Hast du gerade erst angefangen, ein Musikinstrument zu spielen? Dann weißt du, dass man schon rein nach Gehör und ohne Noten das eine oder andere Stück erlernen kann. Doch für die Zukunft ist es sinnvoll, das Lesen von Noten zu lernen. So kannst du neue Lieder besser verstehen und deine Kreativität ausbauen. Noten lesen zu lernen, ist mit den richtigen Hilfsmitteln gar nicht so schwierig. UPDATED stellt ausgewählte Apps vor, mit denen du spielerisch und mit viel Spaß zum Profi auf dem Notenblatt wirst.

“Jungle Music”: Tierisch einfach Noten beherrschen

“Jungle Music” ist in der Basisversion kostenlos für Android verfügbar. Kinder im Alter ab fünf Jahren und andere Musikanfänger lernen hier auf spielerische Weise das Lesen von Noten.

Dafür nimmt die App dich mit auf eine virtuelle Dschungelinsel, wo rund 20 Level mit ansteigendem Schwierigkeitsgrad auf dich warten. Du arbeitest mit einem animierten Chamäleon, das auf “Noten-Fliegen” lauert, die auf Notenlinien sitzen. Immer, wenn der richtige Ton bzw. die richtige Note erkannt wird, schnappt sich das Chamäleon eine Fliege und wächst ein Stück. Dein Erfolg wird mit Sternen belohnt. Drei Stück gibt es pro Level – bekommst du sie alle, schaltet das Spiel das nächsthöhere Level frei.

Da die “Noten-Fliegen” dort auf den Notenlinien sitzen, wo sich im Notensystem der entsprechende Ton befindet, machst du dich spielerisch mit dem System vertraut. So lernst du Schritt für Schritt das Lesen und den Aufbau von Musik. Da außerdem zu jeder Note der entsprechende Ton gespielt wird, schult “Jungle Music” auch das musikalische Gehör. Wer einmal daneben tippt, bekommt die richtige Lösung angezeigt.

Die App bietet dir außerdem:

  • Neben Violin- und Bassschlüssel auch Alt-, Tenor- und Sopran-Schlüssel
  • Je nach Bedarf das Anzeigen der Noten als absolute Tonnamen (C, D, E, F, G, A, H) oder als (französische) Tonsilben (Do, Re, Mi, Fa, Sol, La, Si)
  • Wahlweise das Spielen Level für Level oder die Auswahl eines zufälligen Spiels

Es stehen außerdem kostenpflichtige Versionen der App zur Verfügung. Sie bieten beispielsweise verschiedene Landschaften, das Anlegen mehrerer Spielerprofile und den Aufbau eigener Level.

Junges Mädchen lernt mit Kopfhörern am Laptop Noten lesen
Viele Apps zum Erlernen von Noten sind auch für junge Musikschüler sehr gut geeignet. (© 2019 dolgachov / Thinkstock)

Apps zum Musikmachen und zum Lernen von Instrumenten

Das Beherrschen von Noten ist eine wichtige Fertigkeit, um Musik besser zu verstehen und sich intensiver damit auseinandersetzen zu können. Das ist besonders wichtig, wenn du mit deinem Instrument selbst Musik kreieren willst. Und das geht sogar, wenn du kein eigenes Instrument zu Hause hast. Denn für die meisten Smartphones gibt es zahlreiche Apps, die entweder selbst als Instrument konzipiert sind oder die als Lernhilfe für das Beherrschen von echten Instrumenten dienen.

Hierzu lohnt sich beispielsweise ein Blick in den UPDATED-Ratgeber Musik selber machen: Diese Apps rocken das Smartphone. Willst du speziell Gitarrespielen lernen oder dein Können ausbauen, ist der Ratgeber Gitarre lernen mit Apps: So greifen Sie richtig in die Saiten empfehlenswert.

“Notenprofi”: Musik lesen lernen mit verschiedenen Instrumenten

Die App “Notenprofi” gibt es in einer kostenlosen Basisversion für Smartphones und Tablets mit dem iOS-Betriebssystem. Sie setzt den Schwerpunkt darauf, die Noten direkt anhand bestimmter Instrumente zu lernen. Die Sounds für Klavier, Violine, Saxofon, Querflöte, Gitarre und E-Gitarre sind in der App bereits erhältlich. Für angehende Musiker, die eines dieser Instrumente lernen wollen, eignet sich die App daher besonders gut. Einziger Haken: Die meisten Instrument-spezifischen Sounds sind nur als kostenpflichtige In-App-Käufe erhältlich.

Die App stellt dir neu zu erlernende Noten zunächst optisch und akustisch vor. Anschließend kannst du sie in einer Trainingseinheit wiederholen und so üben. Dabei werden auf dem Display die Notenzeilen dargestellt und die Noten selbst farbig hervorgehoben. Das System von “Notenprofi” soll auf diese Weise spielerisch einen schnellen und nachhaltigen Lernerfolg für angehende Musiker ab vier bis fünf Jahren erzielen.

