Du drückst dich schon seit Monaten vor der Steuererklärung? Damit bist du nicht alleine, denn der Prozess ist für viele Menschen ein komplizierter Papierkrieg. Steuererklärungs-Apps für iOS und Android ersetzen vielleicht nicht den Steuerberater, doch sie helfen dir, den Überblick zu behalten und zu lernen, welche Angaben und Dokumente wichtig sind. UPDATED stellt dir fünf praktische Anwendungen vor.

1. Einfach: “Taxfix”

“Taxfix” ist die perfekte App für “einfache” Steuererklärungen von Arbeitnehmern und Studierenden. Für die Steuerangelegenheiten von Vermietern, Freiberuflern und Selbstständigen sowie für Einnahmen aus Forstwirtschaft und Einkünfte aus dem Ausland ist die erst im Juli 2017 veröffentlichte Anwendung nicht ausgelegt.

“Taxfix” will es dem Nutzer einfach machen: Alte Einkommensteuererklärungen kann er abfotografieren und hochladen – die Angaben erfasst die App dann automatisch. Im Anschluss stellt die Anwendung viele Fragen, rund 70 sind es im Durchschnitt. Im Vergleich dazu, dass der gesamte Katalog der App mehr als 1.000 Fragen umfasst, ist die Anzahl aber gar nicht so hoch. Außerdem sind die Erläuterungen so gut, dass der User schnell weiß, worauf die Fragen abzielen. Und wenn er doch einmal nicht die Antwort weiß, etwa weil noch Dokumente fehlen, lässt sich ein Punkt überspringen und zu einem späteren Zeitpunkt ausfüllen.

Die Beantwortung der Fragen soll nur etwa 25 Minuten dauern. Anschließend berechnet die App, wie hoch die Rückzahlung ausfallen könnte, und überträgt die fertige Steuererklärung über eine Schnittstelle in das Elster-Programm. Darüber gelangt sie zum Finanzamt. Der Download von “Taxfix” ist noch gratis, nach der Übermittlung an das Finanzamt zahlt der Nutzer 34,99 Euro (Stand: April 2018).

Die Steuererklärungs-App “Taxfix” steht sowohl bei iTunes als auch bei Google Play zum Download zur Verfügung.

Taxfix Steuererklärung App
Einfache Fragen, leichte Antworten: Mit “Taxfix” soll die Steuererklärung nur circa 25 Minuten dauern. (© 2018 Taxfix GmbH / Google Play Store )

2. Fortschrittlich: “Taxbutler”

Auch das Start-up “Taxbutler” hat 2017 eine App für Steuererklärungen auf den Markt gebracht. Sie eignet sich für Angestellte, Beamte, Rentner, Schüler und Studenten.

Alles, was du mit “Taxbutler” für deine Steuererklärung brauchst, ist ein Smartphone mit funktionsfähiger Kamera. Denn mit dieser fotografierst du deine Belege und speicherst sie in der App ab. Eine künstliche Intelligenz bereitet die Daten anschließend auf und erstellt damit deine Steuererklärung.

Erst wenn du die Informationen auf ihre Richtigkeit geprüft und über eine Elster-Schnittstelle an das Finanzamt übermittelt hast, fallen Kosten von 29 Euro (Stand: April 2018) an.

Die Steuererklärungs-App “Taxbutler” kannst du bei iTunes oder bei Google Play herunterladen.

3. Ausführlich: “WISO steuer”

“WISO steuer” ist eins der am meisten genutzten und beliebtesten Tools, die bei der Steuererklärung helfen sollen. Auch als Tablet-App lässt sich das Programm nutzen, um eine komplette Steuererklärung abzugeben.
“WISO”-Neulinge können die Anwendung kostenlos testen und sich registrieren, wenn sie ihre Daten speichern wollen. Diese lassen sich jederzeit wieder aufrufen und bearbeiten. Über einen In-App-Kauf von 34,99 Euro (Stand: April 2018) werden die Daten an das Finanzamt übermittelt.

