Weiche Haut ohne jegliche Makel, ein Funkeln in den Augen, strahlend weiße Zähne – all das lässt sich bei Photoshop retuschieren … oder gleich bei der Aufnahme so hinzaubern. Wie? Mit einer Softbox. Die sorgt für ein weiches und sehr schmeichelndes Licht, besonders bei Porträt- und Beauty-Aufnahmen. Hast du so ein Profi-Licht nicht zu Hause, kannst du es ganz leicht selbst bauen. Die Materialien dafür findest du größtenteils in deiner Küche. UPDATED zeigt dir, wie du dir eine Softbox selbst zusammenbastelst.

Was ist eine Softbox?

Eine Softbox ist eine spezielle Foto- und Studiolampe, die eingesetzt wird, um ein besonders weiches Licht zu erzeugen. Die Lichtstrahlen werden durch eine dünne weiße Stoffschicht am Lampenschirm gebrochen und gestreut weitergeleitet. Dadurch wird dem Model besonders bei Porträt- und Beauty-Aufnahmen geschmeichelt.

Das weiche Licht sorgt durch seine Streuung für eine schöne und makellose Haut ohne harte Schatten. Die Gesichtszüge wirken dadurch weicher und jünger. Meist kommt auch die Augenfarbe stärker zur Geltung und Zähne erstrahlen besonders weiß.

Bild von Frau mit schönem, ebenmäßigem Licht von Softbox
Foto ohne Falten, Schatten oder Makel: Dank einer Softbox kein Problem. (© 2019 puhhha / Getty Images)

Softbox selber bauen: Das brauchst du

Du willst zu Hause gern schöne Fotos von dir, deinen Liebsten und Freunden machen und benötigst dafür eine Softbox? Anstatt sie für viel Geld im Fotofachhandel zu kaufen, kannst du sie ganz leicht selbst bauen. Und das beste daran: Du findest die Materialien, die du fürs Basteln benötigst, in der Regel in deiner Küche.

Du brauchst für den Bau einer Softbox folgendes:

  • einen alten Karton oder feste, dicke Pappe
  • ein Lineal
  • eine Schere, besser sogar noch ein Cutter- oder Teppichmesser
  • einen Bleistift
  • Alufolie
  • Helles Backpapier
  • Paketklebeband
  • eine Glühbirne mit Netzteil

Wichtig ist beim Eigenbau, dass du eine Glühbirne mit 5.500 Kelvin kaufst. Diese gibt in etwa normales Tageslicht ab und schmeichelt der Haut des Models damit am meisten. Vermeide Glühbirnen mit weniger als 4.000 Kelvin oder mehr als 7.000 Kelvin. Sie lassen die menschliche Haut entweder zu gelb- oder blaustichig – und damit unnatürlich – wirken.

Auch lesenswert
Porträtaufnahme einer Frau mit Ringlicht
Selfies und Beauty-Fotografie mit einem Ringlicht

Softbox basteln: Anleitung

Hast du die nötigen Materialien zusammen, geht es ans Bauen der Softbox.

Tipp: Verwende für den Zuschnitt des Kartons oder der Pappe am besten ein Cutter- oder Teppichmesser, um klare Kanten zu erhalten.

Sorge für eine schnitt- und kratzfeste Unterlage und leg los:

  1. Zeichne auf deinen Karton mit Lineal und Bleistift vier Rechtecke mit den Maßen 44 x 25 cm.
  2. Schneide diese Rechtecke aus.
  3. Nimm eines der Karton-Rechtecke und miss mit dem Lineal die Mitte der langen Seite ab. Markiere sie mit dem Bleistift.
  4. Zähle nun von der Mitte aus in beide Richtungen des Rechtecks sechs Zentimeter nach außen und markiere die Stellen mit dem Bleistift, wie auf dem Schaubild gezeigt.
Schaubild von Kartonzuschnitt für das Bauen einer Softbox
Schaubild von Kartonzuschnitt für das Bauen einer Softbox (© 2019 UPDATED)
  1. Setze nun das Lineal an die obere linke Ecke des Kartons und ziehe eine Linie bis zu deinem markierten Punkt sechs Zentimeter links von der Mitte. Wiederhole dieses Vorgehen auf der rechten Seite.
Schaubild von Kartonzuschnitt für das Bauen einer Softbox
Schaubild von Kartonzuschnitt für das Bauen einer Softbox (© 2019 UPDATED)
  1. Du hast nun eine Art Trichter auf den Karton gezeichnet. Schneide es mit einem Cuttermesser aus. Wiederhole die Punkte 3 bis 6 nun und schneide alle vier Kartonagen entsprechend zurecht.
  2. Wickle anschließend jede Kartonage in Alufolie ein, sodass eine Seite glatt von der glänzenden Folienseite bedeckt wird.
  3. Tipp: Auf der Rückseite kannst du die Folie knicken wie du magst. Klebe die losen Enden auf der Rückseite mit Paketklebeband zusammen, sodass die Folie gut befestigt ist.