“Notenprofi” bietet dir außerdem:

  • Intuitive Bedienung
  • Ergänzungsmodul zu Notenschlüsseln (kostenpflichtig)
  • Ergänzungs-App “Klavierprofi”

“Note Trainer”: Spielen statt Auswendiglernen

“Note Trainer” ist eine kostenpflichtige Android-App, die in Zusammenarbeit mit einem renommierten Musiklehrer und einem Profi-Musiker entwickelt wurde. Die App richtet sich sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene, die besser und schneller Noten lesen lernen möchten. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem Blattspiel: Die Noten sollen also erkannt und gleichzeitig gespielt werden.

Die zu spielenden Noten werden dir so angezeigt, wie sie auch im Notensystem geschrieben werden – das erleichtert die Wiedererkennung. “Note Trainer” bietet zwei verschiedene Funktionsmodi an: Im reinen Übungsmodus lassen sich zum Lernen die Noten-Bezeichnungen ein- und ausschalten. Im Spielmodus kannst du dich mit zunehmenden Kenntnissen durch immer schwieriger werdende Level arbeiten und so dein Blattspiel immer weiter verbessern.

Darüber hinaus bietet dir “Note Trainer”:

  • Wahlweise Violin- oder Bassschlüssel
  • Speicherbaren Lernfortschritt und Anzeige der persönlichen Bestleistungen
  • Ausführliche statistische Erfassung von Fehlern und korrektem Noten-Erkennen

 

Geigenkopf und Geigenbogen auf Notenblättern
Wer Musik und ein Instrument richtig verstehen will, kommt um das Lernen von Noten nicht herum. (© 2019 pixabay / pexels)

“B Flat”: Noten lernen ohne Zeitdruck

Noten lernen für Anfänger, besser Noten lesen für Fortgeschrittene: Die kostenpflichtige App “B Flat” für iOS ist für beide Zielgruppen geeignet. Während vergleichbare Apps dir oft ein Zeitlimit setzen, in dem du eine Übung durchführen sollst, geht “B Flat” einen anderen Weg: Du kannst ganz ohne Zeitdruck üben und erhältst stattdessen in Abhängigkeit von der gebrauchten Zeit einen Zeitbonus. Das motiviert nach Ansicht der Entwickler mehr dazu, die Übungen immer schneller zu absolvieren.

Um Problemfälle in den Griff zu kriegen, zeigt die App falsch gelesene Noten häufiger an. Stärken, Schwächen und Fortschritte werden erfasst und in übersichtlichen Statistiken ausgewertet. Praktisch: “B Flat” hat einen eigenen Klangerzeuger zum Abspielen der angezeigten und eingegebenen Noten. Er basiert auf SoundFonts, sodass der Schüler mit eigenen SoundFonts-Instrumenten die Tonausgabe erweitern kann.

“B Flat” bietet dir außerdem:

  • Unterstützung von Tonsilben (Do, Re Mi, Fa ...)
  • Üben auf der Apple Watch, ganz ohne Smartphone
  • Violin- und Bassschlüssel inklusive aller Vorzeichen und Tonarten

“Music Buddy”: Noten, Vorzeichen und Intervalle gezielt üben

“Music Buddy” ist eine kostenpflichtige App für Android und iOS mit dem Anspruch, dem Nutzer in kurzer Zeit das Lesen von Notenblättern beizubringen. Nur fünf Minuten täglich sollen ausreichen. Wiederholungen und einprägsame visuelle Darstellungen mit einer Fokussierung auf schwer zu merkende Inhalte unterstützen deinen Lernerfolg.

“Music Buddy” ist in drei Module mit unterschiedlichen Lerninhalten gegliedert:

  • Noten-Modul zum Erlernen von Noten im Violin- und Bassschlüssel
  • Vorzeichen-Modul für das Erlernen von Dur- und Moll-Tonarten
  • Intervall-Modul, um das Notenblatt-Lesen auf Grundlage des Abstands von Noten (den Intervallen) zu lernen. Dieses Modul richtet sich besonders an Klavierschüler.

Integriert sind ebenfalls verschiedene internationale Notationen (Tonnamen und Tonsilben), zwischen denen du leicht hin und her schalten kannst. Damit die angespielten Noten realistisch klingen, haben die Entwickler Töne eines realen Klaviers in die App eingebunden.

Verschiedene Systeme für viele Lern- und Schülertypen

Stures Auswendiglernen von Noten war gestern. Die vorgestellten Apps zeigen, dass moderne Technik das Lernen effektiv unterstützen und es sogar unterhaltsam und spielerisch gestalten kann. Die Bandbreite der Lösungen ist groß – hinsichtlich der Lernkonzepte, der Bedienung, der Funktionsumfänge und der grafischen Aufbereitung. So findest du genau die für dich passende App, um das Notenlesen zu erlernen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.