Auch Nutzer der Software-Programme “WISO steuer: Sparbuch” und “WISO steuer: Mac” können kostenlos auf die App zugreifen. Sie haben den Vorteil, dass die Anwendung die Daten aus den Vorjahren von der Software übernimmt. Mit einem Benutzerkonto verbinden User ihre Steuererklärung zwischen Tablet, Browser und “WISO”-Desktop-Software. Mit gültiger Lizenz ist die Übermittlung der Steuererklärung an das Finanzamt via App für sie außerdem kostenlos.

Die App “WISO steuer” bietet zudem Steuertipps per Videoclip, Ratgeber und viele Musterbriefe.

“WISO steuer” ist über iTunes und Google Play für iOS und Android verfügbar.

WISO Steuer Steuererklärung App
Mit einem Benutzerkonto haben “WISO”-User von Tablet-App und PC Zugriff auf ihre Steuererklärung. (© 2018 Buhl Data Service GmbH / Google Play Store)

4. Übersichtlich: “Tax@Home”

Schritt für Schritt führt auch die App “Tax@Home” zur fertigen Steuererklärung. Sie eignet sich für Arbeitnehmer und Studenten.

Während des Jahres sammelt der Nutzer seine Belege in der App und verwaltet sie digital. Am Jahresende hat er sie alle schon beisammen und kann sie schnell und einfach für die Steuererklärung heranziehen.

“Tax@Home” bietet außerdem Informationen und Checklisten zu komplexen Steuersachverhalten. Und auch mit einem übersichtlichen Design punktet die App.

Die Steuererklärungs-App “Tax@Home” steht bei iTunes und Google Play kostenlos zum Download bereit.

5. Kostenlos: “Steuerbot”

Das Wort “Bot” im Namen der App klingt erst einmal abschreckend. Doch der “Steuerbot” erweist sich als außerordentlich kompetentes und freundliches Programm für Arbeitnehmer, Auszubildende und Studenten. Andere Steuerfälle, etwa bei Selbstständigen, Freiberuflern oder Vermietern, werden nicht unterstützt.

Die App chattet mit dem Nutzer: Der Bot stellt (einfache) an die persönliche Situation angepasste Fragen, der User antwortet. Zwischendurch gibt die Anwendung auch noch Tipps, wie sich vielleicht noch etwas mehr aus der Steuererklärung herausholen lässt.

Anhand der Antworten des Nutzers generiert “Steuerbot” die Steuererklärung, die direkt und kostenlos über die Elster-Schnittstelle ans Finanzamt gesendet werden kann.

“Steuerbot” kannst du bei iTunes und Google Play herunterladen.

Steuerbot Steuererklärung App
Die App “Steuerbot” übermittelt die Steuererklärung kostenlos ans Finanzamt. (© 2018 Steuerbot GmbH / Google Play Store)

Mit Apps sparst du Zeit bei deiner Steuererklärung

Für ihre Steuererklärung benötigen manche Menschen mehrere Stunden. Die Apps sollen den Aufwand wesentlich reduzieren und im besten Fall auf eine halbe Stunde verkürzen. Die Voraussetzung dafür ist, dass alle Unterlagen beisammen und sortiert sind. Doch auch bei dieser Aufgabe helfen die Steuererklärungs-Apps teilweise, indem sich Belege digital sammeln und verwalten lassen. Und so nehmen einem die Anwendungen zwar nicht die komplette Arbeit ab, eine hilfreiche Unterstützung beim Ausfüllen der Steuererklärung sind sie aber allemal.

Disclaimer
Die OTTO (GmbH & Co KG) übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit, Aktualität, Vollständigkeit, Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der auf updated.de zur Verfügung gestellten Informationen und Empfehlungen. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die offiziellen Herstellervorgaben vorrangig vor allen anderen Informationen und Empfehlungen zu beachten sind und nur diese eine sichere und ordnungsgemäße Nutzung der jeweiligen Kaufgegenstände gewährleisten können.