  4. Klebe anschließend alle Kartonagen an ihren abgeschnittenen Seiten mit dem Paketklebeband zusammen. Achte darauf, dass die glatte glänzende Seite der Kartonagen innen ist. Du erstellst so einen Lampenschirm.
Softbox von innen mit silberner Reflektoren-Seite
Durch die Alufolie imitierst du die silbern-glänzende Beschichtung industriell gefertigter Softboxen. (© 2019 OTTO)

Halterung für die Lampe basteln

Deine Softbox hat nun schon erste Formen angenommen. Der Lampenschirm steht bereits. Anschließend machst du dich an die Halterung für die Glühbirne, damit diese nicht lose im Lampenschirm hängt:

  1. Schneide erneut eine Kartonage in den Maßen 12 x 12 cm zurecht.
  2. Schneide in das Karton-Quadrat ein Loch in die Mitte, durch das das Gewinde der Glühbirne passt. Am besten zeichnest du mit Bleistift einen Kreis mit dem Netzteil als Schablone auf und schneidest danach mit dem Cuttermesser den Kreis aus.
  3. Wickle die Halterung in Alufolie ein und lass eine Seite dabei glatt und glänzend. Fixiere die Folie auf der Rückseite mit Paketklebeband.
  4. Stich mit dem Bleistift ein Loch in die Mitte der Alufolie und klapp die Folie nach hinten hin weg.
  5. Abschließend führst du das Netzteil der Glühbirne in die Halterung ein. Am besten nimmst du dazu das Ende mit dem Stromstecker und führst es von der glatten Seite aus ein, bis das Lampengewinde etwa bis zur Hälfte in der Halterung steckt.
  6. Schraube zuletzt die Glühbirne auf das Gewinde auf und klebe die Halterung hinten an deinen Lampenschirm, sodass die Glühbirne nach vorne herausschaut und von der glänzenden, glatten Alu-Seite des Lampenschirms umrandet wird.

Lampenschirm und Halterung haben zusammengefunden. Nun hast du ein Fotolicht mit Silber-Reflektoren gebastelt. Allerdings wirft diese Lampe ein sehr hartes und grelles Licht auf ein Model. Um das Licht stärker zu streuen, klebst du über die vordere Öffnung des Lampenschirms nun helles Backpapier.

Achtung: Du wirst etwa zwei Blätter Backpapier benötigen. Lass sich die Papiere nicht zu stark überschneiden. So sorgst du im schlimmsten Fall nur für einen unschönen Schatten. Versuche, die beiden Blätter relativ nahtlos aneinander zu legen. Klebe das Backpapier mit dem Paketklebeband fest und achte darauf, dass das Klebeband nur an der Außenseite des Lampenschirms sichtbar ist.

Auch lesenswert
Babybauchfotos: Ideen fürs Shooting
Perfekt in Szene gesetzt: 9 Tipps für schöne Babybauchfotos

In wenigen Schritten zum perfekten Foto-Licht

Eine Softbox ist mit nur wenig Ressourcen, Zeit und Geschick gebastelt. Selbst, wenn du kein großes Talent für Do-it-yourself-Projekte hast – eine Softbox gelingt dir auf jeden Fall. Du findest alle wichtigen Materialien zum Basteln in deiner Küche und hast mit unserer einfachen Anleitung schnell alle Einzelteile zusammengebaut.

Danach hast du eine Profi-Softbox, die besonders bei Porträt- und Beauty-Bildern durch ihr weiches und schmeichelndes Licht positiv auffällt. So steht dem nächsten Shooting mit toller Haut und weißen Zähnen nichts mehr im Weg.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.