Vielleicht möchtest du dich bewusst einiger sozialer Netzwerke entledigen, vielleicht benutzt du deine Snapchat-App auch einfach nicht mehr, weil keiner deiner Kontakte dort mehr aktiv ist. Egal, aus welchem Grund du dich dazu entschieden hast, deinen Snapchat-Account zu löschen: UPDATED verrät dir, wie das geht. Denn über die App alleine funktioniert der Löschvorgang nicht.

Diese Daten erfasst Snapchat

Snapchat erfasst nach eigener Aussage drei unterschiedliche Arten von Daten:

  • Informationen, die der Nutzer freiwillig abgegeben hat, z. B. Benutzername, Profilbild und E-Mail-Adresse.
  • Informationen, die Snapchat über das Nutzungsverhalten bekommt, z. B. welche Stories der User angeschaut hat, was für Sticker und Filter er benutzt, mit wem er kommuniziert sowie seinen Standort.
  • Informationen, die Snapchat von Dritten erhält, indem z. B. ein anderer Nutzer der App erlaubt, auf sein Telefonbuch zuzugreifen und du zu seinen Kontakten gehörst.

Die detaillierten Datenschutzbestimmungen kannst du hier einsehen.

Snapchat-Account löschen

Wenn du schon einmal versucht hast, dein Snapchat-Konto über die dazugehörige App zu löschen, wirst du festgestellt haben, dass das über diesen Weg nicht möglich ist. Stattdessen musst du dafür die offizielle Snapchat-Webseite nutzen. Wir verraten dir Schritt für Schritt, wie du beim Löschen vorgehst.

  1. Als Erstes entfernst du die Snapchat-App von deinem Smartphone oder Tablet. Bei einem iOS-Gerät drückst du dafür mit dem Finger leicht auf die Anwendung, bis sie zu wackeln beginnt. Tippe jetzt auf das “x” links oben neben dem App-Symbol. Unter Android gehst du über Einstellungen > Apps & Benachrichtigungen und wählst jetzt die Snapchat-Anwendung aus. Tippe auf Deinstallieren.
  2. Nur weil die App entfernt wurde, heißt das nicht, dass auch dein Snapchat-Account gelöscht wurde. Dafür rufst du die offizielle Snapchat-Webseite auf.
  3. Gib nun deinen Snapchat-Benutzernamen und das dazugehörige Passwort ein.
  4. Du gelangst nun in das Menü, in dem du dein Konto verwalten kannst.
  5. Wähle den Menüpunkt Meinen Account löschen aus.
  6. Die Macher der App drücken nun ihr Bedauern aus, dass du dein Konto löschen willst.
  7. Wenn du dir weiterhin sicher bist, gib erneut dein Passwort unter deinem Benutzernamen ein und wähle Weiter aus.

Dein Snapchat-Account wird nun vorerst für 30 Tage deaktiviert. Das bedeutet, dass dich keiner deiner Freunde mehr bei Snapchat sehen oder kontaktieren kann. Nach 30 Tagen wird das Konto endgültig gelöscht.

Überlegst du es dir doch noch anders, loggst du dich einfach erneut über die Snapchat-Webseite ein. Damit reaktivierst du deinen Account.

Snapchat Account über Webseite löschen
Um deinen Snapchat-Account zu löschen, musst du die offizielle Webseite aufrufen – das machst du besser über einen Rechner mit Tastatur. (© 2018 picture alliance / MAXPPP)

Sicherer snappen mit 2-Faktoren-Bestätigung

Falls dir dein Snapchat-Account nicht gut genug geschützt erscheint, kannst du auch erst einmal die 2-Faktoren-Bestätigung aktivieren. Damit benötigst du neben deinem Passwort zum Einloggen einen zweiten Code, den du dir entweder per SMS zusenden lässt, oder über eine Authentifizierungs-App wie den Google Authenticator generierst.

Solche Anwendungen funktionieren auch ohne Mobilfunkverbindung und erstellen Sicherheitscodes für Programme, die mit der 2-Faktor-Authentifizierung arbeiten: Nachdem die App mit dem jeweiligen Konto, in diesem Fall dem Snapchat-Account verknüpft wurde, lässt sie sich für das Generieren der Codes einsetzen. Die Anwendungen erhalten dabei keinen Zugriff auf Passwörter oder Kontoinformationen.

Die 2-Faktoren-Bestätigung richtest du über Snapchat folgendermaßen ein:

  1. Öffne die Snapchat-App.
  2. Tippe oben links auf dein Profilbild oder Bitmoji.
  3. Tippen oben rechts auf das Zahnrad, um zu den Einstellungen zu gelangen.
  4. Wähle aus dem Menü die Login-Bestätigung aus.
  5. Tippe auf Weiter.
  6. Wähle aus, ob du deinen Bestätigungscode per SMS oder über eine Authentifizierungs-App zugeschickt bekommen möchtest.
  7. Gib den erhaltenen sechsstelligen Code ein. Die 2-Faktoren-Bestätigung ist jetzt aktiviert und kann jederzeit wieder ausgeschaltet werden, indem du den Schieberegler neben SMS-Bestätigung oder Authentifizierungs-App wieder nach links bewegst.

Wiederherstellungscode erstellen

Ist die 2-Faktoren-Bestätigung aktiviert, brauchst du einen Wiederherstellungscode, um dich wieder einzuloggen, wenn du dein Smartphone verlierst, die Telefonnummer wechselst oder keinen Zugriff mehr auf deine Authentifizierungs-App hast. Diesen erstellst du so:

  1. Gehe erneut in der Snapchat-App über dein Profilbild bzw. Bitmoji oben links und das Zahnrad oben rechts auf den Menüpunkt Login-Bestätigung.
  2. Tippe Wiederherstellungscode an.
  3. Tippe jetzt auf Code erzeugen.
  4. Gib erneut dein Passwort ein und gehe auf Weiter.
  5. Dir wird jetzt dein persönlicher Wiederherstellungscode angezeigt, den du am besten gleich aufschreiben und gut aufheben solltest.

Smartphone verloren oder gestohlen: Gerät vergessen

Wenn die 2-Faktoren-Bestätigung aktiviert ist, solltest du ein Gerät so schnell wie möglich von deinem Account trennen, wenn du es verloren hast oder es gestohlen wurde. So geht’s:

  1. Logge dich von einem anderen Gerät in deinen Snapchat-Account ein.
  2. Wähle dein Profilbild/ Bitmoji oben links aus.
  3. Tippe auf das Zahnrad oben rechts.
  4. Gehe auf den Menüpunkt Login-Bestätigung.
  5. Tippe auf Geräte vergessen.
  6. Tippe auf das “x” rechts neben dem gewünschten Gerät.
  7. Bestätige mit “Ja”, wenn du dazu aufgefordert wirst.
Snapchat Account deaktivieren
Wenn du deinen Snapchat-Account deaktivierst oder löschst, erhältst du keine Benachrichtigungen mehr von der App. (© 2018 Pixabay / Pexels)

Etwas versteckte Löschfunktion

Viele Nutzer wissen gar nicht, dass der Login bei Snapchat und die Verwaltung des Kontos auch über die offizielle Webseite möglich ist. Sobald sie das einmal herausgefunden haben, ist es ganz einfach, den Snapchat-Account darüber zu löschen. Den Unentschlossenen und Zauderern kommt es außerdem zugute, dass der Account anfangs nur deaktiviert ist und erst nach 30 Tagen komplett gelöscht wird. So hast du gegebenenfalls noch einmal Zeit, es dir anders zu überlegen.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.