Der beste Müll ist der, der nicht entsteht

Verpackungen sind eine der Hauptursachen für die großen Mengen Müll, die in unserer Gesellschaft anfallen. Doch viele der Plastikbehälter, Papiertüten oder Kartons lassen sich recht einfach weiter- oder wiederverwenden – so haben sie einen nachhaltigeren Nutzen. Wir geben einige Tipps:

Benutzen Sie Papiertüten mehrmals: Die Brezel vom Bäcker landet in der Regel in einer Papiertüte, die Sie nach dem Verzehr wegschmeißen. Heben Sie die Tüte einfach auf und verwenden Sie sie noch einmal.

Plastikbecher zur Aufbewahrung nutzen: Joghurts und andere Produkte sind meist in Plastikbechern abgefüllt. Anstatt das Behältnis nach Benutzung in den Müll zu werfen, können Sie die Becher auch im eigenen Haushalt weiterverwenden, zum Beispiel zur Aufbewahrung von Schrauben und Nägeln oder auch zum Einfrieren von Soßen oder blanchiertem Gemüse.

Unterstützen Sie Unverpackt-Läden: Besonders kleine Einzelhändler bieten Waren wie Nudeln, Reis oder Gemüse oft lose zur individuellen Dosierung an. Sie können Ihre eigenen Behältnisse zum Einkauf mitnehmen und lassen sich vor Ort Ihre Wunschmenge abfüllen. Damit sparen Sie eine Menge an Verpackungen.

Weitere Anregungen zum Thema Mülltrennung und Recycling lesen Sie auch in unserem Blog-Beitrag “Abfallvermeidung: Ein Leben ohne Müll”.

Regionale Apps mit Entsorgungsinfos

Wenn Sie wissen möchten, wo in Ihrer Nähe Sammelstellen für Glas, Papier und Pappe sowie Recyclinghöfe zu finden sind, empfehlen sich ebenfalls entsprechende Apps. Die Abfallentsorger vieler Großstädte bieten bereits ein App-Angebot, über das Sie vielfältige Informationen zu Recycling, Mülltrennung und Wiederverwertung erhalten.

Beispiel Berlin: “Abfall-App | BSR”

Die Berliner Stadtreinigung (BSR) hat zum Zweck der mobilen Information die App “Abfall-App | BSR” bereitgestellt, über die Sie folgende Informationen erhalten:

Der Standortfinder für die Müllentsorgung zeigt Ihnen die nächstgelegenen Entsorgungsstellen für Ihre Abfälle an. In der Adresszeile oben in der Mitte können Sie Ihre Adresse eingeben und sich anschließend die nächstgelegenen Container und Recyclinghöfe anzeigen lassen.

Zudem bietet die App Entsorgungstipps mit dem Abfall-ABC: Die Liste zeigt Ihnen die verschiedensten Arten von Abfall auf, die in einem Haushalt anfallen können, und gibt Empfehlungen zum Umgang damit. Von “Abbeize” bis “Zweige” finden Sie dort fast alles.

Praktisch ist hier die Recyclingliste, die Sie über jedem Eintrag durch Antippen des rechten oberen Buttons auf Recyclingliste erstellen. Über diese individualisierbare Liste können Sie sich für Ihren Hausmüll den entsprechenden besten Recyclingweg anzeigen lassen.

Über den Spermüllabholservice können Sie Sperrmüll bis fünf Kubikmeter gegen eine Gebühr sogar direkt aus Ihrer Wohnung abholen lassen.

Eine Besonderheit der “BSR”-App ist der Tausch- und Verschenkmarkt: Hier können Sie Ihre alten Gegenstände, Möbel, Kleidung oder Küchengeräte zum Tausch oder Kauf anbieten. Denn nicht alles, was nicht mehr benötigt wird, muss automatisch im Müll landen. Der Markt bietet damit eine zusätzliche Möglichkeit, die Umwelt zu schonen und Müll zu vermeiden.

Die App der Berliner Stadtreinigung laden Sie kostenlos im Google Play Store oder im App Store herunter.

Weitere regionale Apps

Apps mit vergleichbaren Informationen zu Mülltrennung und Recyclinghöfen erhalten Sie beispielsweise von den Städten Hamburg und München mit ihren kostenlosen Apps “Stadtreinigung Hamburg” (iOS/Android) und “AWM München” (iOS/Android).

Recycling App Berliner Stadtreinigung BSR
Die App “Abfall-App | BSR” zeigt Ihnen alle Standorte mit Recyclinghöfen im Großraum Berlin an. (© 2017 Play Store/BSR)

Recycling-Apps helfen bei der Mülltrennung

Mit Recycling-Apps holen Sie sich eine sinnvolle Ergänzung für den umweltbewussten Haushalt auf Ihr Smartphone. Neben allgemeinen Informationen zur Müllvermeidung geben Ihnen die regionalen Apps auch Details zu lokalen Sammelstellen und Recyclinghöfen. Besonders die Entsorgungsbetriebe der Großstädte Deutschlands bieten hier oft eigene, sehr informative Apps an. Damit sind sie auch im mobilen Bereich rundum über das Thema Mülltrennung und Umweltschutz informiert.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.