Welche Hausaufgaben hat der Erdkundelehrer nochmal aufgegeben? Wie lautete die Formel für die Berechnung der Parabel? Und was heißt “Überforderung” auf Englisch? Als Schüler sollst du viele unterschiedliche Aufgaben bewältigen, am besten schnell und möglichst perfekt. Das tägliche Pensum aus Unterricht, Hausaufgaben und Gruppenarbeiten wird mit diversen Tests und Prüfungen gekrönt. Schule-Apps helfen, den Überblick zu behalten und in für dich schwierigen Fächern etwas Unterstützung zu bekommen. UPDATED stellt dir 5 clevere Anwendungen vor.

Digitales Wörterbuch: “Dict.cc”

Im Fremdsprachenunterricht war ein Wörterbuch bisher unverzichtbar – darin ein Wort zu finden, kostet allerdings Zeit und Nerven. Mit “Dict.cc” kannst du dein Smartphone zum Wörterbuch umfunktionieren. Die kostenlose App für Android und iOS bietet Folgendes:

  • “Dict.cc” unterstützt 51 Sprachen, darunter auch die gängigen Fremdsprachen Englisch, Französisch, Spanisch, Griechisch und Latein, die häufig in der Schule unterrichtet werden.
  • Statt umständlich in einem Buch nach einer Vokabel zu suchen, gibst du in der App einfach in einem Suchfenster das Wort ein und lässt es dir übersetzen. Das Tool ist dabei bidirektional, beispielsweise ist Spanisch-Deutsch gleichzeitig Deutsch-Spanisch.
  • Das Wörterbuch ist auch offline nutzbar, da du den Wortschatz der Sprachen innerhalb der Anwendung gratis herunterladen kannst.
  • Vorteil: Im digitalen Wörterbuch findest du nicht nur die korrekte Schreibweise der Vokabeln, sondern kannst auch die richtige Aussprache der Fremdwörter lernen. Über ein kleines Lautsprechersymbol neben den Vokabeln lässt du dir die Wörter vorlesen.
  • In einer kostenpflichtigen Premium-Version von “Dict.cc” hast du zudem die Möglichkeit, einen Vokabeltrainer zu nutzen.

App für Notizen und Planungen: “Evernote”

In der Schule machst du dir Notizen, schreibst dir Fragen auf und hältst Erklärungen deiner Lehrer schriftlich fest. Anstatt herkömmliche Zettelwirtschaft zu betreiben, führst du mit der kostenlosen App “Evernote” für Android und iOS ein digitales Notizbuch:

  • Die App beseitigt das Chaos aus Zetteln, Notizbüchern und Post-its. In “Evernote” hältst du eigene Notizen fest und kannst Links, Fotos, Skizzen, PDF-Dateien, Videos oder Audiodateien speichern.
  • Um dich mit anderen Schülern für eine Gruppenarbeit abzustimmen und gemeinsam an einem Projekt zu arbeiten, kannst du über die App deine Notizen mit ihnen teilen.
  • Falls du dir nicht sicher bist, wo genau du eine bestimmte Aufzeichnung in der App gespeichert hast, hilft eine Suchfunktion deinem Gedächtnis auf die Sprünge.
  • Mit der Anwendung kannst du nicht nur dein herkömmliches Notizbuch abschaffen, sondern auch deinen Terminplaner. “Evernote” bietet dir eine To-do-Liste und einen Kalender.

Mit dem Smartphone lässt sich nicht nur organisieren und planen, sondern auch spielen. Im Ratgeber Computerspiele für Kinder: Diese 9 Titel sind lustig und spannend erhältst du Anregungen.

Schüler macht sich handschriftliche Notizen und nutzt das Smartphone
Während des Unterrichts machst du dir handschriftliche Notizen. Mit der Schule-App “Evernote” kannst du deine Aufzeichnungen und To-Dos aber auch im Smartphone festhalten. (© 2018 mangpor_2004 / Getty Images)

Tool für Stundenplan und Hausaufgaben: “SchulPlaner”

Wann ist die Geschichtsklausur? Und welche Hausaufgaben hat der Mathelehrer verteilt? Um den Überblick über deinen Stundenplan, deine Hausaufgaben und Prüfungen zu behalten, hilft die Gratis-App “SchulPlaner” für iOS und Android:

