Ihr Android-Smartphone lässt sich plötzlich nicht mehr richtig bedienen, läuft deutlich langsamer als gewohnt oder muss ständig geladen werden? Für genau solche Fälle ist der abgesicherte Modus vorgesehen. Er gibt Ihnen die Möglichkeit, auf die Grundfunktionen Ihres Smartphones zuzugreifen, um so der Ursache des Problems auf den Grund zu gehen. UPDATED zeigt Ihnen, wie Sie den sicheren Modus von Android auf unterschiedlichen Smartphone-Modellen aktivieren und deaktivieren.

Android-Smartphone wechselt von selbst in den abgesicherten Modus

Es kann passieren, dass sich Ihr Android-Smartphone automatisch in den abgesicherten Modus versetzt – etwa dann, wenn das Gerät selbstständig einen Fehler im Betriebssystem oder in heruntergeladenen Drittanbieter-Apps feststellt.

Macht Ihr Androide plötzlich Probleme oder wechselt gar automatisch in den sicheren Modus, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit eine kürzlich installierte App dafür verantwortlich. Wenn bei Ihnen bislang keine derartigen Probleme aufgetreten sind, sollten Sie daher die zuletzt heruntergeladenen Apps in entgegengesetzter Reihenfolge entfernen. Löschen Sie aber nicht gleich alle Apps, die infrage kommen. Überprüfen Sie stattdessen nach jeder gelöschten App, ob das Problem behoben ist.

Wenn Sie bereits eine bestimmte App in Verdacht haben, können Sie diese im abgesicherten Modus wie folgt deinstallieren:

  1. Starten Sie die “Play Store”-App auf Ihrem Smartphone.
  2. Öffnen Sie das Drei-Striche-Menü oben links.
  3. Wählen Sie dort Meine Apps und Spiele.
  4. Tippen Sie auf den Reiter installiert.
  5. Wählen Sie nun die zu löschende App und tippen Sie auf deinstallieren.

Safe-Mode auf dem Smartphone: Was ist der abgesicherte Modus für Android?

Im Grunde ist der abgesicherte Modus nichts anderes als das Betriebssystem, das ohnehin auf dem Gerät seinen Dienst tut. Er kommt immer dann zum Einsatz, wenn sich ein Gerät auf konventionelle Weise nicht mehr vernünftig bedienen lässt, der Akku ständig leer ist oder das Smartphone gar nicht mehr hochfährt.

Besonderheit im Vergleich zum herkömmlichen Modus: Ihr Smartphone startet ausschließlich die Apps, die bereits ab Werk installiert sind. Es stehen also nur die Grundfunktionen von Android zur Verfügung.

Auf diese Weise können Sie Probleme, die durch Störungen und Fehler einzelner Apps verursacht werden, umgehen, ohne einen Datenverlust zu riskieren. Zum einen erhalten Sie so schnell wieder Zugriff auf Ihr Smartphone. Zum anderen lässt Sie der Modus auch herausfinden, ob das Betriebssystem Ihres Smartphones selbst oder eine der nachträglich installierten Apps die Probleme auslöst.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit lassen sich Stabilität, Performance und Akkulaufzeit wieder normalisieren, indem Sie verdächtige Apps vom Smartphone entfernen. Im Gegensatz zu einer Untersuchung durch einen Fachmann entsteht so kein direkter finanzieller Aufwand.

Hinweis: Bedingt durch den abgesicherten Modus verschwinden in einigen Fällen Widgets und Verknüpfungen vom Homescreen. Sie sollten daher einen Screenshot von Ihrem Homescreen anfertigen, bevor Sie Ihr Smartphone in den sicheren Modus versetzen. Ein solcher Screenshot zeigt Ihnen anschließend, wo Sie vorher Ihre Widgets platziert hatten.

Abgesicherter Modus startet automatisch
Im abgesicherten Modus startet Ihr Smartphone nur mit den Grundfunktionen. (© 2018 Lisa Fotios / Pexels)

Nexus, Pixel und Co.: Abgesicherten Modus bei Smartphones mit “nacktem” Android starten

Es gibt zwei verschiedene Herangehensweisen, um ein Android-Smartphone in den abgesicherten Modus zu versetzen. Bei Modellen, die ein weitgehend unverfälschtes Android installiert haben (wie etwa Nexus- oder Pixel-Phones), gelangen Sie im Grunde immer auf dem gleichen Wege in den abgesicherten Modus.

