Schon wieder blinkt Ihr Smartphone mit einer neuen Nachricht. Eine Freundin hat ein Bild von sich geschickt – allerdings mit einem Tiergesicht versehen. Solche lustigen Fotos, die mit Effekten versehen sind, können Sie dank Snapchat auch problemlos von sich selbst erstellen. Neben Bildern ist die App ebenso in der Lage, Videos mit Filtern, Texten und Emojis zu versehen, die Sie herunterladen und auf anderen Netzwerken teilen können. UPDATED zeigt, wie das geht und welche Funktionen noch dazugekommen sind.

So aktivieren Sie die Snapchat-Filter

Snapchat ist eine Social-Network-App für iOS und Android, mit der Sie vielfältige Effekte zu Ihren Fotos und Videos hinzufügen können. Um diese Einstellungen vornehmen zu können, müssen die Filter aktiviert sein. So gehen Sie vor:

  1. Laden Sie die Snapchat-App für Android oder iOS herunter, öffnen Sie die App und loggen Sie sich mit einem Kennwort ein, das Sie zuvor erstellt haben.
  2. Wischen Sie von oben nach unten über den Bildschirm und tippen auf das Snapchat-Symbol.
  3. Über das Zahnrad-Symbol oben rechts gelangen Sie in die Einstellungen.
  4. Wählen Sie danach unter der Überschrift Mehr Möglichkeiten den Punkt Präferenzen verwalten aus.
  5. Schieben Sie hier den Regler bei Filter nach rechts oder aktivieren Sie das Häkchen im Kasten, um die Filter zu aktivieren. Beachten Sie: Die Standortbestimmung muss eingeschaltet sein, um alle Filter nutzen zu können.
Fotos bei Snapchat mit Effekten bearbeiten
Mit den Snapchat-Effekten können Sie Ihr Foto bis zur Unkenntlichkeit entstellen. (© 2018 Picture Alliance / DPA)

So nutzen Sie Effekte und Filter richtig

Snapchat bietet Ihnen zwei Möglichkeiten, Ihre Bilder oder Videos zu verfremden: Zum einen Effekte, auch Linsen genannt, die Sie noch vor dem Knipsen anwenden. Dadurch wird Ihr Gesicht verzerrt, mit Hundeohren oder Ähnlichem verschönert oder Ihre Stimme verändert. Zum anderen gibt es Filter, die nach der Erstellung des Fotos Anwendung finden. Mit diesen können Sie dem Bild Texte oder Emojis hinzufügen oder ihm einen neuen Farbton geben.

Effekte anwenden: Schritt-für-Schritt-Erklärung

Um Fotos vor der Aufnahme mit lustigen Effekten zu versehen, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie die App und loggen sich sein.
  2. Wenn der Selfie-Mode noch nicht eingestellt ist, tippen Sie auf das Kamera-Symbol in der rechten oberen Ecke, sodass Sie sich selbst sehen und Ihr Gesicht im Zentrum des Bildschirms zu sehen ist.
  3. Drücken Sie nun nicht auf den weißen Kreis am unteren Bildschirmrand, sondern auf Ihr Gesicht – und zwar so lange, bis kurz ein Raster und im Anschluss die Leiste mit verschiedenen Effekten erscheint. Snapchat ändert diese Effekte von Zeit zu Zeit, sodass Sie immer wieder neue Möglichkeiten bekommen, Ihr Antlitz zu verändern.
  4. Scrollen Sie sich durch die Leiste und probieren Sie die verschiedenen Effekte aus. Sie können jetzt durch Antippen des weißen Kreises ein Foto machen, durch Halten nehmen Sie ein Video von sich auf.
  5. Sichern Sie die Aufnahmen mit einem Klick auf das Speicher-Symbol links unten.
Fotos bei Snapchat mit Filtern bearbeiten
Machen Sie ein Selfie und verändern Sie das Foto mit Snapchat-Filtern. (© 2018 beer5020/Thinkstock)

Filter anwenden: Schritt-für-Schritt-Erklärung

Nachdem Sie ein Foto oder Video aufgenommen haben, können Sie Filter hinzufügen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie Effekte verwendet haben oder nicht. So gehen Sie vor:

  1. Wischen Sie von links nach rechts oder entgegengesetzt über das Display.
  2. Sofern zuvor noch nicht getan, aktivieren Sie die Filter. Snapchat benötigt den Zugriff auf Ihren Standort, damit Sie alle Filter verwenden können.
  3. Wischen Sie jetzt wieder seitlich über das Display, um voreingestellte Filter angeboten zu bekommen, zum Beispiel eine Darstellung des Ortes, in dem Sie sich gerade befinden.
  4. Alternativ können Sie das Bild auch selbst mit einem Schriftzug versehen oder es mit Emojis oder Pinselstrichen verschönern. Klicken Sie dafür in der Leiste rechts oben auf das Pinsel- oder T-Symbol.
  5. Sichern Sie die Aufnahmen mit einem Klick auf das Speicher-Symbol links unten.