  • Die Anwendung hilft dir dabei, deine täglichen Termine und Aufgaben zu organisieren. Ein Stundenplan zeigt dir genau, welche Fächer du an welchem Tag hast.
  • Im “SchulPlaner” sammelst du auch deine Hausaufgaben. Das Smartphone erinnert dich an noch nicht erledigte Aufgaben und bietet dir die Möglichkeit, die einzelnen To-dos abzuhaken.
  • In einer detaillierten Übersicht speicherst du Infos zu deinen Schulfächern und hältst deine Klausurtermine, Hausaufgaben und Noten fest.
  • Eine Cloud-Integration ermöglicht es dir, auch von anderen Geräten auf die App zuzugreifen.
Mädchen nutzt Schule-App für die Hausaufgaben
Über die Schule-App “SchulPlaner” behältst du deine Hausaufgaben und deinen Stundenplan im Blick. (© 2018 LightFieldStudios / Getty Images)

Gedächtnistraining unterstützt beim Lernen: App “NeuroNation”

Ein gutes Gedächtnis und eine starke Konzentrationsfähigkeit helfen beim Lernen. Mit der App “NeuroNation” kannst du beides trainieren. Die kostenlose Anwendung für Android und iOS bietet knapp 30 Übungen an, die dich herausfordern und motivieren sollen, deine Merkfähigkeit zu verbessern.

Die positiven Auswirkungen des Trainings auf das Gedächtnis konnte eine Studie der Berliner Universität wissenschaftlich belegen. Zudem sollen die Übungen Stress reduzieren und die Denkgeschwindigkeit steigern. Weitere Gedächtnistrainer findest du in dem Ratgeber “Gehirnjogging: 6 beliebte Apps fürs Gedächtnistraining”.

Mathe-App: “Mathe Experte”

Gleichungen, Kurvendiskussion, Dreisatz: Mathematik stellt so manchen Schüler vor ein Problem. Die Gratis-App “Mathe Experte” für Android kann helfen:

  • “Mathe Experte” liefert dir eine Formelsammlung, mit der du den Unterrichtsinhalt nacharbeiten kannst.
  • In der App kannst du mithilfe der Formeln auch Berechnungen anfertigen. Über Eingabefelder fügst du Werte ein und überlässt der App alles weitere.
  • Um die Berechnung nachzuvollziehen, zeigt “Mathe Experte” dir den vollständigen Rechenweg, je nach Aufgabe inklusive Formeln und Grafiken.

Weitere Tipps, um mit dem Smartphone zu lernen, findest du im Ratgeber ABC, Mathe, Wie funktioniert was: 8 Lern-Apps für Kinder.

Karteikarten-App: “Brainyoo”

Karteikarten sind ein echter Klassiker, wenn es darum geht, sich auf Prüfungen vorzubereiten. Mit der Gratis-Anwendung “Brainyoo” für iOS und Android verlegst du diese Lernmethode in die digitale Welt:

  • “Brainyoo” ist eine Karteikarten-App, in der du Lernkarten selbst erstellen, ordnen und jederzeit bearbeiten kannst. Da alle von dir notierten Lerneinheiten gespeichert werden, können – anders als bei handschriftlichen Karteikarten – keine wichtigen Informationen verloren gehen.
  • Über einen Offline-Modus hast du jederzeit Zugriff auf deine Lernkarten.
  • Die App bietet mehrere Einstellungen: Über den Langzeitgedächtnismodus trainierst du nachhaltig dein Wissen, im Prüfungsmodus bereitest du dich optimal auf Klausuren und Tests vor. Falls du auch noch die letzten Stunden vor einer Prüfung zum Lernen nutzen möchtest, eignet sich der Powermodus.
Bunte Karteikarten dienen als Lernhilfe
Herkömmliche Karteikarten werden mit der Schule-App “Brainyoo” überflüssig: Die Anwendung speichert Lerninhalte in ähnlicher Form auf deinem Smartphone. (© 2018 Thinglass / Getty Images)

Weniger Chaos, mehr Durchblick

Als Schüler jonglierst du mit den unterschiedlichsten Aufgaben – hier ein Referat, dort ein Vokabeltest, dazwischen noch Hausaufgaben und die aktive Teilnahme am Unterricht. Schule-Apps können Ordnung ins Chaos der zahlreichen Anforderungen bringen und bieten dir Struktur. Mithilfe des Smartphones kannst du deine To-dos sammeln, dich an wichtige Hausaufgaben erinnern lassen und dich optimal auf Klausuren und Tests vorbereiten. Wörterbuch-App und Mathe-Tool sind nur zwei von vielen weiteren Anwendungen, die dich fachspezifisch beim Lernen unterstützen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.