Abgesicherten Modus auf Modellen mit kaum verändertem Android-Betriebssystem ausführen:

  1. Halten Sie den Power Button gedrückt, bis ein kleiner Dialog erscheint.Wichtig: Das Smartphone muss währenddessen eingeschaltet sein.
  2. Tippen und halten Sie den Menüpunkt zum Ausschalten Ihres Smartphones, bis die Rückfrage erscheint, ob Sie Ihr Smartphone in den abgesicherten Modus versetzen wollen.
  3. Bestätigen Sie die Rückfrage Ihres Smartphones.

Samsung, LG, HTC, Huawei und Co: Abgesicherten Modus bei angepasstem Android

Einige Hersteller nehmen vergleichsweise umfangreiche Individualisierungen am Android-Betriebssystem vor, etwa indem Sie eine individuelle Benutzeroberfläche über das System legen. Dies erfordert unter Umständen ein anderes Vorgehen, um den abgesicherten Modus zu aktivieren.

Bei den meisten Android-Smartphones von Herstellern, die auf eine eigene Benutzeroberfläche setzen, gelangen Sie folgendermaßen in den abgesicherten Modus:

  1. Schalten Sie das Smartphone aus.
  2. Starten Sie das Gerät mit der Power-Taste.
  3. Warten Sie, bis das Hersteller-Logo auf dem Bildschirm zu sehen ist, und halten Sie dann den Leiser-Knopf des Lautstärkereglers gedrückt. Der abgesicherte Modus sollte nun geladen werden.

Einige Modelle, etwa Samsung-Smartphones, aber auch Geräte anderer Hersteller, lassen sich auch wie folgt in den sicheren Modus versetzen:

    1. Sollte Ihr Smartphone noch eingeschaltet sein, schalten Sie es aus.
    2. Nutzen Sie die Ein-/Aus-Taste, um das Gerät zunächst wie gewohnt wieder einzuschalten.
    3. Halten Sie den Home Button gedrückt, sobald das Logo des Smartphone-Herstellers (bspw. Samsung) auf dem Display erscheint und womöglich vorhandene Sensortasten Ihres Smartphone aufleuchten. Das Smartphone sollte daraufhin im abgesicherten Modus starten.

    Abgesicherter Modus funktioniert nicht?

    Wenn Ihr Smartphone partout nicht mehr starten möchte, finden Sie weitere Hilfe in unserem Ratgeber zum Thema “Android-Smartphone geht nicht mehr an – das können Sie tun”. Ist Ihr Gerät hingegen lediglich mit der Zeit träger geworden, funktioniert aber noch vollumfänglich, finden Sie womöglich in einem weiteren Ratgeber Hilfe, in dem wir Ihnen zeigen, mit welchen Mitteln Sie Ihr Android-Smartphone im Nu schneller machen.

    Abgesicherten Modus auf Android-Smartphones wieder deaktivieren

    Unabhängig von Fabrikat und Hersteller lässt sich der abgesicherte Modus im Grunde auf allen Android-Smartphones auf ein und demselben Wege wieder beenden: Führen Sie dazu einfach wie gewohnt einen Neustart durch. Das Gerät sollte anschließend automatisch wieder im normalen Modus starten und Sie wieder Zugriff auf sämtliche Funktionen und all Ihre Apps bekommen – abgesehen von jenen Apps, die Sie deinstalliert haben.

    Mal Störenfried, mal Retter in der Not

    Der abgesicherte Modus von Android ist vor allem dann eine willkommene Option, wenn das Smartphone plötzlich massiv Probleme macht oder sich auf herkömmliche Weise gar nicht mehr starten lässt. In der Regel sind solche Fälle auf Drittanbieter-Apps zurückzuführen, die nachträglich heruntergeladen und installiert wurden. In seltenen Fällen können solche problematischen Apps auch dafür sorgen, dass Ihr Smartphone automatisch in den abgesicherten Modus wechselt.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.