Sie stoßen im Google Play Store auf eine interessante App. Nach der Installation stellen Sie fest, dass das Programm ständig zu einem Klick auf Werbung auffordert. Kommen Sie dem nicht nach, stoppt die Software und ist nicht zu benutzen. Darüber hinaus existieren im Google Play Store Apps, die Malware absetzen oder Daten ausspähen. Wie aber sind diese Fake-Apps zu erkennen? UPDATED zeigt Ihnen, auf welche Hinweise Sie achten sollten.

Checken Sie den Publisher

Überprüfen Sie den Namen der Firma, welche die App veröffentlicht hat. Der Name ist i.d.R. unter dem Titel der App angegeben.

App Name Anbieter
Werden Sie misstrauisch, wenn der Name eines bekannten Anbieters sich leicht vom Original unterscheidet. (© 2017 UPDATED)

Müsste die App von einem Entwickler stammen, der Ihnen bekannt ist, sollten Sie hier bei einem fremden Namen misstrauisch werden. Achtung: In vielen Fällen benutzen die Hersteller der Fake-Apps einen Namen, der jenem des seriösen Unternehmens bis auf geringe Unterschiede gleicht. Sehen Sie hier genau hin.

Überprüfen Sie das Datum der Veröffentlichung

Werfen Sie einen Blick auf das Release-Datum der App. Dieses finden Sie in wenigen Schritten: Nachdem Sie auf die App im Play Store für weitere Informationen geklickt haben, sind weitere Beschreibungen zur App unter dem Button Weiterlesen aufgeführt.

App Datum der Veröffentlichung
Öffnen Sie die Produktbeschreibung der App und scrollen Sie nach unten, um zum Veröffentlichungsdatum zu gelangen. (© 2017 UPDATED)

Scrollen Sie im anschließenden Fenster ganz nach unten. Hier findet sich der Eintrag zur Veröffentlichung der App.

App Datum der Aktualisierung
Findet sich ein “Aktualisiert am”, spricht das für die Echtheit der App. (© 2017 UPDATED)

Für viele der Fälschungen gilt: Sie sind erst seit sehr kurzer Zeit im Play Store verfügbar und wurden noch nicht aktualisiert. In solchen Fällen findet sich statt des Eintrags "Aktualisiert am" lediglich der Eintrag "Veröffentlicht am". Originale hingegen existieren meistens seit längerer Zeit und haben bereits einige Aktualisierungen hinter sich.

Sehen Sie sich die Bewertungen an

Ist eine App bereits seit geraumer Zeit im Google Play Store gelistet, hat sie oft schon viele Bewertungen gesammelt.

App Bewertungen
Eine Vielzahl an Bewertungen deutet darauf hin, dass die App kein Fake ist. (© 2017 UPDATED)

Als Faustregel gilt: Umso mehr Bewertungen, desto sicherer, dass die betreffende App kein Fake ist. Auch die Bewertungen selbst sollten Sie durchlesen. Allzu gute oder unglaubwürdige Einträge in einem kurzen Zeitraum von wenigen Wochen könnten ebenfalls auf eine Fake-App hindeuten.

Lesen Sie die App-Beschreibung aufmerksam durch

Die App-Beschreibung finden Sie, wenn Sie auf die App im Play Store für weitere Informationen geklickt haben und anschließend auf den Button Weiterlesen klicken. Anschließend öffnet sich ein Fenster in dieser Art:

App Beschreibung
Seriöse App-Beschreibungen sollten sprachlich einwandfrei verfasst sein. (© 2017 UPDATED)

Apple und das Problem mit den Fake-Shopping-Apps

Auch wenn Apples App Store jahrelang als sicher bezüglich dubioser Apps galt: Das Problem mit Fake-Apps ist auch hier angekommen. So wurden zuletzt Hunderte der gefälschten Programme entdeckt. Bei der Mehrzahl dieser Fälschungen handelt es sich um Plagiate bekannter Marken- oder Online-Shops. Hinzu kommen Unternehmen, die bislang gar keine Apps anbieten und deren angebliche Shopping-Programme im App Store von unseriösen Anbietern veröffentlicht wurden.

Die Ziele der Apps sind vielfältig: Mal spähen Sie den Nutzer aus, zum Beispiel um an Zugangsdaten zu sozialen Netzwerken zu gelangen. Dann wieder findet ein Einkauf samt Bezahlung statt, in dessen Folge das gekaufte Produkt nie beim Käufer ankommt. Inzwischen sind die betroffenen Apps zum größten Teil aus dem App Store entfernt worden. Dennoch sollten Sie aufmerksam bleiben.


Entdecken Sie viele Rechtschreibfehler oder grammatische Unzulänglichkeiten in der Produktbeschreibung, könnte es sich um einen weiteren Hinweis auf eine Fake-App handeln.

Vorsicht bei übertriebenen Angeboten und Versprechungen

Die Produktbeschreibung sollten Sie neben der textlichen Fehlerquote auf einen weiteren Aspekt prüfen: Wie realistisch ist das, was diese App anbietet oder verspricht? Preist der Anbieter der App etwa großzügige Rabatte bei bekannten Online-Shops an oder verspricht, dass Sie künftig gratis auf sonst kostenpflichtige Dienste wie zum Beispiel Pay-TV-Sender zugreifen können? Dann sollten Sie misstrauisch werden und die App auf weitere der genannten Hinweise überprüfen.

Besuchen Sie die App-Website

Seriöse Apps stammen von Entwicklern, deren fundierte Website im Internet zu finden ist. Besuchen Sie die Seite des Unternehmens. Die meisten Original-Anbieter stellen hier einen Link der betreffenden App zur Verfügung, der direkt in den Google Play Store führt.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.