Neue Snapchat-Funktionen

Snapchat aktualisiert die App regelmäßig, oft kommen dann neue Funktionen hinzu. Das sind die wichtigsten Neuerungen des Jahres 2017 (Stand August 2017).

Was sind Trophäen bei Snapchat?

Snapchat hat sich eine Reihe von Aufgaben ausgedacht, für deren Erfüllung Sie virtuelle Trophäen einheimsen können. Diese Belohnungen haben allerdings nur ideellen Wert, Sie können damit keine Extras in der App freischalten oder Ähnliches.

Um die Trophäen zu erhalten, müssen Sie Punkte sammeln. Das funktioniert in erster Linie über das Versenden von Snaps, also Bildern oder Videos. Alle Punkte werden aufaddiert und münden ab einem bestimmten Score in verschiedene Trophäen wie einem goldenen Stern, einem Feuerwerk oder einem Geist. Unabhängig von Ihrer Gesamtpunktzahl gibt es für bestimmte Aktionen sofort eine Trophäe: So erhalten Sie das Sonnen-Symbol, wenn Sie einen Snap bei 37 Grad oder mehr verschicken. Um zu sehen, welche Trophäen schon freigeschaltet sind, drücken Sie auf das Pokal-Symbol, das in Ihrem Profil am oberen Rand zu finden ist.

Snap Map

Mit Snap Map können Sie Ihren Freunden mitteilen, wo Sie eine Aufnahme gemacht haben, indem Sie Ihren Standort teilen. Andere Nutzer sehen dann durch Heranzoomen der Karte auf wenige Meter genau, wo Sie sich gerade befinden – natürlich nur, solange Sie die Snapchat-App auch nutzen. Andersherum können Sie auf einer Weltkarte die aktuellen Aufenthaltsorte der eigenen Freunde ausmachen, sofern diese die Anzeige aktiviert haben. Ein “Geistmodus” lässt Sie die Karte auch unerkannt durchstöbern. Veranstaltungen können auf der Snap Map ebenfalls gepostet werden.

So nutzen Sie die Karte

Um die Karte zu nutzen, gehen Sie einfach in den Kamera-Modus und zoomen durch das Zusammenschieben zweier Finger auf dem Display aus der Ansicht heraus. Schon öffnet sich die Snap Map mit einer Einführung, wo Sie erste Einstellungen vornehmen können.

Wichtig: Haben Sie die Standortfreigabe für Ihre Freunde erst einmal aktiviert, kann es schnell passieren, dass Sie ungewollt Ihren Aufenthaltsort verraten. Denn beim Öffnen der App wird jedes Mal der Standort automatisch aktualisiert.

Backdrops und Paperclip

Die Neuerung mit dem Namen Paperclip bietet Ihnen die Möglichkeit, über das kleine Büroklammer-Symbol in der Kamera-Ansicht hinter Ihre Inhalte einen weiterführenden Link zu legen. Das ist sinnvoll, um zum Beispiel auf Ihre Homepage zu verweisen.

Mit den Backdrops sind Sie in der Lage, bestimmte Bereiche eines Bildes ausschneiden und den Hintergrund dann separat zu bearbeiten. Dafür nutzen Sie das Scheren-Symbol in der Kamera-Ansicht. Auf diese Weise können Sie nicht nur Ihr Gesicht, sondern auch den Hintergrund kreativ gestalten.

Magic Eraser

Der Magic Eraser, zu Deutsch Zauber-Radiergummi, ist ein wirklich hilfreiches Tool. Mit ihm können Sie in Sekunden unliebsame Gegenstände aus Fotos entfernen oder unkenntlich machen. Die nun entstandene Lücke verschmilzt mit dem Hintergrund, sodass die Bearbeitung des Bildes oft gar nicht auffällt. Um den Magic Eraser zu verwenden, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Machen Sie ein Foto und drücken zunächst auf das Scheren-Symbol in der vertikalen Leiste.
  2. Im Anschluss drücken Sie auf das Ball-Symbol mit den Sternen.
  3. Jetzt umkreisen Sie den Gegenstand, der entfernt werden soll, mit Ihrem Finger.
  4. Der Gegenstand verschwindet und der Hintergrund wird angepasst.

Snapchat entwickelt sich immer weiter

Im Kampf um die Gunst der Nutzer bietet Snapchat immer wieder neue Funktionen an, damit das Netzwerk gegen die Konkurrenz wie Instagram und Facebook bestehen kann. Mittlerweile hat sich der kostenlose Instant-Messaging-Dienst längst etabliert und bietet weit mehr, als Bilder und Videos mit Effekten und Filtern verschicken zu können. Dennoch lohnen schon diese Grundfunktionen, um Snapchat zumindest einmal auszuprobieren.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.