Sie verbringen täglich viel Zeit mit dem Surfen auf Ihrem Apple-Gerät. Dabei hätten Sie beim Browsen mit Safari gern noch etwas Unterstützung durch Add-Ons und Plugins? Dann bietet UPDATED Ihnen die richtige Auswahl, mit denen das Surfen mit Safari noch entspannter wird.

NoMoreiTunes: Apple-Automatismen abstellen

Beim Anklicken von App-Store-Links öffnet sich systembedingt automatisch iTunes, um den Download der entsprechenden App vorzubereiten. Wenn Sie das nicht möchten, haben Sie mit der Browser-Erweiterung “NoMoreiTunes” die richtige Lösung parat: Denn die Erweiterung blockiert das automatische Öffnen von iTunes, sodass Sie sich die App-Informationen in Ruhe im App Store durchlesen können.

“NoMoreiTunes” laden Sie kostenlos von der Entwicklerseite herunter.

WasteNoTime: Das eigene Surfen überwachen

Wenn Sie Ihre Surfgewohnheiten statistisch erfassen möchten, dann hilft Ihnen die Erweiterung “WasteNoTime”. Sie führt Buch über Ihre täglichen Seitenbesuche und die entsprechende Verweildauer. Dadurch haben Sie beispielsweise bei Recherchearbeiten einen zuverlässigen Überblick über Ihre Produktivität, oder können für sich selbst ein besseres Gefühl entwickeln, ob und wie viel Zeit Sie generell im Netz verbringen.

“WasteNoTime” steht kostenlos zum Download auf der Entwicklerseite bereit.

WasteNoTime Safari-Erweiterung
Der Time Tracker von “WasteNoTime” zeigt Ihnen detailliert Ihr Surfverhalten an. (© 2018 Bumblebee Systems)

Browser-Erweiterungen: Add-Ons und Plugins

Es gibt bei Safari-Erweiterungen zwei unterschiedliche Arten von Programmen, die sich in ihrer Funktionsweise geringfügig voneinander unterscheiden:

Ein Add-On ist ein speziell für einen Browser geschriebenes Dienstprogramm. Es funktioniert nach der Installation nur in Verbindung mit dem Browser und wird gemeinsam mit ihm gestartet. Typische Add-Ons sind etwa Programme, die die Verwaltung von Tabs oder Seitendarstellung modifizieren.

Ein Plugin ist eine Browser-Erweiterung, die die Funktion einer separaten Software mit Ihrem Browser verbindet. Dadurch können Sie sich etwa Medieninhalte direkt im Browser von Ihrem Wunschprogramm anzeigen lassen. PDF- und Medienplayer-Plugins sind klassische Vertreter.

VLC Media Player: Musik hören direkt im Browser

Der “VLC Media Player” ist als minimalistischer und ressourcenschonender Medienplayer etabliert. Sein Browser-Plugin für Safari ermöglicht Ihnen, in Webseiten eingebettete Mediendateien direkt abzuspielen. Dabei können Sie neben Musik auch Videodateien und diverse Streamingprotokolle über das VLC-Plugin abspielen.

Das VLC-Plugin lässt sich über die Entwicklerseite herunterladen und ist kostenlos.

PiPifier: Videos immer im Vordergrund

Mit macOS Sierra hielt der Bild-in-Bild-Modus Einzug auf Apple-Geräten. “Pipifier” ist eine Browser-Erweiterung, die diese Funktion ebenfalls für alle Arten von Videos ermöglicht, die auf HTML5 basieren. Damit werden Videos stets in einem separaten Fenster geladen, welches immer im Vordergrund bleibt, sodass Sie ungestört weiter Ihre Lieblingsserie schauen können, während Sie in anderen Tabs surfen.

“PiPifier” laden Sie kostenlos im App Store herunter.

PiPifier Safari-Erweiterung Bild-in-Bild Video
Mit “PiPifier” sehen Sie Ihre Videos stets im Vordergrund. (© 2018 Arno Appenzeller / App Store)

Tab Options: Vielfältige Tab-Verwaltung

“Tab Options” ist eine kostenlose Erweiterung für Ihren Safari-Browser und gibt Ihnen größeren Handlungsspielraum, wenn es um die Organisation der Tabs im Browserfenster geht. Mit “Tab Options” haben Sie in verschiedenen Konfigurationsreitern Zugriff auf folgende Einstellungsmöglichkeiten Ihrer Tabs:

  • Tastaturkürzel zum Aufrufen bestimmter Webseiten und zum Wechseln zwischen einzelnen Tabs
  • Positionsvorgaben für neue und aktive Tabs beim Öffnen und Schließen von Webseiten
  • Erstellen einer Blacklist zum Blockieren von Webseiten

“Tab Options” laden Sie kostenlos von der Entwicklerseite herunter.

1Password: Sicher beim Surfen

Benutzen Sie beim Surfen viele verschiedene Accounts mit unterschiedlichen Zugangsdaten, kann die Übersicht über die einzelnen Passwörter schwierig werden. Die Erweiterung “1Password” generiert sichere Passwörter auf Knopfdruck und fügt Ihre Zugangsdaten direkt in das Browser-Add-On ein. Dadurch werden Logins mit einem einzelnen Klick möglich. Auch Konten- oder Kreditkarteninformationen können per Auto Fill eingefügt werden.

“1Password” ist über die Entwicklerseite in einer kostenlosen Testversion verfügbar.

Browser-Erweiterungen mit Bedacht einsetzen

Mit Erweiterungen für Ihren Browser passen Sie Ihr Surferlebnis individuell an Ihre Bedürfnisse an. Jedoch sollten Sie beim Hinzufügen von Add-Ons und Plugins in Safari zwei Dinge berücksichtigen: Die Performance und die Sicherheit Ihres Systems.

Performance

Je mehr Erweiterungen Sie Ihrem Browser hinzufügen, desto aufwendiger wird die Berechnung der Hintergrundprozesse dieser Dienste für Ihren Computer. Denn zu viele Browser-Erweiterungen können Ihren Arbeitsspeicher stark belasten, was den Browser und das System ausbremsen kann. Sollten Sie also eine neue Safari-Erweiterung installieren und Leistungseinbußen feststellen, dann deaktivieren Sie sie testweise wieder, um zu sehen, ob es daran lag.

Sicherheit

Achten Sie bei Erweiterungen, die Sie von Entwicklerseiten herunterladen, auf das Internetprotokoll “https” in der Adresszeile. Diese Seiten gelten in der Regel als sicher und vertrauenswürdig. Seiten ohne “https”-Protokoll könnten gegebenenfalls Malware und andere schädliche Programme beinhalten. Ob Webseiten als sicher oder unsicher eingestuft werden, können Sie auch mit dem kostenlosen Dienst Norton Safe Web überprüfen. Alternativ können Sie auf der offiziellen Safari-Extensions-Seite von Apple nach den Wunsch-Erweiterungen suchen.

Safari-Erweiterungen als nützliche Browser-Helfer

Erweiterungen für Ihren Safari-Browser stellen eine Hilfe dar, um entspannter und individuell an Ihre Bedürfnisse angepasst zu surfen. Dabei gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Add-Ons, sei es zur besseren Organisation Ihrer verschiedenen Tab-Fenster, Medien-Plugins oder zum Speichern von Account-Daten und Passwörtern. Die Anzahl der aktiven Erweiterungen kann sich aber auf die Performance Ihres Apple-Geräts auswirken. Die Art und Anzahl der aktiven kleinen Zusatzprogramme ist deshalb auch eine persönliche Ermessenssache.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.